5 Tipps für ein gesundes Pferdeleben – das können Sie tun

Pferde auf Wiese
Wie oft sollte das Pferd gepflegt werden?

So regelmäßig wie möglich sollte das Pferd gepflegt werden. Das ist vor allem deshalb wichtig, weil die Pferde zweimal im Jahr ihr Fell wechseln.

Auf was muss bei der Ernährung der Pferde geachtet werden?

Die Ernährung sollte gesund sein, zudem sollte Zusatzfutter zugegeben werden. Doch Vorsicht: Nicht jedes Zusatzfutter ist gesund, achten Sie hier auf die darin enthaltenen Inhaltsstoffe.

Wie viel Schläge beträgt der Pulsschlag bei Pferden?

Im Ruhezustand der Pferde beträgt der Pulsschlag in der Regel zwischen 28 und 40 Schlägen pro Minute.

Wer denkt, dass alles Glück der Erde auf dem Rücken der Pferde liegt, hat natürlich großes Interesse an der Gesundheit seines Tieres. Allerdings wissen nur die wenigsten Menschen, worauf es bei einem gesunden Pferdeleben eigentlich ankommt. Die meisten finden es erst dann heraus, wenn bereits eine Erkrankung vorliegt und ein Besuch beim Tierarzt unabdingbar ist. Soweit muss es in den meisten Fällen nicht kommen. Schauen wir uns also an, was wichtig ist, um ein gesundes Pferdeleben zu gewährleisten.

1. Auf die Ernährung achten

Pferd SonnenuntergangDie Ernährung ist sowohl bei Mensch als auch Tier einer der grundlegendsten Faktoren für die Gesundheit. Wer ein starkes Immunsystem beim Pferd fördern möchte, sollte daher unbedingt auf die richtige Ernährung achten. Das beinhaltet gegebenenfalls auch die Gabe von Zusatzfutter. Allerdings ist nicht jedes Zusatzfutter gesund. Es ist daher ratsam, sich bezüglich der Ernährung mit einem Tierarzt auszutauschen. Dieser wird einem sagen können, was beim eigenen Pferd für eine Ernährung angebracht ist.

2. Fell regelmäßig pflegen

Pferde können an den unterschiedlichsten Fellproblemen leiden. Daher sollte das Fell der Tiere regelmäßig gepflegt werden. Zumal die Tiere ihr Fell zwei Mal im Jahr wechseln. Das macht es umso wichtiger, sie beim Fellwechsel zu unterstützen, um mögliche Komplikationen im Vornherein zu vermeiden. Generell sollte bei Pferden auf eine gute Körperpflege geachtet werden. Das kann das Risiko von Erkrankungen ungemein reduzieren.

3. Vor Depressionen schützen

Viele Menschen vergessen, dass nicht nur wir von psychischen Erkrankungen betroffen sind. Auch Tiere können psychische Probleme haben. Pferde sind davon nicht ausgenommen. Gerade zur Winterzeit sind Depressionen bei Tieren nichts Ungewöhnliches. Die negative Stimmung hängt dabei vor allem mit dem erhöhten Lichtmangel zusammen. In jedem Fall sollten Halter versuchen, das Pferd vor Depressionen zu schützen. Interessant sind diesbezüglich Solarien für Pferde. In solchen Solarien können Pferde Licht und Wärme tanken, was sich positiv auf deren allgemeines Wohlbefinden auswirkt.

4. Pulsschlag als Indikator für die Gesundheit

Einer der wichtigsten Indikatoren für die Pferdegesundheit ist der Pulsschlag. Im Ruhezustand beträgt dieser zwischen 28 und 40 Schlägen pro Minute. Bei Anstrengung oder Aufregung können es über 100 Schläge sein. Wie schnell sich der Pulsschlag nach einer Belastung erhöht, zeigt recht gut auf, wie gesund ein Pferd ist. Je schneller die Erholung erfolgt, desto fitter ist das Tier. Im Normalfall sollte die Erholung nicht länger als 10 bis 15 Minuten brauchen. Sollten die Werte (stark) abweichen, liegen unter Umständen gesundheitliche Probleme vor.

5. Bewegung ist wichtig

Pferde müssen sich bewegen, um auch im Alter fit zu bleiben. Das ist etwas, was viele Halter vernachlässigen. Sie gehen davon aus, dass ihre älteren Pferde einfach Ruhe möchten und schicken diese daher vorzugsweise in die Rente. Natürlich ist ein altes Pferd nicht mehr so fit wie ein junges. Nichtsdestotrotz ist Bewegung auch bei älteren Pferden wichtig. Ansonsten kann es passieren, dass die Tiere sowohl körperlich als auch geistig abbauen. Unter anderem das Risiko von Arthrose ist nicht zu unterschätzen. Generell sollte bei Pferden immer auf ausreichend Bewegung geachtet werden. Es ist besser, wenn die Tiere eine Aufgabe haben und nicht einfach im Stall versauern.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (20 votes, average: 4,80 out of 5)
5 Tipps für ein gesundes Pferdeleben – das können Sie tun
Loading...

Bildnachweise: © Countrypixel - stock.adobe.com, © luckybusiness - stock.adobe.com, © vprotastchik stock.adobe.com, © callipso88 - stock.adobe.com (nach Reihenfolge im Beitrag sortiert)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.