Östliches Irmawallaby: Infos zur ausgestorbenen Art

wissenschaftlicher Name: Macropus greyi. Das Östliche Irmwallaby gehört zur Gattung der Echten Kängurus

Erstmals erwähnt: 1846 durch Waterhouse

  • Englisch: Toolache Wallaby

 

  • Gattung: Echte Kängurus (Macropus)
  • Unterfamilie: Eigentliche Kängurus (Macropodinae)
  • Familie: Eigentliche Kängurus (Macropodidae)
  • Ordnung: Beuteltiere (Marsupialia)
  • Unterklasse: Beutelsäuger (Metatheria)
  • Klasse: Säugetiere (Mammalia)
  • Unterstamm: Kiefertiere (Gnathostomata)
  • Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere (Chordata)
  • Unterabteilung: Neumundtiere (Deuterostomia)
  • Bilateria

Allgemeines

Diese Art erreichte eine Kopf-Rumpf-Länge von etwa 81 cm bei Männchen und etwa 84 cm bei Weibchen und eine Schwanzlänge von von rund 70 cm. Das Fell war hellgraubraun mit dunkler Gesichtsmaske mit hellen Streifen. Die Pfoten waren dunkel, der Schwanz heller

Verbreitung

Diese Art lebte in offenen Grasländern in Australien.

Feinde

Der einzige Feind war wohl der Keilschwanzadler.

Lebensweise

Das Östliche Irmawallaby galt als tagaktiv und gesellig.

Verwandtschaft

Echte Kängurus gehören zur Familie der Eigentlichen Kängurus (Macropodidae)
dazu gehören auch die Gattungen:

  • Bänder-Hasenkängurus (Lagostrophus)
  • Buschkängurus (Dorcopsis)
  • Filander oder Pademelons (Thylogale)
  • Kurzschwanzkängurus (Setonix)
  • Felskängurus (Petrogale)
  • Zwergsteinkängurus (Peradorcas)
  • Hasenkängurus (Lagorchestes)
  • Nagel- oder Nagelschwanzkängurus (Onychogalea)
  • Sumpfwallabys (Wallabia)
  • Baumkängurus (Dendrolagus)

Systematik

Zur Gattung der Echten Kängurus (Macropus) gehören die Wallaby-Arten,

  • Tammar, Damakänguru oder Derbywallaby (Macropus eugenii)
  • Parmakänguru oder -wallaby (Macropus parma)
  • Irmawallaby oder Handschuhkänguru (Macropus irma)
  • Rückenstreifenwallaby (Macropus dorsalis)
  • Bennettkänguru oder Rotnackenwallaby (Macropus rufogriseus)
  • Flinkes Känguru, Sand- oder Flinkwallaby (Macropus agilis)
  • Hübschgesichtwallaby (Macropus parryi)
  • Hübschgesichtkänguru oder Schönwallaby (Macropus canguru)

die Riesekänguru-Arten:

  • Westliches Graues Riesenkänguru (Macropus fuliginosus)
  • Östliches Graues Riesenkänguru (Macropus giganteus)
  • Rotes Riesenkänguru (Macropus rufus)

die Bergkänguru-Arten:

  • Schwarzes Wallaroo oder Schwarzes Bergkänguru (Macropus bernardus)
  • Antilopenkänguru (Macropus antilopinus)
  • Bergkänguru, Bergwallaruh, Wallaroo oder Euro (Macropus robustus)

Status

Das Östliche Irmawallaby gilt leider als ausgestorben. Die Ausrottung durch den Menschen ging rasend schnell. 1923 lebten schätzungsweise nur noch 14 Exemplare. Man versuchte, diese Tiere lebend einzufangen um sie in ein Schutzgebiet umzusiedeln. Außer 4 toten oder sterbenden Tieren wurde nur ein einziges lebendes Weibchen erbeutet.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (42 votes, average: 4,60 out of 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.