Große Otterspitzmaus: Infos und Lebensweise

Große Otterspitzmaus Illustration

wissenschaftlicher Name: Potamogale velox. Die Große Otterspitzmaus gehört zur Familie der Otterspitzmäuse.

Erstmals erwähnt: 1860 durch De Chaillu

  • Englisch: Giant Otter-shrew
  • Französisch: Potamogale à pointe, Loutre à pointe
  • Gattung: Große Otterspitzmäuse (Potamogale)
  • Familie: Otterspitzmäuse (Potamogalidae)
  • Ordnung: Tenrekartige (Afrosoricida)
  • Überordnung: Afrotheria
  • Unterklasse: Höhere Säugetiere (Eutheria)
  • Klasse: Säugetiere (Mammalia)
  • Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda)
  • Überklasse: Kiefertiere (Gnathostomata)
  • Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata)
  • Stamm:Chordatiere, Rückensaitentiere (Chordata)
  • Überstamm: Neumundtiere (Deuterostomia)
  • Unterabteilung: Bilateria
  • Abteilung: Gewebetiere (Eumetazoa)
  • Unterreich: Vielzeller (Metazoa)
  • Reich: Tiere (Animalia)

Allgemeines

Die Große Otterspitzmaus erreicht eine Kopf-Rumpf-Länge von 29-35 cm, eine Schwanzlänge von 24-29 cm und ein Gewicht von 450-600 g. Der Körper ähnelt dem eines Fischotters. Die Oberseite ist kastanienbraunschwärzlich, die Unterseite ist viel heller. Der Schwanz ist muskulös, ruderförmig und seitlich abgeplattet. Vor den Nasenlöchern befindet sich eine hornige Platte, die beim Tauchen diese verschließt. Die Vorder- und Hinterbeine sind kurz. Die Zehen der Hinterpfoten sind verwachsen, haben aber keine Schwimmhäute. An der Oberlippe befinden sich lange Schnurrhaare. Die Augen und Ohren sind klein. Die Weibchen haben 1 Paar Zitzen, das sich in der Leistengegend befindet. Das Schlüsselbein fehlt.

Große Otterspitzmäuse sind die nächsten Verwandten der Tanreks.

Verbreitung

Die Heimat ist Angola, Äquatorialguinea, Gabun, Kamerun, Kenia, Kongo, Nigeria, Sambia, Sudan, Tansania, Tschad, Uganda und Zentralafrika. Als Lebensraum dienen im Äquatorialwald langsam fließende, schlammige Flüsse im Tiefland, sowie klare Gebirgsbäche bis 1800 m Höhe.

Feinde

Die Feinde sind Krokodile und der Mensch!

Lebensweise

Die Große Otterspitzmaus ist nachtaktiv und lebt teilweise im Wasser. Etwa 1-2 Stunden nach Sonnenuntergang wird sie tätig. Dann bei Tagesanbruch zieht sie sich dann in ihren Bau zurück. Allerdings ist die Otterspitzmaus nicht die ganze Nacht durchgehend aktiv. Es wechseln sich unterschiedlich lange Aktivitätszeiten mit Ruhezeiten ab. Auch für diese Ruhezeiten zieht sie sich in ihren Bau zurück.

Ernährung

Die Nahrung besteht aus Krebstieren, Fischen, Wasserinsekten und deren Larven.

Fortpflanzung

Über die Fortpflanzung ist nichts bekannt, nur dass es keine feste Fortpflanzungszeiten gibt und pro Wurf 1-2 Junge geboren werden.

Verwandtschaft

Große Otterspitzmäuse gehören zur Familie der Otterspitzmäuse (Potamogalidae)
dazu gehört auch die Gattung:

  • Zwergotterspitzmäuse (Micropotamogale)

Systematik

Zur Gattung der Großen Otterspitzmäuse (Potamogale) gehört nur eine Art, die Große Otterspitzmaus.

Status

Diese Art ist zwar ziemlich häufig, gilt aber trotzdem als stark gefährdet.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (23 votes, average: 4,20 out of 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.