Fische: Infos und Fotos rund um die bunte Welt der Fische

Die Fischen stellen mit 55% die bei weitem die größte Artenvielfalt unter den Wirbeltieren dar. Schätzungen zufolge existieren derzeit rund  32.500 Fischarten. Eine wissenschaftliche fundierte Taxonomie lässt sich für Fische derzeit noch nicht aufstellen, da immer wieder neue Arten entdeckt und bestehende Kategorien bearbeitet werden. Grundlegend unterscheidet man zwischen Knorpel- und Knochenfischen.

1. Knorpel- und Knochenfische

weißer HaiZu den Knorpelfischen zählen Haie, Rochen sowie Seekatzen. Knorpelfische leben bereits seit rund 400 Millionen Jahren auf der Erde und haben sich seit dieser Zeit nur geringfügig verändert. Wie die Bezeichnung bereits verrät, besteht das Skelett dieser Fische aus Knorpel, der jedoch mit zunehmendem Alter der Tiere durch Kalkablagerungen immer fester wird. Sie leben vor allem im Salzwasser und sind daher im Meer zuhause. Im Unterschied zu Knochenfischen ist ihr Körper nicht von Schuppen, sondern von kleinen Hautzähnen bedeckt und sie besitzen aufgrund des geringen Eigengewichts keine Schwimmblase.

 

Das Skelett der Knochenfische ist zumeist vollständig verknöchert, weshalb sie eine Schwimmblase für den permanenten Auftrieb benötigen. Ihre Lebensräume sind das Meer sowie Binnengewässer und sie kommen in Süß- und Salzwasser vor. Einige Arten, wie beispielsweise Lachse, wechseln sogar während ihres Lebens das Gewässer und müssen den unterschiedlichen Salzgehalt über Osmose regulieren. Sowohl Knochen- als auch Knorpelfische atmen über Kiemen.

 

Die meisten Fische weisen einen stromlinienförmigen Körperbau auf, der durch Bauch-, Rücken-, und Schwanzflosse in Bewegung gehalten wird. Es herrscht allerdings auch hier eine große Formenvielfalt, wie Fotos von Rochen, Diskusfischen, Aalen und Seepferdchen beweisen.

2. Fressen und gefressen werden

Bezüglich der Ernährung unterscheidet die Ichthyologie zwischen Raub- und Friedfischen, wobei der Begriff “Friedfisch” keine nicht räuberische oder pflanzliche Ernährung bezeichnet. Sowohl Fried- als auch Raubfische fressen andere, zumeist kleinere Fische oder filtern Plankton aus dem Wasser. Raubfische lauern im Unterschied zu Friedfischen ihrem Opfer jedoch auf und erlegen auf diese Weise auch schnelle und größere Fische. Barsche, Welse, Forellen und Thunfische sind bekannte Raubfische.

 

Fische im SchwarmDa Fische in vielen Ländern zu den Grundnahrungsmitteln zählen, ist die Fischerei für den Menschen von überaus wichtiger Bedeutung. Aufgrund des extrem hohen Bedarfs an Speisefischen sind manche im Meer lebenden Arten stark überfischt und bedroht, da mehr Fische gefangen als geboren werden. Die verschiedenen Methoden der Hochseefischerei dezimieren auch den Bestand an Seevögeln sowie anderer Fische, die als Beifang in den Netzen verenden. Die industrielle Überfischung ist daher langfristig betrachtet sowohl für den Menschen, die Tiere als auch die Natur schädlich, weshalb sich einige Organisationen für nachhaltige Fischerei und Aquakulturen einsetzen.

3. Fische fühlen sich auch in Aquarien wohl

AquariumMöchten Sie selbst Fische in einem Aquarium oder einem Gartenteich als Haustier halten, geben Ihnen unsere Ratgeber erste Tipps zur Auswahl der Fische, Größe und Ausstattung der Aquarien sowie zur Fütterung. Sie können sowohl ein Süßwasser- als auch ein Meereswasseraquarium anlegen, wobei Sie auf den Salz- und Mineralgehalt des Seewasseraquariums besonders achten müssen. Besonders bunte, tropische Zierfische wie Buntbarsche, Goldfische, Kois oder Platys sind bei Aquaristen sehr beliebt. Kois sind zudem auch sehr beliebte Teichfische, weshalb sie in Japan und auch in Europa gezüchtet und zu teilweise sehr hohen Preisen verkauft werden. Anders als kleinere Fische in Aquarien können diese Karpfen beachtliche 60 Jahre alt werden.

 

In unserem Tierlexikon erfahren Sie alles zu den verschiedenen Fischen und ihrer Haltung im Aquarium. Vom Hammerhai, über Barrakudas bis zum Quastenflosser stellen wir Ihnen die einzelnen Fischarten in bebilderten Portraits vor. Sie finden außerdem Bilder und Informationen zu Aalartigen Fischen und erfahren, welche Tiere Ihnen in der Tiefsee begegnen könnten.

Aquarium: So richten Sie Ihr Aquarium richtig ein

Im Aquarium schaffen Sie mit Pflanzen und Deko einen künstlichen Lebensraum für Fische und andere Wasserlebewesen, der ihrem natürlichen Umfeld gleicht. Die Aquariumtiere sollten aus einem ähnlichen Lebensraum stammen und gut zusammenpassen. Aquarien bestehen aus Glas und Kunststoff und sind von mindestens einer Seite einsehbar. Ein Aquarium ist ein toller Hingucker und eignet sich sowohl […]

Fische als Haustier: Was Sie zur Anschaffung und Pflege wissen sollten

Fische zählen zu den beliebtesten Haustieren. Als besonders faszinierend gilt dabei der hohe Formen- und Farbenreichtum für das heimische Aquarium. Sehr oft finden sich Aquarien in Räumlichkeiten der Gastronomie, in Arztpraxen oder Seniorenheimen, denn das Beobachten der Tiere zeigt eine beruhigende Wirkung. Um Fische artgerecht zu halten muss das Aquarium entsprechend eingerichtet werden. Zudem ist […]

So finden Sie ein Haustier, das zu Ihnen passt

hund, katze, hase und meerschwein

Ein Haustier ist Lebenspartner und Familienmitglied. Die Entscheidung für ein Haustier wird für einen langen Lebensabschnitt getroffen. Sie sollte sehr gut überlegt und keine spontane Handlung sein. Ob Katze, Hund oder Maus – welches Haustier zum eigenen Leben am besten passt, lässt sich individuell ermitteln. Mehr als 31 Millionen Haustiere leben in Deutschland, so die […]

Einkieferaal

wissenschaftlicher Name: Monognathidae. Einkieferaale sind eine Familie der Knochenfische. Infos zu den Einkieferaale Unterordnung: Pelikanaale (Saccopharyngoidei) Ordnung: Aalartige (Anguilliformes) Überordnung: Echte Knochenfische (Teleostei) Unterklasse: Strahlenflosser (Actinopterygii) Klasse: Knochenfische (Osteichthyes) Unterstamm: Kiefertiere (Gnathostomata) Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere (Chordata) Unterabteilung: Neumundtiere (Deuterostomia) Bilateria Allgemeines Über die Einkieferaale ist am wenigsten (innerhalb der Pelikanaale) bekannt. Sie sind nur bis etwa […]

Knochenganoide

alligatorhecht

wissenschaftlicher Name: Holostei. Knochenganoiden sind eine Überordnung der Knochenfische Infos zu den Knochenganoiden Unterklasse: Strahlenflosser (Actinopterygii) Klasse: Knochenfische (Osteichthyes) Unterstamm: Kiefertiere (Gnathostomata) Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere (Chordata) Unterabteilung: Neumundtiere (Deuterostomia) Bilateria Allgemeines Als Knochenganoiden werden zwei altertümliche Seitenzweige der Knochenfische, die Knochenhechte und die Schlammfische, zusammengefasst. Beide Gruppen entstammen einer gemeinsamen Wurzel. Durch Fossilfunden hat man herausgefunden, […]

Schmarotzer-Stumpfnasenaal

Wissenschaftliche Informationen über den Schmarotzer-Stumpfnasenaal, ein Mitglied aus der Familie der Grubenaale, Knochenfische. wissenschaftlicher Name: Simenchelys parasiticus Gill, 1879 Allgemeines Die Unterfamilie der Stumpfnasenaale besteht vermutlich nur noch aus einer einzigen Art, dem Schmarotzer-Stumpfnasenaal. Dieser Fisch ist in einer Tiefe zwischen 300 und 1400 m beheimatet. Der Kopf ist stumpf und hat ein kleines, querliegendes Maul. […]

Pelikan-Barrakuda

Wissenschaftliche Informationen über den Pelikan-Barrakuda, ein Mitglied aus der Familie der Barrakudas, Knochenfische. wissenschaftlicher Name: Sphyraena idiastes Heller & Snodgrass, 1903 Allgemeines Der Pelikan-Barrakuda kann eine Gesamtlänge von bis zu 91 cm erreichen. Der Körper dieser barschartigen Knochenfische ist zylindrisch, lang und schlank mit einem langen Kopf und ebenso langer Schnauze. Die Körperoberseite ist grau, die Unterseite weiß, die […]

Schwarzer Tiefseeaal

wissenschaftlicher Name: Cyema atrum. Der Schwarze Tiefseeaal gehört zur Ordnung der Aalartigen Infos zum Schwarzen Tiefseeaal Gattung: Schwarze Tiefseeaale (Cyema) Familie: Schwarze Tiefseeaale (Cyemidae) Unterordnung: Aale (Anguilloidei) Ordnung: Aalartige (Anguilliformes) Überordnung: Echte Knochenfische (Teleostei) Unterklasse: Strahlenflosser (Actinopterygii) Klasse: Knochenfische (Osteichthyes) Unterstamm: Kiefertiere (Gnathostomata) Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere (Chordata) Unterabteilung: Neumundtiere (Deuterostomia) Bilateria Allgemeines Der vermutlich einzige Vertreter der […]

Echter Pelikanaal

Eurypharynx pelecanoides

wissenschaftlicher Name: Eurypharynx pelecanoides. Der Echte Pelikanaal gehört zur Unterordnung der Pelikanaale Infos zum Echten Pelikanaal Gattung: Eurypharynx Familie: Pelikanaale (Eurypharyngidae) Ordnung: Aalartige (Anguilliformes) Überordnung: Echte Knochenfische (Teleostei) Unterklasse: Strahlenflosser (Actinopterygii) Klasse: Knochenfische (Osteichthyes) Unterstamm: Kiefertiere (Gnathostomata) Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere (Chordata) Unterabteilung: Neumundtiere (Deuterostomia) Bilateria Allgemeines Der einzige Vertreter dieser Familie ist der Echte Pelikanaa (lEurypharynx pelecanoides). Sein Aussehen ist […]

Schlammfisch

Schlammfisch oder Kahlhecht: wissenschaftlicher Name: Amia calva. Der Schlammfisch gehört zur Klasse der Knochenfische Infos zum Schlammfisch Gattung: Schlammfische (Amia) Familie: Schlammfische (Amiidae) Überordnung: Knochenganoiden (Holostei) Unterklasse: Strahlenflosser (Actinopterygii) Klasse: Knochenfische (Osteichthyes) Unterstamm: Kiefertiere (Gnathostomata) Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere (Chordata) Unterabteilung: Neumundtiere (Deuterostomia) Bilateria Allgemeines Der Körper ist hechtähnlich, auf braun-grünen Grund dunkel marmoriert, trägt eine lange […]

Galapagoshai

Galapagoshai mit Taucher

Wissenschaftliche Informationen über den Galápagoshai, ein Mitglied aus der Familie der Requiemhaie, Fische. wissenschaftlicher Name: Carcharhinus galapagensis (Snodgrass & Heller, 1905) Allgemeines Der Galápagoshai erreicht eine Länge von 3 bis maximal 3,7 m und ein Gewicht von bis zu 86 kg. Dieser Hai hat einen schlanken und stromlinienförmigen Körper. Der Rücken ist grau mit einem weißlichen Streifen auf […]

Gefleckter Drachenkopf

Wissenschaftliche Informationen über den Gefleckten Drachenkopf, ein Mitglied aus der Unterfamilie der Skorpionfische, Knochenfische. wissenschaftlicher Name: Scorpaena mystes Jordan & Starks, 1895 Allgemeines Der Gefleckte Drachenkopf erreicht eine Gesamtlänge von bis zu 46 cm und ein Gewicht von bis zu 2,5 kg. Die Färbung ist sehr variabel. Für gewöhnlich ist dieser Drachenkopf Fisch grau gesprenkelt, gemischt mit braun, rot, […]

Löffelstör

Wissenschaftliche Informationen über Löffelstöre, einer Familie der Knochenfische. wissenschaftlicher Name: Polyodontidae Bonaparte, 1838 Allgemeines Die Stirnpartie dieser Fische ist zu einem mächtigen Fortsatz ausgezogen. Dieses Gebilde ist abgeplattet und erreicht etwa ein Drittel der Gesamtlänge des Fisches. Dieser “Löffel” ist sehr empfindlich und leicht verletzbar. Die Haut ist völlig unbeschuppt, kann aber mit einzelnen kleinen Knochenkörnern bedeckt sein. […]

Flösselhecht

senegal flösselhecht

Wissenschaftliche Informationen über Flösselhechte, einer Ordnung der Knochenfische. wissenschaftlicher Name: Polypteriformes auch Flösselfische oder Flössler Allgemeines Auch innerhalb des Reiches der Fische gibt es Arten, die ertrinken können. Zu dieser Gruppe mit dieser seltsamen, für Fische verblüffende Eigenschaften gehören auch die Flösselhechte. Die Kiemen dieses Fisches sind allein nicht leistungsfähig genug, um genügend Sauerstoff aus dem Wasser aufzunehmen. […]

Bogenstirn-Hammerhai

bogenstirn hammerhai

Wissenschaftliche Informationen über den Bogenstirn-Hammerhai, ein Mitglied aus der Familie der Hammerhaie, Fische. wissenschaftlicher Name: Sphyrna lewini auch Gekerbter Hammerhai (Griffith & Smith, 1834) Allgemeines Der Bogenstirn-Hammerhai erreicht eine Gesamtlänge von 3,7 bis zu 4,3 m und ein Gewicht von über 150 kg. Kennzeichnend ist bei ihm – wie bei jedem anderen Hammerhai auch – der abgeflachte, hammerförmige […]

Knochenhecht – Kaimanfisch

Wissenschaftliche Informationen über Knochenhechte, einer Ordnung und Familie der Knochenfische. wissenschaftlicher Name: Ordnung: Lepisosteiformes; Familie: Lepisosteidae auch Kaimanfische oder Alligatorfische Ordnung: Hay, 1929 Familie: Cuvier, 1825 Allgemeines Die Knochenhechte sind eine sehr alte, urtümliche Familie, die sich schon früh von den Knochenfischen abgespalten haben. Im Erdmittelalter waren sie sehr zahlreich in den Meeren Europas, Nordamerikas und Südasiens vertreten. Heute […]

Walhai

walhai

Wissenschaftliche Informationen über den Walhai, ein Mitglied aus der Überordnung der Echten Haie, Fische. wissenschaftlicher Name: Rhincodon typus auch Rauhai Smith, 1828 Allgemeines Der Walhai erreicht eine Gesamtlänge von 15 bis 18 m und ein Gewicht von bis zu 12 t. Somit gilt er als größter heute lebender Fisch der Welt. Der längste gemessene Walhai war 13,75 m […]

Grüne Muräne

Grüne Muräne

Wissenschaftliche Informationen über die Grüne Muräne, ein Mitglied aus der Familie der Muränen, Knochenfische wissenschaftlicher Name: Gymnothorax funebris Ranzani, 1839 Allgemeines Die Grüne Muräne erreicht eine Gesamtlänge von 2 bis 2,3 Metern und ein Gewicht von bis zu 29 kg. Der Körperbau ist kräftig. Der Körper ist einfarbig grünbraun gefärbt. Jungtiere sind allerdings eher braun und […]

Lungenfisch

afrikanischer Lungenfisch

Wissenschaftliche Informationen über Lungenfische, einer Unterklasse der Knochenfische. wissenschaftlicher Name: Dipnoi Müller, 1844 Allgemeines Die Lungenfische haben eine Sonderstellung, sie sind nicht irgendeine der Fischordnungen. Zusammen mit den Quastenflossern, von denen bekanntlich alle vierfüßigen Wirbeltiere abstammen, bilden sie die Unterklasse der Muskelflosserinnerhalb der Knochenfische. Die Lungenfische stellen einen der Versuche der Wirbeltiere dar, vom Wasser- zum Landleben überzugehen. In dieser Hinsicht […]

Echter Aal – Flussaal

europäischer Aal

Wissenschaftliche Informationen über Echte oder Flussaale, einer Familie der Knochenfische. Wissenschaftlicher Name: Anguillidae Süßwasseraale Schrank, 1798 Allgemeines Die Echten Aale oder Flussaale umfassen 20 Aalarten, die alle der Gattung Anguilla angehören. Wie bei den meisten anderen Aalen auch bildet die Rücken-, Schwanz- und Afterflosse der Echten Aale einen durchgehenden Saum. Die Bauchflossen fehlen. Der Unterkiefer ist etwas länger […]

Quastenflosser

quastenflosser

Wissenschaftliche Informationen über Quastenflosser, einer Unterklasse der Muskelflosser, Knochenfische. Wissenschaftlicher Name: Coelacanthimorpha Berg, 1937 Allgemeines Zur Unterklasse der Quastenflosser gehören heute nur noch 2 lebende Arten. Die Quastenflosser galten als ausgestorben bis man 1938 einen 1,50 m langen und 52 kg schweren unbekannten Fisch im Indischen Ozean in der Gegend östlich von East London (Südafrika) aus knapp 70 […]