Reptilien

Reptilien, oder auch Kriechtiere genannt, sind eine Gruppe der Wirbeltiere, die sich in die Ordnungen Schildkröten, Schuppenechsen und Krokodile unterteilt. Eigentlich zählen auch die Vögel zu den Reptilien, da sie einen gemeinsamen Vorfahren haben: den Archaeopteryx, einen Dinosaurier. Daher spricht die aktuelle Forschung nicht mehr von Reptilien und Vögeln, sondern fasst diese unter dem Begriff Sauropsida zusammen. Es gibt über 10.000 Reptilienarten auf der Erde, die hauptsächlich an Land, einige allerdings auch im Wasser leben. Auch die ausgestorbenen Dinosaurier gehören zu den Reptilien und am Aussehen mancher heutiger Arten erkennt man diese Verwandtschaft noch deutlich. Erste fossile Funde versteinerter Reptilien weisen auf ein Alter von über 300 Millionen Jahren hin.

 

Eine Definition ist aufgrund der komplexen evolutionsgeschichtlichen Verwandtschaftsverhältnisse schwer aufzustellen. Einige wichtige Merkmale lassen sich dennoch nennen und somit zur gemeinsamen Bestimmung der Reptilien anführen.

1. Darin unterscheiden sich Reptilien von anderen Wirbeltieren

Blaue ViperIm Gegensatz zu den Amphibien weisen Reptilien eine trockene, schuppige Hornhaut auf, die weder von Federn noch von Fell bedeckt ist. Diese Haut streifen einige Reptilien während des Wachstums ab und man kann deshalb diese Schuppenhüllen manchmal auch in der Natur finden. Besonders ausgeprägt ist diese Häutung bei Schlangen. Sie besitzen ein Knochenskelett und haben einen länglichen Körper mit 4 Extremitäten, die bei manchen Arten, wie den Schlangen, jedoch vollkommen verkümmert sind.

 

Sie atmen durch Lungen und sind wechselwarm, d. h. sie können ihre Körpertemperatur nicht selbst regulieren, sondern sind von der Außentemperatur abhängig. Daher kann man Echsen in den Sommermonaten häufig beim Sonnenbaden auf Steinen und Mauern beobachten. In einem Terrarium muss dieses Sonnenlicht künstlich durch eine Wärmelampe simuliert werden. Im Winter fallen daher heimische Reptilien in eine Winterstarre und zehren von den ihren Fettreserven.

 

Die meisten Reptilien legen nach der Fortpflanzung weichschalige Eier ab, nur wenige Ausnahmen gebären lebenden Nachwuchs.

2. Reptilien fressen sowohl Pflanzen als auch andere Tiere

SmaragdeidechseManche Reptilien sind Pflanzenfresser, bei einigen stehen nur Insekten und kleinere Reptilien oder Säugetiere auf dem Speiseplan. Andere sind Allesfresser und stellen ihre Nahrung nach dem jeweiligen Angebot zusammen. Wenn Sie Reptilien als Haustier halten möchten, können Sie folgenden Tipp beachten: Je größer das Reptil, desto größer seine Beute. Einige Reptilien bevorzugen übrigens Lebendfutter, da sie die Bewegungsreize brauchen, um das Tier auch als Beute zu erkennen.

 

Obwohl viele Menschen bei Reptilien an exotische und farbenfrohe Echsen denken, sind auch in Deutschland einige Arten beheimatet: Ringelnatter, Aspisviper, Zauneidechse, Smaragdeidechse und europäische Sumpfschildkröte leben Deutschland, sind aber in manchen Bundesländern bereits ausgestorben und daher auf der Roten Liste des Artenschutzes verzeichnet.

3. Darauf sollten Sie beim Kauf eines Reptils achten

Wenn Sie selbst über den Kauf eines Leguans, Drusenkopfs oder einer Agame nachgedacht haben, finden Sie auf unserer Seite bereits erste Informationen zu diesen Tieren und ihrer Haltung in einem Terrarium. Zudem geben wir Ihnen Tipps zur angemessenen Ausstattung des künstlichen Lebensraumes und beraten Sie bei der Auswahl des Tieres. Besonders bei Schildkröten sollten Sie den Kauf genau überdenken, da diese Tiere auch in der Natur ein sehr hohes Alter erreichen können und Sie möglicherweise überleben.

 

Leoparden GeckoInsbesondere Kinder sind von der Farbenpracht der Reptilien auf Fotos begeistert und hegen den Wunsch, einen Gecko oder vielleicht sogar ein Chamäleon zu Hause zu halten. Dabei sollte jedoch beachtet werden, dass Reptilien weder Kuscheltiere noch sonderlich menschenbezogen sind und am liebsten in Ruhe in ihrem Terrarium sitzen. Dies macht Sie auf der anderen Seite auch relativ pflegeleicht, wenn man ihren Lebensraum passend ausgestaltet und für genug Verstecke, Wärmeplätze sowie richtiges Futter sorgt.

 

In unserem Lexikon finden sie zusätzlich zu den Informationen auch Bilder zu vielen Reptilien sowie eine Übersicht der artenspezifischen Merkmale. Videos zur Terrariengestaltung ergänzen die Artikel.  

Chamäleon – Herkunft, Besonderheiten und Tipps zur Haltung

Chämaleon

Es gibt rund 200 bekannte Chamäleon-Arten, die sich in Echte Chamäleons und Stummelschwanzchamäleons einteilen lassen. Chamäleons zeichnen sich durch ihre Kommunikation mittels Farbwechsel, ihre Schleuderzunge und die unabhängig voneinander beweglichen Augen aus. Die Tiere können als Haustiere in Terrarien gehalten werden, benötigen aber eine höchst spezialisierte Umgebung und genaue Kennerschaft des Halters. Das Chamäleon ist […]

Terrarium: Was Sie wissen sollten, bevor Sie sich ein Terrarium zulegen

tropisches, großes terrarium

Ein Terrarium soll den Lebensraum an Land lebender Tiere auf kleinem Raum möglichst genau nachbilden, um eine möglichst artgerechte Haltung zu ermöglichen. Terrarien eignen sich besonders für Reptilien, Spinnentiere und Amphibien. Terrarien bestehen zumeist aus Glas, Holz oder Kunststoff und verfügen über mindestens eine einsehbare Seite. Ein Terrarium bietet die Möglichkeit vielen verschiedenen exotischen Tieren […]

Leguan: Alles zu Herkunft, Haltung und Pflege

leguan-gross-maennchen

Leguane sind kleine bis große Echsen, deren Heimat Zentral- und Südamerika ist. Obwohl ihre Haltung sehr anspruchsvoll ist, gehören sie dennoch zu den beliebtesten Tieren in Terrarien. Der Grüne Leguan ist mit Abstand die größte wildlebende Leguanart. Leguane gehören fraglos zu den faszinierendsten Reptilien. Ihr Äußeres flößt Respekt ein und erinnert an prähistorische Echsen. Viele […]

Die Schildkröte: So pflegen Sie Ihren gepanzerten Freund richtig

schildkroete auf wiese

Schildkröten lassen sich grob in Land-, Wasser- und Meeresschildkröten unterteilen. Es existieren innerhalb der eierlegenden Reptilien mehr als 300 Schildkrötenarten. Dazu gesellen sich zahlreiche Unterarten. Die Schildkröte ist fast auf dem gesamten Globus beheimatet. Seit etwa 250 Millionen Jahren leben Schildkröten auf der Erde. Sie sind wechselwarme Reptilien und legen Eier. Landschildkröten bevorzugen warme und trockene […]

Bartagame: Dies sollten Sie über die kleinen Drachen im Terrarium wissen

ausgewachsener bartagame

Bartagamen sind australische Echsen, die neben den Wasseragamen zu den beliebtesten mittelgroßen Reptilien in deutschen Terrarien zählen. Bartagamen brauchen artgerechte Pflege und ein mit viel Zubehör ausgestattetes, großes Terrarium. Wer sich für eine Bartagame entscheidet, der hat die Qual der Wahl zwischen verschiedenen Farben. Bartagamen sind faszinierende urzeitliche Drachen im Miniformat. Mit ihrem unverwechselbaren Aussehen und […]

So finden Sie ein Haustier, das zu Ihnen passt

hund, katze, hase und meerschwein

Ein Haustier ist Lebenspartner und Familienmitglied. Die Entscheidung für ein Haustier wird für einen langen Lebensabschnitt getroffen. Sie sollte sehr gut überlegt und keine spontane Handlung sein. Ob Katze, Hund oder Maus – welches Haustier zum eigenen Leben am besten passt, lässt sich individuell ermitteln. Mehr als 31 Millionen Haustiere leben in Deutschland, so die […]

Galapagos Lavaeidechse

wissenschaftlicher Name: Tropidurus delanonis. Die Galápagos-Lavaeidechse gehört zur Familie der Leguane. Baur 1890 Englisch: Galápagos Lava Lizard   Gattung: Lavaeidechsen Tropidurus Familie: Leguane (Iguanidae) Teilordnung: Leguanartige (Iguania) Unterordnung: Echsen (Lacertilia) Ordnung: Schuppenkriechtiere (Squamata) Überordnung: Schuppenechsen (Lepidosauria) Unterklasse: Diapside Reptilien (Diapsida) Klasse: Reptilien (Reptilia) Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda) Überklasse: Kiefertiere (Gnathostomata) Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata) Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere (Chordata) Stammgruppe: […]

Santa Fe-Drusenkopf

Santa Fe-Drusenkopf oder Santa Fe-Landleguan wissenschaftlicher Name: Conolophus pallidus. Der Santa Fe-Drusenkopf gehört zur Familie der Leguane. Heller, 1903 Englisch: Barrington Land Iguana, Santa Fe Land Iguana Französisch: Iguane terrestre de l’île Santa Fe Schwedisch: Santa Fe-drushuvudleguan Spanisch: Iguana terrestre de Barrington   Gattung: Drusenköpfe (Conolophus) Familie: Leguane (Iguanidae) Teilordnung: Leguanartige (Iguania) Unterordnung: Echsen (Lacertilia) Ordnung: Schuppenkriechtiere […]

Australische Wasseragame

wissenschaftlicher Name: Physignathus lesueurii. Die Australische Wasseragame gehört zur Familie der Agamen (Gray, 1831) Englisch: Australian Water Dragon Französisch: Dragon d’eau australien Niederländisch: Lesueur’s wateragame   Gattung: Wasseragamen (Physignathus) Unterfamilie: Amphibolurinae Familie: Agamen (Agamidae) Teilordnung: Leguanartige (Iguania) Unterordnung: Echsen (Lacertilia) Ordnung: Schuppenkriechtiere (Squamata) Überordnung: Schuppenechsen (Lepidosauria) Unterklasse: Diapside Reptilien (Diapsida) Klasse: Reptilien (Reptilia) Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda) Überklasse: […]

Waldbachschildkröte – Reptil – Schildkröte

Wissenschaftlicher Name: “Glyptemys insculpta”. Die Waldbachschildkröte gehört zur Familie der Neuwelt-Sumpfschildkröten. LeConte, 1830 Englisch: Wood Turtle Französisch: Clemmyde sculptée Dänisch: Skovkildpadde Finnisch: Metsäkilpikonna Niederländisch: Bosbeekschildpad, Amerikaanse bosschildpad Schwedisch: nordamerikansk skogssköldpadda, skogsbäckssköldpadda   Gattung: Amerikanische Wasserschildkröten (Glyptemys) Unterfamilie: Eigentliche Sumpfschildkröten (Emydinae) Familie: Neuwelt-Sumpfschildkröten (Emydidae) Unterordnung: Halsberger-Schildkröten (Cryptodira) Ordnung: Schildkröten (Testudinata) Unterklasse: Anapsida Klasse: Reptilien (Reptilia) Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda) […]

Drusenkopf – Galapagos-Landleguan

wissenschaftlicher Name: Conolophus subcristatus. Der Drusenkopf gehört zur Familie der Leguane. (Gray, 1831) Englisch: Land iguana Französisch: Iguane terrestre des Galapagos Niederländisch: Galápagos landleguaan   Gattung: Drusenköpfe (Conolophus) Familie: Leguane (Iguanidae) Teilordnung: Leguanartige (Iguania) Unterordnung: Echsen (Lacertilia) Ordnung: Schuppenkriechtiere (Squamata) Überordnung: Schuppenechsen (Lepidosauria) Unterklasse: Diapside Reptilien (Diapsida) Klasse: Reptilien (Reptilia) Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda) Überklasse: Kiefertiere (Gnathostomata) […]

Gewöhnliches Chamäleon – Chamaeleo – Chamäleon

Wissenschaftliche Informationen über das Gewöhnliche Chamäleon, ein Mitglied aus der Unterfamilie der Echten Chamäleons, Reptilien wissenschaftlicher Name: Chamaeleo chamaeleon Linneus, 1758 Allgemeines Das Gewöhnliche Chamäleon erreicht eine Körperlänge von 20 bis 30 cm und eine Schwanzlänge von 10 bis 15 cm. Der Körper des Reptils hat einen hohen Rücken mit einem niedrigen Kamm und ist an den Seiten […]

Tokeh – Panthergecko

auch Tokee oder Panthergecko wissenschaftlicher Name: Gekko gecko. Der Tokeh gehört zur Familie der Geckos (Linnaeus, 1758) Englisch: Tokay Gecko Französisch: Gecko tokay Finnisch: Tokeegekko Italienisch: Geco tokay, Tokay Niederländisch: Tokeh Norwegisch: Tokay Spanisch: Gecko Tokay   Gattung: Echte Geckos(Gekko) Unterfamilie: Eigentliche Geckos (Gekkoninae) Familie: Geckos (Gekkonidae) Teilordnung: Geckoartige (Gekkota) Unterordnung: Echsen (Lacertilia) Ordnung: Schuppenkriechtiere (Squamata) Überordnung: […]

Meerechse – Galapagos-Meerechse

wissenschaftlicher Name: Amblyrhynchus cristatus. Die Meerechse gehört zur Familie der Leguane Bell, 1825 Englisch: Marine iguana, Galapagos marine iguana, Sea iguana Französisch: Amblyrhynche à crête, Iguane marin Niederländisch: Zeeleguan Schwedisch: Havsleguan, Havsödla Spanisch: Iguana marina   Gattung: Meerechsen Amblyrhynchus Familie: Leguane (Iguanidae) Teilordnung: Leguanartige (Iguania) Unterordnung: Echsen (Lacertilia) Ordnung: Schuppenkriechtiere (Squamata) Überordnung: Schuppenechsen (Lepidosauria) Unterklasse: Diapside Reptilien […]

Nilkrokodil

Crocodylus niloticus

wissenschaftlicher Name: Crocodylus niloticus. Das Nilkrokodil gehört zur Familie der Echten Krokodile Laurenti, 1768 Englisch: African Crocodile, Nile Crocodile Französisch: Crocodile du Nil Dänisch: Nilkrokodille Finnisch: Niilinkrokotiili Italienisch: Coccodrillo del Nilo Niederländisch: Nijlkrokodil Norwegisch: Nilkrokodille Portugiesisch: Crocodilo-do-nilo Schwedisch: Nilkrokodil Spanisch: Cocodrilo del Nilo   Gattung: Eigentliche Krokodile (Crocodylus) Gattung: Eigentliche Krokodile (Crocodylus) Familie: Echte Krokodile (Crocodylidae) Ordnung: […]

Galapagos Riesenschildkröte

Geochelone

Galápagos-Riesenschildkröte oder Elefantenschildkröte: wissenschaftlicher Name: Geochelone nigra. Die Galápagos-Riesenschildkröte gehört zur Familie der Landschildkröten. (Quoy & Gaimard, 1824) Englisch: Galápagos tortoise, Galápagos giant tortoise Französisch: Tortue géante des Galapagos, Tortue éléphantine Niederländisch: Galápagosreuzenschildpad, Galápagosschildpad, Galapagos landschildpad Schwedisch: Galapagossköldpadda Spanisch: Tortuga de las Galápagos, Tortuga gigante de las Galápagos   Gattung: Geochelone Familie: Landschildkröten (Testudinidae) Unterordnung: Halsberger-Schildkröten (Cryptodira) […]