Insekten

Insekten sind eine Klasse der Gliederfüßer, zu denen auch Spinnentiere, Krebstiere und Tausendfüßer gehören. 60 Prozent aller Gliederfüßer sind Insekten, die mit rund 1. Millionen  Vertretern auch die umfangreichste Artenvielfalt im Tierreich darstellen. Forscher vermuten übrigens, dass im unerforschten Dickicht der tropischen Regenwälder noch mindestens eine weitere Million unentdeckter Arten lebt. Daher ist das Wissen über diese Tiere noch immer unvollständig.

1. Insekten gehören zu den ältesten Tieren

Insekt in BernsteinInsekten sind ein sehr alte Klasse, deren Vorkommen man bereits im Devon, also vor rund 400 Millionen Jahren, vermutet. Vielleicht haben Sie sogar schon einmal ein versteinertes Insekt in einem Bernstein gesehen oder sogar gefunden.

 

Der Begriff “Insekt” stammt aus dem Latein und bedeutet “eingeschnitten”, was sich auf den stark segmentierten Körperbau der Insekten bezieht. Die Forschungsdisziplin, die sich mit der Erforschung der Arten, ihrer Merkmale und Ordnungen beschäftigt, nennt sich Entomologie.

 

Die Klasse der Insekten unterteilt sich in drei Unterklassen: die Felsenspringer, Fischchen und Fluginsekten, wobei die letztgenannten die größte Artenanzahl haben. Man vermutet übrigens, dass einige Insekten ursprünglich Flügel hatten und diese im Laufe der Zeit wieder verloren haben. Auch diese zählt man dennoch zu den Fluginsekten. Alle Vertreter dieser Unterklasse durchlaufen in Ihrer Entwicklung eine sogenannte Metamorphose, d. h. die unterschiedlichen Entwicklungsstadien (Raupe, Larve und Imago) sind klar zu beobachten. Nicht bei allen Insekten ist diese Metamorphose jedoch vollständig, manche Larven verändern sich nur geringfügig bis zu ihrer adulten Form und häuten sich dafür mehrmals. Grashüpfer und Heuschrecken sind ein gutes Beispiel für eine unvollständige Metamorphose.

2. Der Körperbau der Insekten ist sehr markant

Der Insektenkörper ist zumeist in drei Teile gegliedert: Kopf, Brust und Hinterleib sind bei Ameisen und Hornissen sehr gut zu erkennen. Sie sind durch einen Chitinpanzer geschützt und haben insgesamt sechs Beine. Dieses körperliche Merkmal beantwortet auch die Frage, warum Spinnen keine Insekten sind: Neben anderen Unterschieden weisen ausgewachsene Spinnentiere immer acht Beine auf. Achtbeinige Insekten gibt es also nicht, da Spinnentiere eine eigene Klasse der Gliederfüßer bilden.

 

Insekt auf BlattAm Kopf befinden sich kürzere oder längere Fühler, viele Insekten haben kräftige Beißwerkzeuge, um ihre Nahrung zu zerkleinern, oder Rüssel, um damit Nektar aus den Blüten zu saugen. Manche Insekten ernähren sich von Pflanzenteilen oder Pilzen, andere leben räuberisch und fressen kleinere Insekten; wieder andere leben als Parasiten durch Blut, Hautschuppen und andere Körpersekrete ihres Wirts.

 

Diese Parasiten zählen zusammen mit anderen Arten wie Kakerlaken oder verschiedenen Käfern zu den Schädlingen, da sie durch ihre Lebensweise den Menschen direkt oder indirekt schaden. Dieses Ungeziefer vermehrt sich in der Regel sehr schnell und kann durch mechanische, chemische oder biologische Mittel beseitigt werden. Da aufgrund der großen Artenvielfalt jedes Insekt eine eigene biologische Nische besetzt hat, gibt es de facto für jeden Schädling mindestens einen gefährlichen Fressfeind. So vertilgen die Raupen des Marienkäfers beispielsweise ausschließlich Blattläuse.

 

Diese natürliche Form der Schädlingsbekämpfung wirkt sich nicht negativ auf die Natur aus und wird daher auch gegenwärtig erforscht und gezielt durch den Menschen betrieben. Daher ist es wichtig, solche Nützlinge und ihren Lebensraum zu schützen.

3. Insekten in freier Natur beobachten

rote LibelleAuch wenn einige Insektenarten durch ihr exotisches oder bedrohliches Aussehen bei einigen Menschen eine Mischung aus Faszination und Ekel zugleich wecken, sind die meisten heimischen Insekten nicht für den Menschen gefährlich. Bunte Schmetterlinge wie das Tagpfauenauge oder den Schwalbenschwanz sowie blau-schimmernde Libellen können in Deutschland in Gärten und an Seen beobachtet werden und mit bisschen Übungen können Sie auch lernen, bestimmte Käfer zu bestimmen.

 

Besonders Kinder haben ein ureigenes Interesse an den krabbelnden Tieren, welches sie fördern und nicht durch Angstreaktionen unterdrücken sollten. Auch wenn Insekten im Haus oder in der Wohnung zumeist ungelegene Gäste sind, können Sie diese meistens relativ schnell durch ein geöffnetes Fenster wieder nach draußen befördern.

 

In unserem Lexikon finden Sie Informationen und Übersichten zu ausgewählten Insektenarten sowie passende Bilder. Ob exotische Falter, Riesenkäfer oder die bekannte Waldameise – Insekten sind spannende Tiere, die Sie in unseren Artikeln näher kennenlernen können.

Terrarium: Was Sie wissen sollten, bevor Sie sich ein Terrarium zulegen

tropisches, großes terrarium

Ein Terrarium soll den Lebensraum an Land lebender Tiere auf kleinem Raum möglichst genau nachbilden, um eine möglichst artgerechte Haltung zu ermöglichen. Terrarien eignen sich besonders für Reptilien, Spinnentiere und Amphibien. Terrarien bestehen zumeist aus Glas, Holz oder Kunststoff und verfügen über mindestens eine einsehbare Seite. Ein Terrarium bietet die Möglichkeit vielen verschiedenen exotischen Tieren […]

Schaben bekämpfen: So werden Sie die Schädlinge wieder los

schabe auf tisch

Schaben fressen Ihre Vorräte und kaum eine Verpackung ist vor ihnen sicher. Schaben sind sehr lichtscheu. Deshalb lässt sich ein Schabenbefall nur schwerlich feststellen. Weisen Lebensmittelpackungen Bissspuren auf, können Sie mit großer Sicherheit von einem Schabenbefall ausgehen. Sie gelten als der Inbegriff von Schädlingen. Schaben, auch Kakerlaken genannt, können immense Schäden an Vorräten anrichten, sind […]

Bettwanzen bekämpfen: So werden Sie die Schädlinge wieder los

bettwanze im bett

Bettwanzen sind für eine Vielzahl gesundheitlicher Probleme verantwortlich. Die kleinen Schädlinge ernähren sich hauptsächlich vom Blut des Menschen. Die Insekten breiten sich relativ schnell aus. Aus diesem Grund können enorme Reinigungskosten entstehen. Gegebenenfalls muss die Wohnung völlig neu eingerichtet werden. Oftmals lassen sich die Blutsauger nicht selbst bekämpfen, sodass Sie sie ohne Kammerjäger nicht wieder […]

Motten: Tipps zur richtigen Bekämpfung und Vorbeugung

Mehlmotte

Motten sind kleine, graue Insekten. Von ihnen gibt es über 200.000 Arten weltweit. Die Schädlinge lassen sich grob in Kleider- und Lebensmittelmotten untergliedern. Während Lebensmittelmotten Nahrungsmittel unbrauchbar machen, zerstören Kleidermotten Textilien. Zur Bekämpfung der unscheinbaren Falter kommen unterschiedliche Mittel teils natürlicher, teils chemischer Natur zum Einsatz. Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, Motten zu bekämpfen oder diese […]

Kellerassel: Wissenswertes rund um das unterschätzte Tier in Ihrem Garten

klein kellerassel detail

Kellerasseln sind Krebstiere und keine Schädlinge. Asseln sind Totholz- und Bioabfallverwerter. Die Kellerassel ist ein nicht gern gesehener Mitbewohner im Haus. Viele Menschen hegen eine Abneigung gegen Landasseln zu denen auch Kellerasseln gehören. Dabei sind die Kellerasseln nützliche Bewohner unserer Gärten, die manchmal auch im Haus zu finden sind. Werden sie zu Plage, dann sollten […]

Die Ameise: Das wollten Sie schon immer über die kleinen Powertiere wissen

ameise traegt frucht ueber seil

Als Gliederfüßer zählen Ameisen zu den Insekten. Ameisenarten existieren in jeder Klimazone. Dabei organisiert sich jede Art in Ameisenstaaten. Die Ameisenkönigin legt vom Frühjahr bis in den Herbst hinein ohne Pause Eier und ist damit für die Fortpflanzung verantwortlich. Wahrscheinlich kennen Sie Ameisen als vorwiegend krabbelnde Insekten. Doch es gibt die Tiere auch mit Flügeln. […]

Flöhe: So können Sie die Parasiten bei Mensch und Tier bekämpfen

Flöhe sind Ektoparasiten, die sich vom menschlichen und tierischen Blut ernähren. Durch den Stich können Flöhe bestimmte Krankheitserreger auf Menschen und Tiere übertragen. Es ist mitunter sehr schwierig starken Flohbefall in der Wohnung loszuwerden. Flöhe sind Urtiere, die die Menschheit und Tierwelt seit alters her begleiten. Der älteste Flohfund – ein Tier von 2 cm […]

Schädlingsbekämpfung: Möglichkeiten und Risiken beim Kampf gegen Ungeziefer

Schädlingsbekämpfer

Schädlinge sind sowohl Pilze als auch tierische Organismen, die Vorräte, Kleider und ähnliches befallen. Dabei werden sie unterteilt in Materialschädlinge, Vorratsschädlinge, Gesundheitsschädlinge und Lästlinge. Die Schädlingsbekämpfung kann auf verschiedenen Wegen erfolgen. Es stehen chemische, biologische, physische oder physikalische Bekämpfungsmethoden zur Verfügung. Wenn es in der Vorratskammer raschelt und krabbelt, die Klamotten unerklärliche Löcher aufweisen oder sich […]

Ameisen bekämpfen: Natur verstehen und richtig handeln

Ameisen bekämpfen

Ameisen sind nützliche Insekten in Wald und Garten. Viele Arten sind jedoch vom Aussterben bedroht. Es helfen oft einfache Hausmittel, um Ameisen wirksam bekämpfen und langfristig aus dem Garten vertreiben zu können. Der Einsatz von Gift ist nicht ratsam, da es auch andere Insekten tötet. Von Mai bis August laufen Ameisen auf Hochtouren. Dann müssen […]

Wespen: Mit diesen Maßnahmen schützen Sie sich effektiv

wespen-ratgeber

Wespen sind für die meisten Menschen gefürchtete Insekten. Sie wollen die Biester loswerden. Die Angst vor einem Stich oder einer Wespenplage vermiest im Sommer vielen den Aufenthalt im Freien. Wer die richtigen Schutzmaßnahmen kennt, für den gibt es keinen Grund zum Rückzug. Wespen sind lästig. Sie stören den Menschen im Sommer beim Grillen, bei Kaffee […]

Trogonoptera Trojana – Schmetterling – Ritterfalter – Birdwing

Trogonoptera trojana, ein Mitglied aus der Familie der Ritterfalter, Schmetterlinge. wissenschaftlicher Name: Trogonoptera trojana Honrath, 1886 Allgemeines Trogonoptera trojana hat eine Flügelspannweite von 18 bis 19 cm. Männchen und Weibchen dieses Schwalbenschwanzesunterscheiden sich recht deutlich. Die Vorderflügel des Männchens sind schwarz, wobei sich am Rand eine Reihe großer, spitz zulaufender, grüner Flecken befindet. Die Unterseite ist ebenfalls […]

Östlicher Osterluzeifalter – Balkan Osterluzeifalter – Schmetterling – Ritterfalter

Balkan-Osterluzeifalter, ein Mitglied aus der Familie der Ritterfalter, Schmetterlinge. wissenschaftlicher Name: Zerynthia cerisyi oder auch Allancastria cerisyi Östlicher Osterluzeifalter oder Balkan-Osterluzeifalter (Godart, 1824) Allgemeines Der Östliche Osterluzeifalter hat eine Flügelspannweite von 45 bis 60 mm. Die Vorderflügel dieses Ritterfalters sind grundsätzlich weiß bis hellgelb, der Flügelrand schwarz. Zwei Reihen unregelmäßiger, schwarzer Flecken verlaufen am äußeren Rand entlang. Am vorderen Rand […]

Esparsetten-Widderchen – Rotwidderchen – Schmetterling

Esparsetten-Widderchen, ein Mitglied aus der Familie der Widderchen, Schmetterlinge. wissenschaftlicher Name: Zygaena (Agrumenia) carniolica auch Blutströpfchenfalter oder Krainer Widderchen (Scopoli, 1763) Allgemeines Das Esparsetten-Widderchen war das Insekt des Jahres 2008. Das Esparsetten-Widderchen erreicht eine Körperlänge von etwa 35 Millimeter, eine Flügellänge von 12 bis 16 Millimeter und eine Flügelspannweite von 35 bis 40 Millimeter. Das Weibchen dieses Schmetterlings wirkt dabei […]

Garten-Schwalbenschwanz – Schmetterling – Ritterfalter

Garten-Schwalbenschwanz, ein Mitglied aus der Unterfamilie der Schwalbenschwänze, Schmetterlinge. wissenschaftlicher Name: Papilio aegeus auch Obstgarten-Schwalbenschwanz Donovan, 1805 Allgemeines Der Garten-Schwalbenschwanz, oder auch Obstgarten-Schwalbenschwanz, erreicht eine Flügelspannweite von 10 bis 12 cm und gehört somit zu den großen Vertretern der Schwalbenschwänze. Die Vorderflügel des Männchens sind schwarz und im Bereich der Flügelspitze befindet sich ein gelber Querstreifen. Die Unterseite […]

Grüngestreifter Schwalbenschwanz – Schmetterling – Ritterfalter

Grüngestreiften Schwalbenschwanz, ein Mitglied aus der Unterfamilie der Schwalbenschwänze, Schmetterlinge. wissenschaftlicher Name: Papilio palinurus Fabricius, 1787 Allgemeines Der Grüngestreifte Schwalbenschwanz erreicht eine Flügelspannweite von 7 bis 10 cm. Die Farbe vom Körper und der Flügel reicht von grün bis dunkelgrün. Vom vorderen Rand der Vorderflügel bis über die Hinterflügel erstreckt sich ein breiter türkisgrüner Streifen. Der […]

Caligo Idomeneus – Bananenfalter – Schmetterling

Idomeneus-Bananenfalter, ein Mitglied aus der Familie der Edelfalter. wissenschaftlicher Name: Caligo idomeneus (Linnaeus, 1758) Allgemeines Der Idomeneus-Bananenfalter erreicht eine Flügelspannweite von 11 bis 14 cm. Die Grundfarbe der Flügel ist braun. Die Oberseite der Vorderflügel zeigt eine braun-beige Musterung. Der Hinterflügel trägt ebenfalls eine braun-beige Musterung und zusätzlich einen großen dunkelbraunen Augenfleck, der beige und dunkelbraun […]

Scharlachroter – Schwalbenschwanz – Schmetterling – Ritterfalter

Scharlachroten Schwalbenschwanz, ein Mitglied aus der Unterfamilie der Schwalbenschwänze, Schmetterlinge. wissenschaftlicher Name: Papilio rumanzovia Eschscholtz, 1821 Allgemeines Der Scharlachrote Schwalbenschwanz erreicht eine Flügelspannweite von 12 bis 14 cm und gehört zu den großen, exotischen Schwalbenschwänzen. Der Vorderflügel dieser Schmetterlinge ist dunkelbraun bis schwarz, wobei am äußersten Rand eine sehr dezente, gelbliche Bestäubung zwischen den Adern verläuft. Die Unterseite des Vorderflügels […]

Apollofalter – Schmetterling – Ritterfalter

Apollofalter, ein Mitglied aus der Familie der Ritterfalter, Schmetterlinge. wissenschaftlicher Name: Parnassius apollo Linnaeus, 1758 Allgemeines Der Apollofalter hat eine Flügelspannweite von 50 bis 75 mm. Beide Geschlechter sehen gleich aus. Die Vorderflügel dieser Schmetterlinge sind nur schwach beschuppt, was dazu führt, dass die Flügel durchscheinend sind. Die Grundfarbe ist milchig-weiß mit drei großen, runden, schwarzen Flecken. Zwei kleinere, […]

Zebrafalter – Schmetterling – Edelfalter

Zebrafalter, ein Mitglied aus der Familie der Edelfalter, Schmetterlinge. wissenschaftlicher Name: Heliconius charithonia (Linnaeus, 1767) Allgemeines Der Zebrafalter hat eine Flügelspannweite von 7 bis 10 cm. Männchen und Weibchen dieser Schmetterlinge unterscheiden sich nicht. Die langen, schmalen Vorderflügel sind dunkelbraun bis schwarz mit drei gelben Streifen, die vom Vorderrand zum Außenrand laufen. Die Unterseite gleicht der Oberseite, ist nur […]

Trogonoptera Brookiana – Schmetterling – Ritterfalter – Birdwing

Trogonoptera brookiana, ein Mitglied aus der Familie der Ritterfalter, Schmetterlinge. wissenschaftlicher Name: Trogonoptera brookiana Wallace, 1855 Allgemeines Trogonoptera brookiana hat eine Flügelspannweite von 15 bis 17 cm. Männchen und Weibchen dieses Schwalbenschwanzeslassen sich sehr gut auseinander halten. Am äußeren Rand des schwarzen Vorderflügels verläuft eine Reihe von großen, spitz zulaufenden, grünen Flecken. Die Unterseite ist dunkelbraun mit […]

Ornithoptera Priamus – Schmetterling – Ritterfalter – Schwalbenschwanz – Vogelfalter

Wissenschaftliche Informationen über den Ornithoptera priamus, ein Mitglied aus der Familie der Ritterfalter, Schmetterlinge. wissenschaftlicher Name: Ornithoptera priamus (Linnaeus, 1758) Allgemeines Ornithoptera priamus erreicht eine Flügelspannweite von 18 bis 22 cm, wobei das Weibchen deutlich größer ist. Nicht nur in der Größe unterscheiden sich die Geschlechter dieses Schmetterlings, auch in ihrer Färbung. Das Männchen ist farbenprächtiger. Die […]

Postmann – Falter – Schmetterling – Edelfalter

Wissenschaftliche Informationen über den Postmann, ein Mitglied aus der Familie der Edelfalter, Schmetterlinge. wissenschaftlicher Name: Heliconius melpomene (Linnaeus, 1758) Allgemeines Der Postmann-Falter hat eine Flügelspannweite von 6 bis 7 cm. Es gibt diverse Unterarten, die sich farblich sehr vom Stamm-Postmann unterscheiden. Dessen langen, schmalen Vorderflügel sind dunkelbraun mit einem großen, orangenen Fleck in der Mitte des […]

Goldener Hekale – Schmetterling – Edelfalter

Edelfalter

Wissenschaftliche Informationen über den Goldenen Hekale, ein Mitglied aus der Familie der Edelfalter, Schmetterlinge. wissenschaftlicher Name: Heliconius hecale (Fabricius 1776) Allgemeines Der Goldene Hekale hat im Vergleich zu den meisten anderen Schmetterlingen, eine recht hohe Lebenserwartung und auch eine entsprechend lange Entwicklungszeit. Die hohe Lebenserwartung von bis zu 9 Monaten verdankt er seinen Futterpflanzen. Die Pollen enthalten […]

Xylotrupes Gideon – Nashornkäfer

Wissenschaftliche Informationen über Xylotrupes gideon, ein Mitglied aus der Familie der Blatthornkäfer. wissenschaftlicher Name: Xylotrupes gideon teilweise auch Kampfkäfer Guérin-Méneville, 1830 Allgemeines Xylotrupes gideon-Männchen erreicht eine Körperlänge von 50 bis 80 Millimeter, Weibchen dagegen nur eine Länge von 35 bis 55 Millimeter. Die Männchen dieser Riesenkäfer haben ein unbewegliches festes Horn auf dem Kopf und ein bewegliches Brusthorn, […]

Weiße Baumnymphe – Edelfalter – Tagfalter – Schmetterling

Wissenschaftliche Informationen über die Weiße Baumnymphe, ein Mitglied aus der Familie der Edelfalter. wissenschaftlicher Name: Idea leuconoe (Erichson, 1834) Allgemeines Die Weiße Baumnymphe gehört mit einer Flügelspannweite von 9 bis 11,5 cm zu den größeren Schmetterlingen. Die Flügel sind leicht transparent und haben eine weiße Grundfärbung, wobei die Flügeladern schwarz gefärbt sind und sich noch zusätzlich ein […]