Beuteltiere: Infos und Fotos zu den verschiedenen Beuteltieren

Kängurus, Koalas, Wombats, Opossums und Beutelmäuse gehören alle zu der eigentümlichen Säugetierart der Beuteltiere. Sie leben vor allem in Australien und Südamerika und tragen ihren sehr früh geborenen Nachwuchs bis zu einem Jahr in einen Beutel, bzw. einer Hautfalte. Weshalb Beuteltiere vor allem in Australien leben, ist momentan noch Gegenstand der Forschung. Man vermutet, dass die Tiere aus Amerika über verschiedene Landzugänge vor der Trennung der Kontinente dorthin gelangten. In Europa, Afrika oder auf Neuseeland sind Beuteltiere nicht verbreitet.

1. Die Vielfalt der Beuteltiere ist sehr groß

Koala Mutter mit JungtierBei den Beuteltieren herrscht eine große Formen- und Artenvielfalt, da sich die Tiere an sehr spezifische biologische Nischen angepasst haben. Deshalb ist auch eine einheitliche Definition von Beuteltieren schwierig. So leben Koalas die meisten Zeit auf den Eukalyptusbäumen und fressen die Blätter.

 

Kängurus leben im Australischen Outback und können aufgrund ihrer kräftigen Hinterläufe weite Strecken zurücklegen. Gleithörnchen oder Riesengleitbeulter haben zwischen ihren Extremitäten eine Flughaut ausgebildet, mit der sie mühelos von Baumwipfel zu Baumwipfel gleiten können. Ihre gelenkigen Finger ermöglichen ihnen, sicher in den Baumkronen zu klettern und sich von den dortigen Früchten zu ernähren. Einige Tiere wie die Beutelratte, die Beutelmaus oder der ausgestorbene Beutelwolf sehen ihren vermeintlichen Verwandten unter den Plazentatieren noch sehr ähnlich, ohne jedoch ein evolutionäres Verwandtschaftsverhältnis zu ihnen zu besitzen.

 

Die Beuteltiere werden manchmal als die ursprüngliche Form der Säugetiere bezeichnet, da sie kleinere und weniger komplex gebaute Gehirne besitzen, keine Plazenta (Gebärmutter) aufweisen und verdoppelte Fortpflanzungsorgane haben. Die Tragzeit der Beuteltierweibchen ist sehr verschieden: Sie beträgt 11 bis 43 Tage, wonach der Embryo durch den Geburtskanal in den Beutel der Mutter kriecht und sich dort fest mit der Zitze verbindet. Dort verbleibt er dann für viele mehrere Woche und Monate und wächst heran. Jungtiere verbringen oft das erste Lebensjahr im Beutel oder auf dem Rücken der Mutter, bevor sie sich ein eigenes Revier suchen. Oftmals sieht man während des Wachstums ein Junges aus dem Beutel des Muttertiers blicken.

2. Der Beutel bietet viele Vorteile

Känguru mit Jungtier im BeutelObwohl dieses Fortpflanzungsverhalten sehr kompliziert wirkt, hat es durch die Verkürzung der Tragezeit und der schnellen Genarationsfolge für die Beuteltierarten einige Vorteile, die ihnen ihr Überleben auch in Konkurrenzsituationen zu anderen Tieren sichern. Durch das Modell der adaptiven Radiation konnten die Beuteltiere mithilfe spezieller Merkmale bestimmte ökologische Nischen besetzen und sich gegen Vertreter der höheren Säugetierklassen durchsetzen.

 

Aufgrund menschlicher Zerstörung ihres Lebensraumes oder intensiver Bejagung sind viele Beuteltiere heute bereits ausgestorben oder davon bedroht. So sind die Zahlen der Beutelmulle und auch der Beutelteufel auf Tasmanien rückläufig und sie stehen auf der roten Liste des Artenschutzes.

 

In unseren Tierlexikon finden Sie Artikel zu den verschiedenen Beuteltieren, in welchen wir Ihnen deren Ernährung, Lebensweise und Fortpflanzungsverhalten vorstellen. Zudem gibt es viele Bilder und Fotos, sowie eine Übersicht aller Beuteltiere.

Parmakänguru: Informationen zum beinahe ausgestorbenen Wallaby

Parmakänguru

wissenschaftlicher Name: Macropus parma. Das Parmakänguru (oder Parmawallaby) gehört zur Gattung der Echten Kängurus. Erstmals erwähnt: 1846 durch Waterhouse Englisch: Parma Wallaby Französisch: Wallaby de Parma Gattung: Echte Kängurus (Macropus) Unterfamilie: Eigentliche Kängurus (Macropodinae) Familie: Kängurus (Macropodidae) Ordnung: Diprotodontia Überordnung: Australidelphia Unterklasse: Beutelsäuger oder Beuteltiere (Metatheria) Klasse: Säugetiere (Mammalia) Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda) Überklasse: Kiefertiere (Gnathostomata) Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata) […]

Bürstenrattenkänguru: Kleines und seltenes Bürstenkänguru

Bürstenrattenkänguru

wissenschaftlicher Name: Bettongia penicillata. Das Bürstenrattenkänguru gehört zur Gattung der Bürstenkängurus. Erstmals erwähnt: 1837 durch Gray Englisch: Brush-tailed Rat-kangaroo Französisch: Bettongie à queue touffue, Rat-kangourou à queue touffue Niederländisch: Borstelstaartkangoeroerat Schwedisch: Bettong, Borstsvansad opossumråtta, Borstsvansad råttkänguru Spanisch: Canguro-rata colipeludo Gattung: Bürstenkängurus (Bettongia) Familie: Rattenkängurus (Potoroidae) Ordnung: Diprotodontia Überordnung: Australidelphia Unterklasse: Beutelsäuger oder Beuteltiere (Metatheria) Klasse: Säugetiere (Mammalia) Reihe: […]

Brillen-Hasenkänguru: Steckbrief und Lebensweise

Brillen Hasenkänguru Illustration

wissenschaftlicher Name: Lagorchestes conspicillatus. Das Brillen-Hasenkänguru gehört zur Gattung der Hasenkängurus Erstmals erwähnt: 1842 durch Gould Englisch: Spectacled Hare-wallaby Gattung: Hasenkängurus (Lagorchestes) Familie: Kängurus (Macropodidae) Ordnung: Diprotodontia Überordnung: Australidelphia Unterklasse: Beutelsäuger oder Beuteltiere (Metatheria) Klasse: Säugetiere (Mammalia) Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda) Überklasse: Kiefertiere (Gnathostomata) Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata) Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere (Chordata) Unterabteilung: Neumundtiere (Deuterostomia) Bilateria Abteilung: Gewebetiere (Eumetazoa) Unterreich: […]

Bergkänguru: Informationen und Lebensweise

Bergkänguru

Bergkänguru oder Wallaroo. wissenschaftlicher Name: Macropus robustus. Das Bergkänguru gehört zur Gattung der Echte Kängurus. Erstmals erwähnt: 1841 durch Gould Englisch: Common Wallaroo, Hill Kangaroo, Hill Wallaroo, Euro Französisch: Wallaroo Gattung: Echte Kängurus (Macropus) Unterfamilie: Eigentliche Kängurus (Macropodinae) Familie: Kängurus (Macropodidae) Ordnung: Diprotodontia Überordnung: Australidelphia Unterklasse: Beutelsäuger oder Beuteltiere (Metatheria) Klasse: Säugetiere (Mammalia) Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda) Überklasse: Kiefertiere […]

Moschusrattenkänguru: Einzigartige Känguruart

Moschusrattenkänguru

wissenschaftlicher Name: Hypsiprimnodon moschatus. Das Moschusrattenkänguru gehört zur Familie der Rattenkängurus erstmals erwähnt: 1876 durch Ramsay Englisch: Musky Rat-kangaroo Französisch: Rat musqué kangourou   Gattung: Moschusrattenkängurus (Hypsiprimnodon) Familie: Moschusrattenkängurus (Hypsiprymnodontidae) Ordnung: Diprotodontia Überordnung: Australidelphia Unterklasse: Beutelsäuger oder Beuteltiere (Metatheria) Klasse: Säugetiere (Mammalia) Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda) Überklasse: Kiefertiere (Gnathostomata) Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata) Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere (Chordata) Überstamm: Neumundtiere (Deuterostomia) […]

Bänder-Hasenkänguru: Merkmale und Lebensweise

wissenschaftlicher Name: Lagostrophus fasciatus. Das Bänder-Hasenkänguru (oder Gebänderte Hasenkänguru) gehört zur Familie der Eigentlichen Kängurus. Erstmals erwähnt: 1807 durch Péron & Lesueur Englisch: Banded Hare-wallaby, Munning Französisch: Wallaby-lièvre à bandes, Wallaby-lièvre rayé, Wallaby rayé Dänisch: Stribet harekænguru Finnisch: Juovakenguru Italienisch: Canguro striato Niederländisch: Gestreepte haaskangoeroe Schwedisch: Bandad harvallaby, Tvärbandad harvallaby Spanisch: Canguro-liebre rayado, Wallabi rayado Gattung: […]

Östliches graues Riesenkänguru: Informationen und Besonderheiten

Östliches Graues Riesenkänguru

wissenschaftlicher Name: Macropus giganteus. Das Östliche graue Riesenkänguru gehört zur Gattung der Echten Kängurus. Erstmals erwähnt: 1790 durch Shaw Englisch: Eastern Grey Kangaroo Französisch: Kangourou géant Gattung: Echte Kängurus (Macropus) Unterfamilie: Eigentliche Kängurus (Macropodinae) Familie: Kängurus (Macropodidae) Ordnung: Diprotodontia Überordnung: Australidelphia Unterklasse: Beutelsäuger oder Beuteltiere (Metatheria) Klasse: Säugetiere (Mammalia) Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda) Überklasse: Kiefertiere (Gnathostomata) Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata) […]

Flinkwallaby: Informationen über das flinke Känguru

Mehrere Flinkwallabys

wissenschaftlicher Name: Macropus agilis. Das Flinke Känguru gehört zur Gattung der Echten Kängurus. Erstmals erwähnt: 1842 durch Gould Englisch: Agile Wallaby, River Wallaby, Sand Wallaby, Sandy Wallaby Französisch: Wallaby agile Gattung: Echte Kängurus (Macropus) Unterfamilie: Eigentliche Kängurus (Macropodinae) Familie: Kängurus (Macropodidae) Ordnung: Diprotodontia Überordnung: Australidelphia Unterklasse: Beutelsäuger oder Beuteltiere (Metatheria) Klasse: Säugetiere (Mammalia) Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda) Überklasse: Kiefertiere […]

Rotes Rattenkänguru: Infos und Besonderheiten

Rotes Rattenkänguru

wissenschaftlicher Name: Aepyprymnus rufescens. Das Rote Rattenkänguru gehört zur Familie der Rattenkängurus. Erstmals erwähnt: 1837 durch Gray Englisch: Rufous Bettong, Rufous Rat-kangaroo Französisch: Rat-kangourou rougeâtre   Gattung: Großrattenkängurus (Aepyprymnus) Familie: Rattenkängurus (Potoroidae) Ordnung: Diprotodontia Überordnung: Australidelphia Unterklasse: Beutelsäuger oder Beuteltiere (Metatheria) Klasse: Säugetiere (Mammalia) Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda) Überklasse: Kiefertiere (Gnathostomata) Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata) Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere (Chordata) Unterabteilung: […]

Sumpfwallaby: Der farbenfrohe Einzelgänger

Sumpfwallaby

wissenschaftlicher Name: Wallabia bicolor. Das Sumpfwallaby gehört zur Familie der Eigentlichen Kängurus erstmals erwähnt: 1804 durch Desmaresst Englisch: Swamp Wallaby, Black-tailed Wallaby Französisch: Wallaby bicolore Unterfamilie: Eigentliche Kängurus (Macropodinae) Familie: Eigentliche Kängurus (Macropodidae) Ordnung: Beuteltiere (Marsupialia) Unterklasse: Beutelsäuger (Metatheria) Klasse: Säugetiere (Mammalia) Unterstamm: Kiefertiere (Gnathostomata) Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere (Chordata) Unterabteilung: Neumundtiere (Deuterostomia) Bilateria Allgemeines Diese Art […]

Goodfellow-Baumkänguru: Infos und Steckbrief

Goodfellow Baumkänguru isst

wissenschaftlicher Name: Dendrolagus goodfellowi. Das Rote Baumkänguru gehört zur Gattung der Baumkängurus. Erstmals erwähnt: 1908 durch Thomas Englisch: Goodfellow’s Tree-kangaroo, Ornate Tree-kangaroo, Red Tree-kangaroo Goodfellow’s Tree-kangaroo Französisch: Kangourou arboricole de Goodfellow Dänisch: Goodfellows trækænguru Italienisch: Canguro arboricolo di Goodfellow Niederländisch: Goodfellow’s boomkangoeroe Schwedisch: Goodfellows trädkänguru Gattung: Baumkängurus (Dendrolagus) Familie: Kängurus (Macropodidae) Ordnung: Diprotodontia Überordnung: Australidelphia Unterklasse: Beutelsäuger oder […]

Zwergsteinkänguru: Infos zum kleinen Felskänguru

Zwergsteinkänguru mit Baby im Beutel

Zwergsteinkänguru, Nabarlek oder Zwergfelskänguru: wissenschaftlicher Name: Petrogale concinna. Das Zwergsteinkänguru gehört zur Familie der Eigentlichen Kängurus Gould, 1842 Englisch: Pygmy Rock Wallaby, Little Rock Wallaby, Nabarlek Französisch: Petit wallaby de rochers Gattung: Felskängurus (Petrogale) Familie: Kängurus (Macropodidae) Ordnung: Diprotodontia Überordnung: Australidelphia Unterklasse: Beutelsäuger oder Beuteltiere (Metatheria) Klasse: Säugetiere (Mammalia) Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda) Überklasse: Kiefertiere (Gnathostomata) Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata) […]

Rotes Riesenkänguru: Alles zur größten Känguruart

Rotes Riesenkänguru

wissenschaftlicher Name: Macropus rufus. Das Rote Riesenkänguru gehört zur Gattung der Echte Kängurus. Erstmals erwähnt: 1822 durch Desmarest Englisch: Red Kangaroo Französisch: Kangourou roux   Gattung: Echte Kängurus (Macropus) Unterfamilie: Eigentliche Kängurus (Macropodinae) Familie: Kängurus (Macropodidae) Ordnung: Diprotodontia Überordnung: Australidelphia Unterklasse: Beutelsäuger oder Beuteltiere (Metatheria) Klasse: Säugetiere (Mammalia) Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda) Überklasse: Kiefertiere (Gnathostomata) Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata) Stamm: […]

Buschkänguru: Infos zur Beuteltierfamilie und Steckbriefe der Arten

Graues Buschkänguru

wissenschaftlicher Name: Dorcopsis. Buschkängurus sind eine Gattung der Beuteltiere Infos zu den Buschkängurus Englisch: Forest Wallabies, Dorcopsis Französisch: Wallabies buissonniers   Familie: Kängurus (Macropodidae) Ordnung: Diprotodontia Überordnung: Australidelphia Unterklasse: Beutelsäuger oder Beuteltiere (Metatheria) Klasse: Säugetiere (Mammalia) Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda) Überklasse: Kiefertiere (Gnathostomata) Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata) Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere (Chordata) Unterabteilung: Neumundtiere (Deuterostomia) Bilateria Abteilung: Gewebetiere (Eumetazoa) Unterreich: Vielzeller […]

Nagelkänguru: Merkmale der Beuteltierfamilie und Steckbriefe der Arten

Nördliches Nagelkänguru

wissenschaftlicher Name: Onychogalea. Nagelkängurus sind eine Familie der Beuteltiere. Infos zu den Nagelkängurus Englisch: Nailtail Wallabies Französisch: Onychogales   Familie: Kängurus (Macropodidae) Ordnung: Diprotodontia Überordnung: Australidelphia Unterklasse: Beutelsäuger oder Beuteltiere (Metatheria) Klasse: Säugetiere (Mammalia) Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda) Überklasse: Kiefertiere (Gnathostomata) Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata) Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere (Chordata) Unterabteilung: Neumundtiere (Deuterostomia) Bilateria Abteilung: Gewebetiere (Eumetazoa) Unterreich: Vielzeller (Metazoa) Reich: […]

Nacktbrustkänguru: Informationen zum ausgestorbenen Beutelsäuger

Nacktbrust- oder Wüstenrattenkänguru: wissenschaftlicher Name: Caloprymnus campestris. Das Nacktbruskänguru gehörte zur Familie der Rattenkängurus erstmals erwähnt: 1843 durch Gould Englisch: Buff-nosed Rat-kangaroo, Desert Rat-kangaroo, Plains Rat-kangaroo Französisch: Rat-kangourou du désert Dänisch: Ørkenkængururotte Finnisch: Aavikkokenguru Italienisch: Ratto canguro campestre Niederländisch: Woestijnratkangoeroe Schwedisch: Ökenopossumråtta, Ökenråttkänguru Spanisch: Canguro del desierto, Canguro-rata desértico   Gattung: Nacktbrustkängurus (Caloprymnus) Unterfamilie: Rattenkängurus (Potoroinae) […]

Matschie-Baumkänguru: Auffällig gefärbt und selten

Matschie Baumkänguru

Wissenschaftlicher Name: Dendrolagus matschiei. Das Matschie-Baumkänguru gehört zur Gattung der Baumkängurus. Erstmals erwähnt: 1907 durch Förster & Rothschild Englisch: Huon Tree-kangaroo, Matschie’s Tree-kangaroo Französisch: Kangourou arboricole de Matschie Dänisch: Matscies trækænguru Italienisch: Canguro arboricolo di Matschie Niederländisch: Matschies boomkangoeroe Schwedisch: Matschies trädkänguru, Röd trädkänguru Gattung: Baumkängurus (Dendrolagus) Familie: Kängurus (Macropodidae) Ordnung: Diprotodontia Überordnung: Australidelphia Unterklasse: Beutelsäuger oder Beuteltiere […]

Quokka: Das Kurzschwanzkänguru im Portrait

Kurzschwanzkänguru oder Quokka

wissenschaftlicher Name: Setonix brachyurus. Das Kurzschwanzkänguru gehört zur Familie der Eigentlichen Kängurus. erstmals erwähnt: 1830 durch Quoy & Gaimard Englisch: Quokka, Short-tailed Wallaby Französisch: Kangourou à queue courte Gattung: Kurzschwanzkängurus (Setonix) Unterfamilie: Eigentliche Kängurus (Macropodinae) Familie: Eigentliche Kängurus (Macropodidae) Ordnung: Beuteltiere (Marsupialia) Unterklasse: Beutelsäuger (Metatheria) Klasse: Säugetiere (Mammalia) Unterstamm: Kiefertiere (Gnathostomata) Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere (Chordata) Unterabteilung: […]

Zottel-Hasenkänguru: Nahezu ausgestorbenes Mini-Känguru

wissenschaftlicher Name: Lagorchestes hirsutus. Das Zottel-Hasenkänguru gehört zur Gattung der Hasenkängurus. Erstmals erwähnt: 1844 durch Gould. Englisch: Ormala, Rufous Hare-wallaby, Western Hare-wallaby, Wurrup, Mala Französisch: Wallaby-lièvre de l’ouest, Wallaby-lièvre roux Dänisch: Vestharekænguru Finnisch: Lännenjäniskenguru Italienisch: Canguro lepre occidentale Niederländisch: Westelijke haaskangoeroe Schwedisch: Västlig harvallaby Spanisch: Canguro-liebre peludo, Wallabi rojo Gattung: Hasenkängurus (Lagorchestes) Familie: Kängurus (Macropodidae) Ordnung: Diprotodontia […]

Langfußpotoroo: Stark bedrohtes Kaninchenkänguru

wissenschaftlicher Name: Potorous longipes. Der Langfußpotoroo gehört zur Gattung der Kaninchenkängurus. Auch bekannt als Langfuß-Kaninchenkänguru. Erstmals erwähnt: 1980 durch Seebeck & Johnston Englisch: Long-footed Potoroo Gattung: Kaninchenkängurus (Potorous) Familie: Rattenkängurus (Potoroidae) Ordnung: Diprotodontia Überordnung: Australidelphia Unterklasse: Beutelsäuger oder Beuteltiere (Metatheria) Klasse: Säugetiere (Mammalia) Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda) Überklasse: Kiefertiere (Gnathostomata) Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata) Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere (Chordata) Überstamm: Neumundtiere […]

Bennettwallaby: Das mittelgroße Känguru im Portrait

Bennettwallaby

Bennettwallaby Oder Rotnackenwallaby: wissenschaftlicher Name: Macropus rufogriseus. Das Bennettwallaby gehört zur Gattung der Echten Kängurus. Erstmals erwähnt: 1817 durch Desmarest Englisch: Bennett’s Wallaby, Red-necked Wallaby Französisch: Wallaby de Bennett Estnisch: Benneti känguru Finnisch: Punakaulakenguru Italienisch: Wallaby di Bennet Kroatisch: Crvenkastosivi klokan Niederländisch: Benett’s wallaby Norwegisch: Rødhalset wallaby Polnisch: Walabia Bennetta Schwedisch: Rödhalsad vallaby Slowakisch: Kengura Benettova […]

Grüner Ringbeutler: Nachtaktiver Einzelgänger

Grüner Ringbeutler

Grüner Ringbeutler oder Streifen-Ringschwanzbeutler: wissenschaftlicher Name: Pseudochirops archeri. Der Grüne Ringbeutler gehört zur Gattung der Ringbeutler. erstmals erwähnt: 1884 durch Collett Englisch: Green Ringtail Possum, Striped Ringtail Französisch: Ringtail du pelage rayé   Gattung: Ringbeutler i.e.S. (Pseudochirops) Familie: Ringbeutler (Pseudocheiridae) Ordnung: Beuteltiere (Marsupialia) Unterklasse: Beutelsäuger (Metatheria) Klasse: Säugetiere (Mammalia) Unterstamm: Kiefertiere (Gnathostomata) Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere (Chordata) […]

Felsenringbeutler: Merkmale und Besonderheiten

Felsenringbeutler

Felsenringbeutler oder Felsen-Ringelschwanzbeutler: wissenschaftlicher Name: Pseudochirops dahli. Der Felsenringbeutler gehört zur Gattung der Ringbeutler erstmals erwähnt: 1895 durch Collett Englisch: Rock Ringtail, Rock-haunting Ringtail, Rock Ringtail Possum Französisch: Ringtail des rochers   Gattung: Ringbeutler i.e.S. (Pseudochirops) Familie: Ringbeutler (Pseudocheiridae) Ordnung: Beuteltiere (Marsupialia) Unterklasse: Beutelsäuger (Metatheria) Klasse: Säugetiere (Mammalia) Unterstamm: Kiefertiere (Gnathostomata) Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere (Chordata) Unterabteilung: […]

Herbert-River-Ringbeutler: Merkmale und Systematik

wissenschaftlicher Name: Pseudocheirus herbertensis. Der Herbert-River-Ringbeutler gehört zur Gattung der Ringelschwanz-Kletterbeutler. erstmals erwähnt: 1884 durch Collett Englisch: Herbert-River Ringtail   Gattung: Ringelschwanz-Kletterbeutler (Pseudocheirus) Familie: Ringbeutler (Pseudocheiridae) Ordnung: Beuteltiere (Marsupialia) Unterklasse: Beutelsäuger (Metatheria) Klasse: Säugetiere (Mammalia) Unterstamm: Kiefertiere (Gnathostomata) Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere (Chordata) Unterabteilung: Neumundtiere (Deuterostomia) Bilateria (50 votes, average: 4,10 out of 5) Loading…

Kleiner Kurznasenbeutler: Merkmale & Lebensweise

Kleiner Kurznasenbeutler

wissenschaftlicher Name: Isoodon obesolus. Der Kleine Kurznasenbeutler gehört zur Gattung der Kurznasenbeutler. erstmals erwähnt: 1797 durch Shaw & Nodder Englisch: Southern Short-nosed Bandicoot, Southern Brown Bandicoot Gattung: Kurznasenbeutler (Isoodon) Unterfamilie: Australische Nasenbeutler (Peramelinae) Familie: Eigentliche Nasenbeutler (Peramelidae) Ordnung: Nasenbeutler (Peramelemorphia) Unterklasse: Beutelsäuger oder Beuteltiere (Metatheria) Klasse: Säugetiere (Mammalia) Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda) Überklasse: Kiefertiere (Gnathostomata) Unterstamm: Wirbeltiere […]