Informationen Hunde

Informationen und Bilder zum Thema Hunden
Die Familie der Hunde wird aufgeteilt in die Echten Füchse und die Echten Hunde.


G. Fischer de Waldheim, 1817

  • Englisch: Canids
  • Französisch: Canidés
  • Dänisch: Hundefamilien
  • Finnisch: Koiraeläimet
  • Isländisch: Hundaætt
  • Italienisch: Canidi
  • Niederländisch: Hondachtigen
  • Norwegisch: Hundefamilien
  • Portugiesisch: Canídeos
  • Schwedisch: Hunddjuren
  • Spanisch: Cánidos

  • Familie: Hunde (Canidae)
  • Überfamilie: Hundeartige (Canoidea)
  • Ordnung: Raubtiere (Carnivora)
  • Überordnung: Laurasiatheria
  • Unterklasse: Höhere Säugetiere oder Plazentatiere (Eutheria)
  • Klasse: Säugetiere (Mammalia)
  • Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda)
  • Überklasse: Kiefertiere (Gnathostomata)
  • Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata)
  • Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere (Chordata)
  • Stammgruppe: Neumünder (Deuterostomia)
  • Unterabteilung: Bilateralsymmetrische Tiere (Bilateria)
  • Abteilung: Gewebetiere (Eumetazoa)
  • Unterreich: Vielzeller (Metazoa)
  • Reich: Tiere (Animalia)

Allgemeines

Zu der Familie der Hunde gehören nicht nur die Haushunde, sondern auch die Füchse, Kojoten, Wölfe, Schakale, Dingos und einige mehr. Unterschieden wird in Echte Füchse und Echte Hunde. Allerdings gibt es unter den Hunden auch einige Arten, die eher einem Fuchs ähneln. Heute gibt es nur noch 29 Arten. Die Familie war einst um einiges größer. Bis heute gab es fossile Funde von etwas über 100 Hundearten.

An den Hinterpfoten der Hunde befinden sich vier Zehen, an den Vorderpfoten, je nach Art, vier bis fünf Zehen. Gemeinsames Merkmal der Füchse und Hunde sind der schlanke Körper, die spitz zulaufenden Ohren und die lange Schnauze.

Im Verhalten gibt es teilweise erhebliche Unterschiede. Zwar haben alle Hunde einen Jagd- und Tötungsinstinkt, der aber beispielsweise bei den Haushunden lange nicht mehr so ausgeprägt ist, wie bei den Wölfen. Es gibt auch einen erheblichen Unterschied in Fressverhalten zwischen Füchse und Wölfe. Dieser Unterschied prägt sich bereits im Alter von vier bis fünf Monaten aus. So vergraben Füchse erst Futterbrocken und fressen dann, wo hingegen Wölfe erst so viel Fleisch fressen, wie sie können und vergraben dann die Reste.

Verbreitung

Hunde sind weltweit auf allen Kontinenten zu finden. Ursprünglich gab es sie nicht in Australien, Neuseeland, Neuguinea, Madagaskar und der Antarktis. Aber durch den Menschen wurden einige Wildarten in vielen dieser Regionen eingeführt. Größtenteils wurden die Hunde dort aber durch den Haushund heimisch.

Verwandtschaft

Zu den Echten Füchsen gehören die 14 Arten:

  • Rotfuchs (Vulpes vulpes)
  • Bengalfuchs (Vulpes bengalensis)
  • Afghanfuchs (Vulpes cana)
  • Kapfuchs (Vulpes chama)
  • Steppenfuchs (Vulpes corsac)
  • Tibetfuchs (Vulpes ferrilata)
  • Blassfuchs (Vulpes pallida)
  • Rüppellfuchs (Vulpes rueppelli)
  • Kitfuchs (Vulpes velox)
  • Fennek (Vulpes zerda)
  • Polarfuchs (Alopex lagopus)
  • Graufuchs (Urocyon argenteus)
  • Insel-Graufuchs (Urocyon littoralis)
  • Löffelhund (Otocyon megalotis)

Zu den Echten Hunden gehören die 15 Arten:

  • Falklandfuchs (Dusicyon australis)
  • Kurzohrfuchs (Atelocynus microtis)
  • Maikong (Cerdocyon thous)
  • Waldhund (Speothos venaticus)
  • Mähnenwolf (Chrysocyon brachyurus)
  • Marderhund oder Enok (Nyctereutes procyonoides)
  • Rothund (Cuon alpinus)
  • Afrikanische Wildhund (Lycaon pictus)
  • Wolf (Canis lupus)
  • Rotwolf (Canis rufus)
  • Kojote (Canis latrans)
  • Goldschakal (Canis aureus)
  • Schabrackenschakal (Canis mesomelas)
  • Streifenschakal (Canis adustus)
  • Äthiopischer Wolf (Canis simensis)


Sie sehen Hunde Tiere 1 bis 9
Sie sind hier: Tiere : Hunde
foto Polarfuchs Polarfuchs
Polar- oder Eisfuchs
wissenschaftlicher Name: Alopex lagopus. Der Polarfuchs gehört zur Familie der Hunde
foto Husky Siberian Husky Alaskan Husky Husky Siberian Husky Alaskan Husky
wissenschaftlicher Name: Canis familiaris. Der Husky ist eine Hunderasse und gehört zur Familie der Hunde.
foto Rotfuchs Raubtier Fuchs Hund Rotfuchs Raubtier Fuchs Hund
wissenschaftlicher Name: "Vulpes vulpes". Der Rotfuchs gehört zur Familie der Hunde.
foto Polarwolf Polarwolf
wissenschaftlicher Name: Canis lupus arctos. Der Polarwolf gehört zur Gattung der Wolfs- und Schakalartigen.
foto Labrador Retriever Labrador Retriever
wissenschaftlicher Name: Canis familiaris. Der Labrador-Retriever ist eine Hunderasse und gehört zur Familie der Hunde.
foto Kojote Kojote
Kojote, Präriewolf oder Heulwolf
wissenschaftlicher Name: Canis latrans. Der Kojote gehört zur Familie der Hunde
foto Timberwolf Timberwolf
Timberwolf, auch Amerikanischer Grauwolf
wissenschaftlicher Name: Canis lupus lycaon. Der Timberwolf gehoert zur Gattung der Wolfs- und Schakalartigen.
foto Neufundlaender Neufundlaender
wissenschaftlicher Name: Canis familiaris. Der Neufundländer ist eine Hunderasse und gehoert zur Familie der Hunde
foto Dalmatiner Dalmatiner
wissenschaftlicher Name: Canis familiaris. Der Dalmatiner ist eine Hunderasse und gehoert zur Familie der Hunde


tiere
travel