Informationen Kletterbeutler

Hoernchen-Kletterbeutler, Leadbeaters Hoernchenbeutler oder Leadbeaters Possum:
wissenschaftlicher Name: Gymnobelideus leadbeateri. Der Hoernchen-Kletterbeutler gehoert zur Familie der Gleitbeutlerverwandten.


Erstmals erwähnt: 1867 durch McCoy

  • Englisch: Leadbeater's Possum
  • Französisch: Opossum de Leadbeater

  • Gattung: Hörnchenbeutler (wiss)
  • Familie: Gleitbeutlerverwandte, Streifenphalanger oder Gleitbeutler (Petauridae)
  • Ordnung: Beuteltiere (Marsupialia)
  • Unterklasse: Beutelsäuger (Metatheria)
  • Klasse: Säugetiere (Mammalia)
  • Unterstamm: Kiefertiere (Gnathostomata)
  • Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere (Chordata)
  • Unterabteilung: Neumundtiere (Deuterostomia)
  • Bilateria

Allgemeines

Der Hörnchen-Kletterbeutler erreicht eine Kopf-Rumpf-Länge von 15-17 cm, eine Schwanzlänge von 14,5 bis 18 cm und ein Gewicht von 100-166 g. Das Rückenfell ist graubraun mit einem schwarzem Aalstrich. Die Unterseite ist hell. Dieses Tier hat keine Flughaut. Die Schwanzbehaarung wird zum Ende hin länger, dadurch wirkt der Schwanz keulenförmig.

Verbreitung

Die Heimat dieser Gattung sind feuchte Regenwälder oberhalb von 700 m in Australien.

Feinde

Die Feinde sind Eulen, Schlangen, Warane und Katzen.

Lebensweise

Ihre Nester bauen die Hörnchenbeutler in Baumhöhlen in großen Eukalyptusbäumen in offenen Wäldern. Diese Tiere bewohnen in Gruppen von bis zu 8 Tieren ein gemeinsames Revier, das sie auch gemeinsam verteidigen. Den Tag verbringen dann sogar alle Tiere zusammen in einer mit Blättern ausgepolsterten Baumhöhle. Die Weibchen sind aggressiv gegenüber fremden weiblichen Tieren. Sie zwingen sogar ihre eigenen heranwachsenden Töchter dazu, die Gruppe zu verlassen. Der männliche Nachwuchs bleibt mehrere Monate länger im Nest. Fremde Männchen werden sogar in die Familiengruppe aufgenommen.

Ernährung

Die Nahrung besteht aus Insekten, Früchten und Baumsäften. Auch von Insekten abgeschiedener Honigtau wird gerne verzehrt.

Fortpflanzung

Nach einer Tragzeit von höchstens 20 Tagen bringt das Weibchen 1-2 Junge mit einem Gewicht von weniger als 1 g zur Welt, die dann noch etwa 90 Tage im Beutel bleiben. Mit etwa 4 Monaten werden die Junge entwöhnt und mit 12-18 Monaten geschlechtsreif.

Verwandtschaft

Hörnchenbeutler gehören zur Familie der Gleitbeutlerverwandte (Petauridae)
dazu gehören auch die Gattungen:

  • Riesengleitbeutler (Petauroides oder Schoinobates)
  • Streifenphalanger oder Streifenbeutler (Dactylopsila)
  • Gleithörnchenbeutler oder Gleitbeutler (Petaurus)

Systematik

Zur Gattung der Hörnchenbeutler (Gymnobelideus) gehört nur eine Art, der Hörnchen-Kletterbeutler.

Status

1960 wurde dieses Tier für ausgestorben erklärt, weil man seit 1909 kein einziges Tier mehr gesehen hatte. Dann hatte eine Säugetierkundler 1961 in einem Waldgebiet im Hochland von Victoria, etwa 115 km vom Melbourne entfernt, ein Exemplar entdeckt. Inzwischen wurden Vorkommen an über 50 Stellen gefunden gilt aber weiterhin als selten.


Sie sehen Kletterbeutler Tiere 1 bis 7
Sie sind hier: Tiere : Kletterbeutler
foto Schuppenschwanzkusu Schuppenschwanzkusu
Schuppenschwanzkusu oder -Possum:
wissenschaftlicher Name: Wyulda squamicaudata. Der Schuppenschwanzkusu gehoert zur Familie der Kletterbeutler
foto Kusus Kusus
wissenschaftlicher Name: Trichosurus. Kusus sind eine Gattung der Beuteltiere
foto Berg Oder Hundskusu Berg Oder Hundskusu
wissenschaftlicher Name: Trichosurus caninus. Der Bergkusu gehoert zur Gattung der Kusus
foto Gewoehnlicher Fuchskusu Gewoehnlicher Fuchskusu
wissenschaftlicher Name: Trichosurus vulpecula. Der Gewoehnliche Fuchskusu gehoert zur Gattung der Kusus
foto Tuepfelkuskus Tuepfelkuskus
wissenschaftlicher Name: Spilocuscus maculatus. Der Tüpfelkuskus gehoert zur Gattung der Tüpfelkuskuse
foto Grauer Oder Wollkuskus Grauer Oder Wollkuskus
wissenschaftlicher Name: Phalanger orientalis. Der Graue Kuskus gehoert zur Gattung der Kuskuse
foto Referenzen Referenzen



tiere
travel