Rides-Ningaui: Informationen und Besonderheiten

wissenschaftlicher Name: Ningaui ridei. Der Rides-Ningaui gehört zur Gattung der Ningauis.

erstmals erwähnt: 1975 durch Archer

  • Englisch: Wongai Ningaui, Inland Ningaui

 

  • Gattung: Ningauis (Ningaui)
  • Familie: Raubbeutler (Dasyuridae)
  • Ordnung: Beuteltiere (Marsupialia)
  • Unterklasse: Beutelsäuger (Metatheria)
  • Klasse: Säugetiere (Mammalia)
  • Unterstamm: Kiefertiere (Gnathostomata)
  • Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere (Chordata)
  • Unterabteilung: Neumundtiere (Deuterostomia)
  • Bilateria

Allgemeines

Die Rides-Ningauis erreichen eine Kopf-Rumpf-Länge von 5,7 bis 7,1 cm, eine Schwanzlänge von 5,9 bis 7,1 cm und ein Gewicht von 6,5 bis 13 g.

Verbreitung

Die Heimat ist Australien, als Lebensraum dient sandiger Boden mit Spinifex-Gras, Grasland, Sträucher und Bäume.

Lebensweise

Der Rides-Ningaui ist nachtaktiv und klettert zwischen Spinifex-Blättern umher. Dabei benutzen sie den Schwanz als Greiforgan.

Ernährung

Die Nahrung besteht aus Käfern, Heuschrecken, Nachfaltern und Schaben.

Fortpflanzung

Das Weibchen bringt 5-7 Junge zur Welt.

Verwandtschaft

Ningauis gehören zur Familie der Raubbeutler (Dasyuridae)
dazu gehören auch die Familien:

  • Neuguinea-Beutelmäuse (Murexia)
  • Neuguinea-Spitzhörnchenbeutler oder Lorentz-Pinselschwanzbeutelmäuse (Neophascogale)
  • Streifenbeutelmäuse (Phascolosorex)
  • Pinselschwanzbeutelmäuse (Phascogale)
  • Breitfußbeutelmäuse (Antechinus)
  • Flachkopfbeutelmäuse (Planigale)
  • Schmalfußbeutelmäuse (Sminthopsis)
  • Springbeutelmäuse (Antechinomys)
  • Sprenkelbeutelmäuse (Parantechinus)
  • Rote Breitfuß-Beutelmäuse (Dasykaluta)
  • Fettschwanzbeutelmäuse (Pseudantechinus)
  • Streifenbeutelmarder (Myoictis)
  • Doppelkammbeutelmäuse oder Kowaris (Dasyuroides)
  • Kammschwanzbeutelmäuse oder Mulgaras (Dasycercus)
  • Zwerg-Fleckenbeutelmarder (Satanellus)
  • Fleckenbeutelmarder oder Echte Beutelmarder (Dasyurus)
  • Beutelteufel oder Tasmanische Teufel (Sarcophilus)

Systematik

Zur Gattung der Ningauis (Ningaui) gehören auch die Arten:

  • Pilbara-Ningaui (Ningaui timealeyi)
  • Ningaui yvonnae

Status

Wahrscheinlich häufig.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (27 votes, average: 4,00 out of 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.