Die teuersten Katzen- und Hunderassen der Welt

Sphynx Katze
Welche ist die teuerste Katzenrasse?

Die Sphynx-Katze gehört zu den teuersten Katzen, die man kaufen kann. Der Züchter verlangt für diese Katze Preise zwischen 1200 und 2500 Euro.

Welche Hunde sind besonders teuer?

Die Hunderasse Do Kyhi (auch Tibet Mastiff genannt) kann beim Hundezüchter zu einem durchschnittlichen Preis von 6000 Euro gekauft werden. Der Coton de Tuléar kostet sogar bis zu 9000 Euro.

Wie kann man sein Tier schützen?

Abhilfe gegen den Verlust eines Tieres kann ein am Halsband angebrachter GPS-Sender verschaffen, mit dem sich bspw. Hunde und Katzen wiederfinden lassen.

Es gibt bestimmte Tierrassen, die beim Züchter für einen sehr hohen Preis erworben werden können. Meist handelt es sich um besonders reinrassige Tiere, deren Fell wunderschön aussieht und deren Charakterzüge einzigartig sind. Hinzu kommt das robuste Immunsystem der Tiere sowie die gute Genetik, die nur wenige bis gar keine typischen Erkrankungen mit sich bringt.

Doch wer sich für ein solches Tier entscheidet, geht eine hohe Verantwortung ein. Denn die Tiere sind nicht nur bei Züchtern und Liebhabern beliebt. Es gilt sich daher schon frühzeitig um einen Katzen- oder Hundefinder zu bemühen.

Kaum zu glauben – Diese Katzen sind ein Vermögen wert

Eine der bekanntesten Katzenrassen, deren Preis beim Züchter nicht zu unterschätzen ist, ist die Britisch Kurzhaar. Diese meisten Katzen dieser Rasse weisen ein sehr ruhiges, verspieltes Wesen auf. Sie suchen stetig die Nähe zu ihren Menschen, was dazu führt, dass sie oftmals als Hauskatze gehalten werden. Schließlich sehnen sie sich auch kaum nach Freigang. Beim Züchter zahlen Sie einen Preis zwischen 500 und 600 Euro.
Mit einem stolzen Preis von 1200 bis 2500 Euro finden Sie eine Sphynx-Katze beim Züchter. Diese Katze zeichnet sich durch ihre Nacktheit aus, denn sie ist von Natur aus unbehaart oder weist maximal einen leichten Flaum auf. Ihr Wesen ist sehr menschenbezogen und sie will spielen und schmusen. Der Freigang sollte dieser Katze untersagt werden, da ihre Haut der Sonne gegenüber extrem empfindlich ist.

In der Hundewelt heiß begehrt

Doch auch Hundeliebhaber sind bereit, immense Summen für ihre Tiere auszugeben. So kann ein Do Kyhi, auch Tibet Mastiff genannt, vom Züchter für einen Durchschnittspreis von 6000 Euro erworben werden. Diese Tiere sind sehr dominant und beschützen ihre Familie mit ihrem Leben. Denn ursprünglich wurden sie gezüchtet, um Bären und Schneeleoparden zu verjagen.

In der Körpergröße deutlich kleiner als dieser Beschützer ist der Coton de Tuléar. Sein Ursprung geht auf den französischen Adel und die wohlhabende Bevölkerung zurück. Die Menschen wünschten sich einen kleinen Löwen im Miniaturformat zum Streicheln und Verwöhnen. Ebendiese Hunderasse hat auch heute noch einen stolzen Preis von bis zu 9000 Euro.

Schützen Sie Ihr Tier

Hund und Katze schmusenBesitzerinnen und Besitzer dieser teuren Tiere werden sicherlich alles dafür geben, ihr Tier zu beschützen. Denn der Wert der Tiere sorgt dafür, dass sich auch Kriminelle zu den Tieren hingezogen fühlen. So werden Katzen und Hunde entführt und auf dem Schwarzmarkt für viel Geld verkauft. Dieses Schicksal soll Ihrem Tier nicht blühen. Daher gilt es, das Tier vor einem solchen Übergriff zu schützen. Sicherlich ist es sinnvoll, Katzen wie eine Sphynx oder  eine Britisch Kurzhaar nicht als Freigänger zu halten. Doch was tun Sie, wenn Ihr Tier einmal ausbricht? Besonders bei Hunden kann dies vorkommen, denn deren Instinkte treiben die Tiere zum Jagen oder Erkunden der Umgebung.

Ein GPS Sender für Katzen oder Hunde kann hierbei helfen. Er befindet sich an einem herkömmlichen Halsband, das Sie Ihrem Tier anlegen können. Mittels einer App auf Ihrem Smartphone oder dem Besuch einer Webseite verfolgen Sie jeden Schritt des Tieres.
Ist Ihr Haustier einmal von Zuhause weggelaufen oder kehrt mehrere Tage lang nicht zurück, können Sie so genau verfolgen, wo es sich aufhält.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (36 votes, average: 4,00 out of 5)
Die teuersten Katzen- und Hunderassen der Welt
Loading...

Bildnachweise: © Nelly - stock.adobe.com, © New Africa - stock.adobe.com (nach Reihenfolge im Beitrag sortiert)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.