Jagdmesser Test & Vergleich – welche Modelle überzeugen?

Hinweis: Wir verlinken die unten gezeigten Produkte auf Online-Shops, in denen das jeweilige Produkt erhältlich ist. Dafür erhalten wir von den Händlern eine Provision bzw. Vergütung, jedoch nie vom Hersteller selbst. Ausführliche Infos zu unserem Bewertungsverfahren sowie zu unseren Einnahmen finden Sie hier.

  • Ein Jagdmesser gibt es feststehend oder klappbar.
  • Aufgrund seiner Bauweise ist es robust und vielseitig einsetzbar.
  • Jagdmesser dienen Jägern zum Aufbrechen und Ausnehmen des erlegten Wildes. Es ist aber auch bei Anglern, Wanderern und Campern beliebt.

jagdmesser test, jaegermesser, taschenmesser

Nicht nur bei der Jagd selbst, auch auf Bergtouren, beim Fischen oder im Zelturlaub ist ein gutes Jagdmesser ein praktischer Begleiter. Neben dem Taschenmesser erfreut sich das Jagdmesser bei Outdoor-Fans einer sehr großen Beliebtheit.

Aufgrund seiner Machart ist das Messer sehr robust und kann vielseitig eingesetzt werden. Das optimale Outdoormesser liegt gut in der Hand, hat ein ideales Gewicht und eine scharfe Klinge. Jagdmesser-Tests zeigen die Qualität und die Unterschiede der Messer auf. Es empfiehlt sich aber auf jeden Fall in ein Jagdgeschäft zu gehen und die verschiedenen Modelle in die Hand zu nehmen.

Wenn Sie ein Jagdmesser kaufen wollen, dann finden Sie hier Tipps für den Kauf in unserem Jagdmesser-Vergleich 2019. Lesen Sie hier, worauf es ankommt und worauf Sie achten sollten.

1. Qualitätsmerkmale für den Vergleich von Jagdmessern

Ein hochwertiges Jagdmesser ist eine Anschaffung fürs Leben. Wenn man es gut pflegt, kann man lange seine Freude daran haben. Deshalb lohnt es sich, auf Qualität zu schauen und die unterschiedlichen Jagdmesser genau zu vergleichen.

Tipp: Wenn Jagdmesser gut gepflegt werden, halten sie Jahrzehnte.

Ein Jagdmesser zum Aufbrechen erlegter Tiere muss feststehend sein. Nur dann hat es die nötige Stabilität für diese Arbeiten. Solch ein Jagdmesser mit Aufbrechklinge eignet sich auch für einen Stich in die Brust, das Herz oder das Rückenmark im Schädel, die der Jäger ausführen muss.

Deshalb ist die klassische Variante eines Jagdmessers feststehend, es werden aber auch klappbare Jagdtaschenmesser angeboten. Da das feststehende Messer robuster und stabiler ist, verwenden es Jäger bei der Jagd hauptsächlich.

Art Merkmal
Jagdmesser feststehend
jagdmesser feststehend, messer feststehend
  • zum Töten und Ausnehmen von Wild geeignet
  • robust und stabil
  • längere Klinge
  • benötigt eine sichere Scheide
  • größer und damit unhandlicher für den Transport
Jagdmesser klappbar
jagdmesser klappbar
  • kürzere Klinge
  • nicht zum Aufbrechen geeignet
  • platzsparend für den Transport

Tipp: Bei Jagdmesser, die als Klappmesser angeboten werden, immer auf eine gute Verriegelung achten. Sonst besteht Verletzungsgefahr!

Da beim Kauf nicht nur Fakten, sondern auch der Geschmack und die Vorlieben eine Rolle spielen, gibt es keinen einmaligen Testsieger. Aber es gibt durchaus Kriterien, die ein gutes Jagdmesser ausmachen.

Auf diese Details sollten Sie Wert legen, wenn Sie ein Jagdmesser kaufen wollen:

  • Material der Klinge
  • Rutschfester Griff
  • Angenehmes Gewicht

1.1. Die Klinge eines Jagdmessers muss hochwertig sein

jagdmesser klingen

Jagdmesser können verschiedene Klingen haben.

Die Klinge ist das Herzstück eines Jagdmessers. Im ursprünglichen Sinne ist ein Jagdmesser zum Erlegen des verwundeten Wildtiers und das Aufbrechen desselben gedacht.

Form und Stabilität des Messers müssen also entsprechend hochwertig sein.
Auch wenn man das Jagdmesser lediglich als Taschenmesser im Outdoorbereich nutzt, kommen einem diese Qualitäten zugute.

Die Klinge sollte hart sein und eine hohe Schneidleistung sowie Schnitthaltigkeit haben. Die Schnitthaltigkeit beschreibt, wie lange die Klinge über einen gewissen Nutzungszeitraum und während bestimmter Gebrauchsbedingungen scharf bleibt.

Die Härte eines Messers hat Auswirkungen auf die Schnitthaltigkeit und Robustheit. Sie sollten auf hohe Härtegrade von über 55 HRC (Härte nach Rockwell) achten. Je härter die Klinge, umso weniger nutzt sie sich ab.

Sehr hochwertiger Premiumstahl weist beispielsweise eine Härte von 63 HRC auf. Diese scharfen Jagdmesser sind sehr verschleißfest.

Es gibt zwei grundsätzliche Klingentypen:

  • Up-Sweet-Point-Klinge mit nach oben gebogener Spitze
  • Dropdown-Klinge wie bei üblichen Taschen- oder Outdoormessern

1.2. Der Stahl prägt die Eigenschaften

jagdmesser material stahl

Stahl ist bewährtes Material für Jagdmesser.

Entscheidend für die Unterschiede des Materials sind die Legierungsanteile des Stahls. Grundsätzlich kommen Kohlenstoff, Chrom, Molybdän, Silizium und Mangan als Legierungen zum Einsatz.

Der oft verwendete 440er Stahl weist einen hohen Chromanteil von 16 Prozent auf und sorgt so für eine gute Rostbeständigkeit. Ein Jagdmesser aus diesem Stahl können Sie leicht selbst schärfen.

Fachleute, die handgeschmiedete Messer anbieten, verwenden diese Stahlart aber kaum. Der Kritikpunkt: Die Schnitthaltigkeit von Messerklingen mit 440er Stahl wäre nicht ausreichend. Sie verwenden für ihre Jagdmesser oft Carbonstahl.

Hier handelt es sich um einen unlegierten oder nur sehr niedrig legierten Stahl. Zur Legierung wird lediglich Kohlenstoff verwendet, weshalb man auch Kohlenstoffstahl sagt. Messer aus Carbonstahl haben eine sehr hohe Schnitthaltigkeit und die Klinge kann sehr dünn geschliffen werden. Der Schnitt ist extrem fein.

Tipp: Carbon Stahl-Jagdmesser, handgemachte Messer und auch andere hochwertige Messer sollten immer von Hand gespült werden und nicht in der Spülmaschine. Sie können ansonsten Rost ansetzen.

Damaststahl besteht aus mehreren Stahlsorten, die sich beispielsweise im Kohlenstoffgehalt unterscheiden. Ursprünglich wurde der Stahl für ein Damastmesser mehrfach in Lagen gefaltet und immer wieder zusammengeschmiedet.

Heute werden diese aufwändig hergestellten Damastmesser nur noch von wenigen Experten angefertigt. Im Gegensatz zu industriell gefertigtem Damaststahl sind diese außergewöhnlichen Exemplare sehr teuer.

Sehen Sie sich die Vor- und Nachteile von 440er Stahl gegenüber anderen Stahlsorten in der Übersicht an:

  • sehr rostbeständig durch hohen Chromanteil
  • gilt als Universalstahl
  • leicht selbst zu schärfen
  • Wärmebehandlung macht diesen Stahl sehr bruchsicher
  • geringe Schnitthaltigkeit
  • Messer wird schneller stumpf

1.3. Der Griff am besten ergonomisch geformt

jagdmesser griff

Griffe können aus natürlichen Materialien bestehen.

Oft besteht der Griff eines Jagdmessers aus natürlichen Materialien wie Holz oder Hirschhorn. Es werden aber auch modere Hightech-Materialien angeboten. Jagdmesser mit Hirschhorngriff sind bei Jägern sehr beliebt, da das Material natürlich und jeder Griff ein Unikat ist.

Besonders wichtig ist die gute und stabile Verbindung zur Klinge. Bei hochwertigen Jagdmessern sind Griffschale und verlängerte Klinge aneinander befestigt. Bei günstigeren Jägermessern kann es sein, dass die Klinge lediglich in den Griff geklebt oder geschraubt wird.

Außerdem sollte der Griff eines Jagdmessers gut in der Hand liegen. Ein entsprechendes Profil sorgt dafür, dass der Griff besonders rutschfest ist – auch bei Nässe und bei schwitzenden Händen.

1.4. Messerscheide für mehr Schutz

Feststehende Jagdmesser sollten von einer gut verarbeiteten Lederscheide geschützt werden, um Verletzungen beim Tragen zu verhindern. Außerdem schützt eine Messerscheide das Jägermesser vor den Einflüssen der Witterungsverhältnisse.

Zudem müssen Messer und Scheide gut zusammenpassen. Sitzt das Jagdmesser nicht fest in der Scheide, kann es leicht verloren gehen.

Tipp: Jagdmesser und Messerscheide sollten Sie zusammen kaufen, damit das Messer sicher aufbewahrt ist und gut transportiert werden kann.

Die Messerscheide ist das wichtigste Zubehör eines Jagdmessers.

2. Welche Marken gibt es?

Wie schon eingangs erwähnt, kommt es bei Jägermessern auch immer auf den persönlichen Geschmack und die individuellen Bedürfnisse an. Wenn Sie bei der Qualität sicher gehen wollen, dann sollten Sie sich Produkte der bekannten Markenhersteller auswählen.

Böker Jagdmesser oder ein Jagdmesser von Puma stehen für langjährige Erfahrung und gleichbleibende Qualität. Auch die Hersteller Herbertz, Fälkniven und Solingen bieten entsprechend hochwertige Produkte. Im Bereich Klappmesser ist die Marke Victorinox zu nennen.

3. Jagdmesser-Tests gibt es wenige

jagdmesser vergleich

Tests von Jagdmessern gibt es wenige.

Vielleicht liegt es tatsächlich daran, dass Jägermesser eine ganz individuelle Sache sind. Wirkliche Tests und Vergleiche findet man wenige im Netz.

Stiftung Warentest hat bisher nur Kochmesser getestet, einen Vergleich von Jagdmessern gibt es nicht. Doch es finden sich Tests von Fachleuten, die darüber hinaus noch interessante Informationen bieten.

Besonders interessant ist der Jagdmesser-Test eines gelernten Schneidwerkzeugmechanikers, der seine drei Top-Favoriten vorstellt und einen ausführlichen Vergleich zeigt.
Als Jagdmesser-Testsieger schneidet in diesem Jagdmesser-Vergleich das Linder Super Edge 1 ab. Hervorgehoben wird das gute Preis-Leistungs-Verhältnis, die das Messer zu einem idealen Begleiter für Jagd und Freizeit machen.

Als Preistipp wird das wesentlich günstigere Jagdmesser Ed Mahony Hunter vorgestellt, dass sich allerdings mehr für den Outdoor-Freizeitbereich eignet.

Wer einzelne Messer einer Marke vergleichen möchte, ist bei diesem Jagdmesser-Test gut aufgehoben. Allerdings wurden die Testungen nicht selbst durchgeführt, sondern von einer Redaktion zusammengetragen. Aber auch das ergibt einen übersichtlichen Vergleich und spart Zeit.

Als Testsieger belegt das Böker Leopard-Damast III 42 Collection den ersten Platz. Es hat eine klappbare Klinge und schnitt gut bei den Kundenbewertungen ab.

4. Fragen und Antworten zu Jagdmessern

4.1. Wie lange sollte ein Jagdmesser sein?

Die ideale Länge der Klinge wird mit 10 bis 15 Zentimeter angegeben. Je nachdem für welches Wild das Messer eingesetzt werden soll, variieren die Längen.

4.2. Was kostet ein Jagdmesser?

Der Schliff entscheidet

Wichtig für die Schneideeigenschaften eines Messers ist der Klingenquerschnitt. Heutzutage haben viele einen Zweifasenschliff.

Je hochwertiger ein Messer ist, desto teurer ist es auch. Ob man diese hohe Qualität benötigt, hängt davon ab, für was das Jagdmesser eingesetzt wird. Jäger, die das Messer regelmäßig bei der Jagd einsetzen, sollten schon mindestens rund 100 Euro einrechnen.
Natürlich werden auch günstige Jagdmesser angeboten, die auch für den Outdoorbereich ausreichen mögen. Für den professionellen und vor allem auch langjährigen Einsatz sollte man etwas tiefer in die Tasche greifen.

4.3. Wie schärft man ein Jagdmesser?

jagdmesser schleifen

Wie schleift man ein Jagdmesser richtig?

Jagdmesser können von Hand mit Wasserschleifsteinen in unterschiedlicher Körnung geschliffen werden. Es gibt aber auch elektrische Schärfgeräte. Diese sind besonders praktisch, wenn man mehrere Messer regelmäßig schärfen möchte.

Wer das Schärfen seines Jagdmesser nicht selbst übernehmen möchte, sucht sich einen Messerschleifer in der Nähe. Oft bieten diese das Messerschäften sehr günstig an und dafür ist die Klinge dann optimal scharf.

4.4. Wie kann ich mein Jagdmesser zu etwas Besonderem machen?

Jägermesser können individuell graviert werden. Ein Jagdmesser mit Gravur sieht nicht nur gut aus. Es hat auch den Vorteil, dass man den Namen eingravieren lassen kann und es immer dem Besitzer zugeordnet werden kann.

Auch Wunschtexte sind möglich, was besonders zu feierlichen Anlässen wie Geburtstagen, Jubiläen oder Ähnliches eine tolle Idee ist.

4.5. Eignen sich Jagdmesser nur für die Jagd?

Für professionelle Jäger ist ein spezielles Jagdmesser unbedingt notwendig. Aufgrund seiner robusten Machart und den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten, ist es aber auch in den Bergen, beim Camping oder beim Outdoorsport ein zuverlässiger Begleiter.

4.6. Wie lange hält ein Jagdmesser?

Je nachdem wie oft das Jägermesser benutzt wird und wie Sie es pflegen, ist auch die Haltbarkeit unterschiedlich. Bei guter Pflege haben Sie mit solch einem Messer aber über Jahrzehnte ihre Freude.

4.7. Wie pflege ich mein Jagdmesser?

Ein Jagdmesser sollte grundsätzlich in einer Scheide mitgeführt werden, damit es vor Wettereinflüssen geschützt ist. Nach dem Gebrauch sollten Sie das Messer immer gründlich, aber schonend reinigen.

Auch ein sachgemäßes Schleifen trägt dazu bei, dass das Jagdmesser seine Schnitthaltigkeit behält und über eine lange Zeit gute Dienste verrichtet.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (31 votes, average: 4,30 out of 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.