Klappmesser Test & Vergleich – welche Modelle überzeugen?

Hinweis: Wir verlinken die unten gezeigten Produkte auf Online-Shops, in denen das jeweilige Produkt erhältlich ist. Dafür erhalten wir von den Händlern eine Provision bzw. Vergütung, jedoch nie vom Hersteller selbst. Ausführliche Infos zu unserem Bewertungsverfahren sowie zu unseren Einnahmen finden Sie hier.

  • Klappmesser sind aufgrund der einklappbaren Klinge besonders im Outdoorbereich nützlich.
  • Zusätzliche Werkzeuge machen das Taschenmesser vielseitig einsetzbar.
  • In Deutschland sind Klappmesser nur mit einer Klingenlänge bis zu 8,5 Zentimetern erlaubt.


Sie finden in der Hosentasche ebenso Platz wie in der Jackentasche oder im Rucksack.

Egal, ob man Wandern geht, gerne angelt oder Campingurlaube liebt, ein Taschenmesser ist bei diesen Freizeitaktivitäten ein großer Helfer und gehört deshalb zur Ausrüstung dazu.

Je nach Wunsch und Anforderung kann ein Klappmesser mit zusätzlichen Werkzeugen wie Schere, Flaschenöffner, Korkenzieher oder Ähnliches gewählt werden. Damit wird das Schließmesser zum Multifunktion-Tool für alle Lebenslagen.

klappmesser test, messer testKlappmesser sind mit ihrer einklappbaren Klinge besonders praktisch und handlich.
Wenn Sie für sich das beste Klappmesser herausfinden wollen, dann lesen Sie unseren Klappmesser-Vergleich 2018. Wir haben Klappmesser-Tests durchforstet und geben Ihnen Tipps, auf was Sie beim Kauf eines Klappmessers achten sollten. Zudem erfahren Sie, wie Sie lange Freude an Ihrem Taschenmesser haben.

1. Kaufberatung: Was gibt es für Taschenmesser?

taschenmesser test, klappmesser

Das Schweizer Taschenmesser genießt hohes Ansehen auf dem Markt.

Legendär ist das Schweizer Messer von Vicorinox. Seit 1897 bietet das Schweizer Offiziersmesser nicht nur ein Messer, sondern bis zu 140 nützliche Zusatzfunktionen an. Auch heute noch ist ein Schweizer Taschenmesser aufgrund seiner Qualität und Zuverlässigkeit ein lebenslanger Begleiter.

Doch auch andere Marken wie Herbertz oder Walther bieten gute Klappmesser an. Der Markt ist vielfältig, darum ist ein Klappmesser-Vergleich notwendig, um das beste Klappmesser für sich herauszufinden.

Tipp: Vor dem Kauf eines Klappmessers sollten Sie sich genau überlegen, was Sie mit Ihrem Schließmesser machen möchten und wozu Sie es mitnehmen möchten. So können Sie sich die optimale Ausstattung für Ihr Taschenmesser aussuchen.

Mit den Werkzeugen, die man sich zum eigentlichen Messer auswählen kann, lässt sich das Messer individuell an den Benutzer anpassen. Wird es als Outdoormesser oder Jagdmesser verwendet oder gar als Kochmesser, dann sucht man sich die passenden Werkzeuge dazu aus.

Für Pfeifenraucher gibt es beispielsweise auch ein entsprechendes Zubehör. Aber auch ein Rosenkapper und ähnliche ausgefallene Funktionen können ausgewählt werden.

Sehen Sie hier Vorteile und Nachteile von Taschenmessern gegenüber anderen Messern auf einen Blick:

  • klein und handlich
  • sicher zu transportieren
  • zusätzliche Werkzeuge mit mehr Funktionen
  • benötigt keine Messerscheide
  • Gelenk-Schwachpunkt aufgrund der geringen Stabilität
  • Verletzungsgefahr höher, da in Extremsituationen die Verriegelung versagen könnte

1.1. Funktionsarten der Klappmesser sind vielseitig

Ein klappbares Messer ist aufgrund seiner einklappbaren Klinge besonders für unterwegs sehr praktisch. Für den Gebrauch lässt sich diese ganz leicht aus dem Heft ziehen. Beim Transport ist die scharfe Klinge geschützt und das Messer klein und handlich.

Es gibt zwei Arten von Schließmessern:

  • Klappmesser, die mit Fingernagel an einer kleinen Mulde auf der Klinge herausgezogen werden.
  • Einhandmesser, deren Klinge mittels eines Mechanismus herausspringt.

1.2. Klappmechanismus als Schwachpunkt

klappmesser test, taschenmesser

Der Klappmechanismus macht ein Taschenmesser so handlich.

Die Besonderheit der klappbaren Klinge zeichnet das Klappmesser aus. Gleichzeitig ist diese Klappfunktion aber auch der Schwachpunkt eines Schließmessers. Denn das Gelenk, an dem Heft und Klinge verbunden sind, kann bei stetigem Druck ausleiern oder gar brechen.

Genau an dieser Stelle zeigt sich auch die Qualität eines Messers. Je dauerhafter dieses Verbindung ist, desto länger kann man das Klappmesser nutzen.

1.3. Mit und ohne Verriegelung erhältliche Messer

Für den Notfall gerüstet

Ist das Klappmesser mit einem Glasbrecher am Griffende ausgestattet, kann man damit im Notfall sogar Autoscheiben einschlagen.

Damit das Klappmesser –  während es benutzt wird – nicht einfach zusammenklappt, wird die Klinge eines Schließmessers in der Regel arretiert. Hierfür werden verschiedene Techniken eingesetzt.

Bei einem federunterstützten Klappmesser wird die ausgeklappte Klinge dadurch gehalten, dass die Zähne des Klingengelenks in die Rückenfeder einrasten. Zum Entriegeln wird die Rückenfeder angehoben und die Klinge wird freigegeben.

Weit verbreitet ist auch die Arretierung mittels einer Wippe. Dabei rastet eine Wippe in eine Nut am Gelenk des Messers ein und hält so die Klinge. Zum Einklappen muss die Klinge durch eine Vorrichtung am Griff entriegelt werden.

Anders sieht es bei der Verriegelung über einen Schlitzring aus. Hier wird die Klinge über einen Ring unterhalb des Messergelenks gehalten. Durch das Drehen dieses Rings, wird das Klappmesser ver- oder entriegelt.

Zudem gibt es auch noch die Arretierung über eine Seitenfeder oder einen Bolzen. Hier wird die Klinge entweder über eine seitliche Blattfeder oder über einen querliegenden Bolzen arretiert. Der Vorteil einer Bolzen-Verriegelung ist, dass der Bolzen auf beiden Seiten entriegelt werden kann. Das ist besonders für Linkshänder interessant.

Tipp: Linkshänder sollten sich genau über die verschiedenen Typen der Verriegelungen informieren. Nur bei der Bolzen-Verriegelung kann von beiden Seiten entriegelt werden. Ansonsten muss dies von einer bestimmten Seite passieren.

Im Gegensatz zu Klappmessern mit Arretierung gibt es auch welche ohne Verriegelung. Hier sorgen andere Techniken dafür, dass die Klinge hält.

Sogenannte Schwenkerlmesser werden nur durch Reibung geschlossen. Bei Rutschgelenkmessern drückt dagegen eine Feder auf das Gelenk, die Federspannung hält die Klinge in geschlossener oder geöffneter Stellung. Im Gegensatz zur Schwenkerlmessern hat das Rutschgelenkmesser immer eine Sperrvorrichtung.

Kategorie: Klappmesser Charakteristika
Zweihand-Klappmesser mit Arretierung
klappmesser test, zweihandklappmesser, klappmesser mit arretierung
  • geringes Verletzungsrisiko, da Verriegelung der Klinge
  • gesetzlich erlaubt
  • vielseitiges Outdoormesser mit der Hand zu bedienen
Freigelenkige Klappmesser
klappmesser test, freigelenkige klappmesser
  • keine Arretierung
Einhandmesser
klappmesser test, einhandmesser
  • kann mit nur einer Hand schnell geöffnet werden
  • mechanische Verriegelung, damit sich das Messer nicht selbst öffnet
  • nur unter bestimmten Bedingungen in Deutschland erlaubt

2. Sind Klappmesser gesetzlich erlaubt?

klappmesser test, klappmessermitnahme

Welche Klappmesser darf man mit sich führen?

In Deutschland sind Klappmesser, die mit beiden Händen geöffnet werden, grundsätzlich legal und dürfen mitgeführt werden. Allerdings besteht auf öffentlichen Veranstaltungen wie Festen, Konzerten oder Sportveranstaltungen ein Verbot. Auch Schulen, Bars und Lokale können von ihrem Hausrecht Gebrauch machen und das Tragen von Messern verbieten.

Anders sieht es bei Einhandmessern mit feststellbarer Klinge aus. Unabhängig von der Länge der Klinge dürfen diese außerhalb der eigenen vier Wände nur verschlossen in einem Behälter transportiert werden.

Ausnahmen werden gemacht, wenn das Schließmesser nachweislich für den Beruf, zum Sport oder einem ähnlichem Anlass benötigt wird. Die Verteidigung der eigenen Person wird nicht als Grund anerkannt.

Die Klinge des Taschenmessers darf in Deutschland eine Länge von 8,5 Zentimeter nicht überschreiten. Als Ausnahme gilt das Schweizer Taschenmesser, das im deutschen Waffenrecht nicht als Waffe gesehen wird und deshalb eine längere Klinge besitzen darf.

Tipp: Schauen Sie beim Kauf eines Klappmessers ganz genau auf die vom Hersteller angegebene Klingenlänge. Nur Klingen unter 8,5 Zentimeter sind in Deutschland erlaubt. Es können Bußgelder bis zu 10.000 Euro drohen.

3. Klappmesser-Test verschafft Ihnen einen Überblick

klappmesser test, klappmesser verriegelung

Muss absolut zuverlässig funktionieren: Die Verriegelung des Klappmessers.

Stiftung Warentest hat noch keinen Klappmesser-Vergleich durchgeführt, sodass wir Ihnen hier auch keinen Testsieger präsentieren können. Wir haben jedoch andere Klappmesser-Tests gefunden, die Ihnen die besten Klappmesser vorstellen.

Als Klappmesser-Testsieger schneidet oftmals das CampBuddy Survival Messer mit einer sehr guten Bewertung von 1,4 ab. Die Klinge ist 8,5 Zentimeter lang und aus rostfreiem Edelstahl. Hervorgehoben werden die stabile Verarbeitung und das integrierte LED-Licht sowie eine Feuersteinfunktion, um Feuer zu machen. Diese ist natürlich beim Zelten besonders interessant.

Als Preis-Leistungs-Sieger gleich auf Platz 2 steht bei diesem Klappmesser-Test das Walther Taktisches Messer TacKnife. Auch dieses wird wie der Testsieger als sehr scharf und schnitthaltig eingestuft. Die Klinge bei diesem Taschenmesser ist aus Stahl, der rostfrei beschichtet ist. Extra erwähnt wird der komfortable Aluminium-Griff und die effektive Verriegelung.

Beide Testsieger gehören zu den günstigen Klappmessern. Fast um das Dreifache teurer, dafür aber klassisch schön, ist ein Klappmesser aus Holz von Victorinox. Das Schweizermesser Rangerwood 55 ist aus edlem Walnussholz und hat es ebenfalls auf die Toplisten der Klappmesser geschafft.

Ob Sie ein Klappmesser mit natürlichem Holzgriff oder einem synthetischen Material kaufen, ist reine Geschmackssache.

4. Fragen und Antworten zu Klappmessern

4.1. Welche Hersteller gibt es?

Neben dem für seine Schweizer Taschenmesser bekannte Hersteller Victorinox, gibt es noch weitere renommierte Marken. In der Klingenstadt Solingen haben beispielsweise Böker, Hubertus und Puma ihren Firmensitz. Aus Frankreich kommen Marken wie Opinel sowie Laguiole und aus Spanien das Navaja-Messer.

4.2. Was kosten Taschenmesser?

Für rund 20 Euro können Sie bereits gute und hochwertige Klappmesser kaufen. Je nach Werkzeug-Ausstattung erhöht sich der Preis dann auf 30 bis 50 Euro. Dafür bekommt man aber auch weit mehr als ein reines Messer.

Besondere Klappmesser können auch über 100 Euro kosten.

4.3. Seit wann gibt es Klappmesser?

Bei den Römern waren die Taschenmesser aus Bronze und hatten noch keine Arretierung. Im Mittelalter war das Schließmesser dann aus Eisen und bereits seit 1897 gibt es das bekannte Schweizer Armeemesser.

4.4. Welche Werkzeuge gibt es für ein Taschenmesser?

Je nach Hersteller werden zahlreiche zusätzliche Werkzeuge für das Klappmesser angeboten. Das reicht von einer kleinen Schere, einem Korkenzieher und Flaschenöffner über Zahnstocher bis hin zu Pinzette und Nagelfeile.

Auch Knopfhaken, Rosenhaken oder kleine Sägen und Löffel sowie Gabel können in einem Taschenmesser enthalten sein. Damit wird das Outdoor-Klappmesser zu einem multifunktionalen Tool für alle Fälle.

4.5. Kann ich ein Klappmesser selber bauen?

klappmesser test, klappmesser funktionen, klappmesser schere

Die Schere gehört zu den beliebtesten Funktionen bei Klappmessern.

Aufgrund des Gelenkmechanismus ist das Klappmesser sehr komplex.

Im Gegensatz zum feststehenden Outdoormesser ist das Klappmesser deshalb für den Laien kaum selbst zu bauen. Man benötigt dafür Fachkenntnisse.

Wer sich trotzdem einmal anschauen möchte, wie so ein Klappmesser entsteht, kann dies auf der Website dieses Messermachers anschaulich verfolgen.

4.6. Welche Klappmesser sind verboten?

Sogenannte Faustmesser und Butterflymesser sind in Deutschland verboten und dürfen nicht mitgeführt werden.

4.7. Was muss ich bei der Klinge beachten?

klappmesser test, klappmesserreinigung, klappmesser reinigen

Ihr Klappmesser sollten Sie regelmäßig reinigen.

Wie bei allen Messern ist auch beim Taschenmesser die Qualität der Klinge wichtig. Damit das Klappmesser lange gut schneidet, muss die Klinge hart und stabil sein. Es gibt Klingen aus rostfreiem Edelstahl oder Stahl, der entsprechend beschichtet wurde.

Echte Damastmesser haben eine besondere Qualität, sie werden heute nur noch von Experten gemacht und sind entsprechend teuer. Dabei werden verschiedene Stahllagen immer wieder gefaltet und zusammengeschmiedet.

Neben diesem ursprünglichen Damaststahl werden in der Zwischenzeit auch industriell gefertigte Damast-Klappmesser angeboten, die günstiger sind.

Die Klingen eines Taschenmessers haben eine geschliffene Schneidefläche, teilweise glatt oder wellig. Es gibt auch Modell, die eine glatte vordere Klinge haben, die dann in einen gewellten hinteren Teil übergeht.

Tipp: Wellige Klinge greifen besser, wenn gezogen und geschnitten wird und das Schnittgut aus Fasern besteht. Um den Vorteil auch nutzen zu können, sollte die Klinge allerdings etwas länger sein.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (29 votes, average: 4,60 out of 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.