Spitzmausigel: Informationen und Lebensweise

Spitzmausigel Rattenigel

Spitzmaus-Igel oder Chinesischer Kleiner Haarigel:
wissenschaftlicher Name: Neotetracus sinensis. Der Spitzmausigel gehört zur Familie der Igel.

erstmals erwähnt: 1909 durch Trouessart

  • Englisch: Shrew Gymnure, Shrew Hedgehog
  • Französisch: Néotétracus
  • Gattung: Spitzmausigel (Neotetracus)
  • Unterfamilie: Haar- oder Rattenigel (Echinosoricinae)
  • Familie: Igel (Erinaceidae)
  • Ordnung: Insekten- oder Kerbtierfresser (Insectivora)
  • Überordnung: Laurasiatheria
  • Unterklasse: Höhere Säugetiere (Eutheria)
  • Klasse: Säugetiere (Mammalia)
  • Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda)
  • Überklasse: Kiefertiere (Gnathostomata)
  • Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata)
  • Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere (Chordata)
  • Überstamm: Neumundtiere (Deuterostomia)
  • Unterabteilung: Bilateria
  • Abteilung: Gewebetiere (Eumetazoa)
  • Unterreich: Vielzeller (Metazoa)
  • Reich: Tiere (Animalia)

Allgemeines

Der Spitzmausigel erreicht eine Kopf-Rumpf-Länge von bis zu 15 cm und eine Schwanzlänge von bis zu 8 cm. Das Fell ist weich, besonders dicht und lang. Seine Farbe ist olivbraun, zimtbraun oder grau. Die Unterseite ist heller, rötlich oder grau. Auf dem Rücken befindet sich noch ein undeutlicher schwarzer Streifen. Die Weibchen haben 8 Zitzen.

Verbreitung

Die Heimat ist Südchina, Indochina, Nordburma und Nordvietnam. Als Lebensraum dienen die Gebirgswälder in Höhenlagen von 2100 bis 2800 m.

Lebensweise

Der Spitzmausigel lebt in der unzugänglichen Bergregion in Erdhöhlen, unter Moos und Farn, unter Baumstümpfen und Wurzeln, zwischen Felsen und Geröll. Seinen Bau polstert er mit Moos aus.

Ernährung

Die Nahrung besteht aus Regenwürmern, Weichtieren und Insekten.

Fortpflanzung

Nach einer Tragzeit von 5-6 Wochen bringt das Weibchen 2-5 blinde Junge zur Welt, die mit etwa 2 Monaten entwöhnt werden. Die Augen öffnen sie mit 3 Wochen. Mit 5 Wochen nehmen sie zusätzlich zur Muttermilch auch schon feste Nahrung auf.

Verwandtschaft

Spitzmausigel gehören zur Familie der Igel (Erinaceidae)
dazu gehören auch die Gattungen der Rattenigel:

  • Große oder Haar- oder Rattenigel (Echinosorex)
  • Kleine Haar- oder Rattenigel (Hylomys)
  • Philippinen-Rattenigel (Podogymnura)

und die Gattungen der Echten Igel:

  • Kleinohrigel (Erinaceus)
  • Vierzehen- oder Afrikanische Igel (Atelerix)
  • Langohrigel (Hemiechinus)
  • Wüstenigel (Paraechinus)
  • Steppenigel (Mesechinus)

Systematik

Zur Gattung der Spitzmausigel (Neotetracus) gehört nur eine Art, der Spitzmausigel.

Status

Für diese Art besteht zwar nur ein geringes Risiko, gilt aber trotzdem als fast bedroht.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (47 votes, average: 4,00 out of 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.