Bergkänguru: Informationen und Lebensweise

Bergkänguru

Bergkänguru oder Wallaroo. wissenschaftlicher Name: Macropus robustus. Das Bergkänguru gehört zur Gattung der Echte Kängurus.

Erstmals erwähnt: 1841 durch Gould

  • Englisch: Common Wallaroo, Hill Kangaroo, Hill Wallaroo, Euro
  • Französisch: Wallaroo
bergkaenguru, bergwallaruh, wallaroo, euro, kaenguru

© Copyright Bild / Foto: Bergkaenguru Bergwallaruh Wallaroo Oder Euro.
Sedgwick County Zoo, Fotograf: Jim Marlett

  • Gattung: Echte Kängurus (Macropus)
  • Unterfamilie: Eigentliche Kängurus (Macropodinae)
  • Familie: Kängurus (Macropodidae)
  • Ordnung: Diprotodontia
  • Überordnung: Australidelphia
  • Unterklasse: Beutelsäuger oder Beuteltiere (Metatheria)
  • Klasse: Säugetiere (Mammalia)
  • Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda)
  • Überklasse: Kiefertiere (Gnathostomata)
  • Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata)
  • Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere (Chordata)
  • Unterabteilung: Neumundtiere (Deuterostomia)
  • Bilateria
  • Abteilung: Gewebetiere (Eumetazoa)
  • Unterreich: Vielzeller (Metazoa)
  • Reich: Tiere (Animalia)

Allgemeines

Diese Art erreicht eine Kopf-Rumpf-Länge von 58,7 bis 140 cm bei Männchen und 57,3 bis 100 cm bei Weibchen, eine Schwanzlänge von 53,4 bis 90 cm bei Männchen und 60-70 cm bei Weibchen, eine Standhöhe von etwa 80 cm und ein Gewicht von bis zu 46,5 kg bei Männchen und bis zu 25 kg bei Weibchen. Der Nasenspiegel ist nackt und schwarz, das Fell ist zottig. Die Oberseite des Körpers ist dunkelgrau bis rot. Das Bergkänguru scheint der Hitze und Trockenheit am besten zu widerstehen. Die Lebenserwartung liegt bei mindestens 18 Jahren.

Verbreitung

Als Lebensraum dienen hügelige Gebiete oder Felsgruppen in Australien, die die Landschaft unterbrechen. Höhlen und Nischen bieten Schutz vor Sonneneinstrahlung.

Feinde

Die Feinde sind wohl Dingos und Greifvögel.

Lebensweise

Das Bergkänguru lebt im wesentlichen allein und ist überwiegend nachtaktiv. Die Streifgebiete haben eine Größe von 10-12 ha.

Ernährung

Die Nahrung besteht aus Gräsern und Büschen.

Fortpflanzung

Nach einer Tragzeit von 32-34 Tagen bringt das Weibchen 1 Junges mit einem Gewicht von weniger als 1 g zur Welt, das dann noch 238-260 Tage im Beutel bleibt. Entwöhnt wird das Junge 4-6 Monaten nachdem es den Beutel verlassen hat, geschlechtsreif mit 18-24 Monaten.

Verwandtschaft

Echte Kängurus gehören zur Familie der Eigentlichen Kängurus (Macropodidae)
dazu gehören auch die Gattungen:

  • Bänder-Hasenkängurus (Lagostrophus)
  • Buschkängurus (Dorcopsis)
  • Filander oder Pademelons (Thylogale)
  • Kurzschwanzkängurus (Setonix)
  • Felskängurus (Petrogale)
  • Zwergsteinkängurus (Peradorcas)
  • Hasenkängurus (Lagorchestes)
  • Nagel- oder Nagelschwanzkängurus (Onychogalea)
  • Sumpfwallabys (Wallabia)
  • Baumkängurus (Dendrolagus)

Systematik

Zur Gattung der Echten Kängurus (Macropus) gehören die Wallaby-Arten,

  • Tammar, Damakänguru oder Derbywallaby (Macropus eugenii)
  • Parmakänguru oder -wallaby (Macropus parma)
  • Toolachewallaby, Greywallaby oder Östliches Irmawallaby (Macropus greyi)
  • Irmawallaby oder Handschuhkänguru (Macropus irma)
  • Rückenstreifenwallaby (Macropus dorsalis)
  • Bennettkänguru oder Rotnackenwallaby (Macropus rufogriseus)
  • Flinkes Känguru, Sand- oder Flinkwallaby (Macropus agilis)
  • Hübschgesichtwallaby (Macropus parryi)
  • Hübschgesichtkänguru oder Schönwallaby (Macropus canguru)

die Riesekänguru-Arten:

die Bergkänguru-Arten:

  • Schwarzes Wallaroo oder Schwarzes Bergkänguru (Macropus bernardus)
  • Antilopenkänguru (Macropus antilopinus)

Zum Bergkänguru gehören drei Unterarten:

  • Südöstliches Bergkänguru (Macropus robustus robustus)
  • Hirschkänguru (Macropus robustus cervinus)
  • Macropus robustus isabellinus

Die Unterarten

Südöstliches Bergkänguru (Macropus robustus robustus)
erstmals 1841 durch Gould

Hirschkänguru (Macropus robustus cervinus)
erstmals 1900 durch Thomas

Macropus robustus isabellinus
Englisch: Barrow Island Euro
Status: Potentiell gefährdet

Status

Diese Art ist häufig.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (49 votes, average: 4,80 out of 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.