Herbert-River-Ringbeutler: Merkmale und Systematik

wissenschaftlicher Name: Pseudocheirus herbertensis. Der Herbert-River-Ringbeutler gehört zur Gattung der Ringelschwanz-Kletterbeutler.

erstmals erwähnt: 1884 durch Collett

  • Englisch: Herbert-River Ringtail

 

  • Gattung: Ringelschwanz-Kletterbeutler (Pseudocheirus)
  • Familie: Ringbeutler (Pseudocheiridae)
  • Ordnung: Beuteltiere (Marsupialia)
  • Unterklasse: Beutelsäuger (Metatheria)
  • Klasse: Säugetiere (Mammalia)
  • Unterstamm: Kiefertiere (Gnathostomata)
  • Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere (Chordata)
  • Unterabteilung: Neumundtiere (Deuterostomia)
  • Bilateria

Allgemeines

Der Herbert-River-Ringbeutler erreicht eine Kopf-Rumpf-Länge von 30 bis 37,5 cm, eine Schwanzlänge von 32,5 bis 39,5 cm, eine Standhöhe von 15-20 cm und ein Gewicht von 700-1450 g. Die Schnauze ist lang und spitz. Die nördlichen Tiere sind hellbraun mit einem dunklen Kopfstreifen, die südlichen Tiere dagegen sind fast schwarz. Die Brust und Beine sind immer weiß.

Verbreitung

Diese Tier lebt in den Gebirgsregenwäldern Nordaustraliens ab Höhen von 250-300 Metern.

Feinde

Die Feinde sind Schlangen und Eulen.

Lebensweise

Der Herbert-River-Ringbeutler lebt überwiegend als nachtaktiver Einzelgänger. Den Tag verbringt er in Baumhöhlen oder Blattnestern.

Ernährung

Die Nahrung besteht aus Blättern und selten auch aus Blüten.

Fortpflanzung

Es werden 2 Junge mit einem Gewicht von weniger als 1 g geboren, die etwa 4 Monate im Beutel bleiben. Entwöhnt werden die Jungen mit etwa 5 Monaten, geschlechtsreif mit etwa 1 Jahr.

Verwandtschaft

Ringelschwanz-Kletterbeutler gehören zur Ordnung der Ringbeutler (Pseudocheiridae)
dazu gehören auch die Gattung:

Systematik

Zur Gattung der Ringelschwanz-Kletterbeutler (Pseudocheirus) gehören auch die Arten:

  • Östlicher Ringelschwanzbeutler (Pseudocheirus peregrinus)
  • Buntschwanz-Ringbeutler (Pseudocheirus caroli)
  • Forbes-Ringbeutler (Pseudocheirus forbesi)
  • Schlegels Ringbeutler (Pseudocheirus schlegeli)
  • Zwerg-Ringbeutler (Pseudocheirus mayeri)
  • Hundsringbeutler (Pseudocheirus canescens)
  • Pseudocheirus occidentalis
  • Pseudocheirus cinereus

Status

Selten, bedroht durch Abholzung.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (50 votes, average: 4,10 out of 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.