Informationen Toelpel

wissenschaftlicher Name: Sulidae. Die Tölpel sind eine Familie der Ruderfüßer


Reichenbach, 1849

  • Englisch: Gannets and Boobies
  • Französisch: Sulidés
  • Dänisch: Suler
  • Isländisch: Súluætt
  • Niederländisch: Jan-van-gents en Genten
  • Portugiesisch: Sulídeos
  • Schwedisch: Sulor
  • Spanisch: Súlidos

  • Ordnung: Ruderfüßer (Pelecaniformes)
  • Unterklasse: Neukiefervögel (Neognathae)
  • Klasse: Vögel (Aves)
  • Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda)
  • Überklasse: Kiefertiere (Gnathostomata)
  • Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata)
  • Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere (Chordata)
  • Stammgruppe: Neumünder (Deuterostomia)
  • Unterabteilung: Bilateralsymmetrische Tiere (Bilateria)
  • Abteilung: Gewebetiere (Eumetazoa)
  • Unterreich: Vielzeller (Metazoa)
  • Reich: Tiere (Animalia)

Allgemeines

Zu den Tölpeln gehören 11 Arten. Tölpel sind Seevögel, die Körperlängen von 64 bis 100 cm und Gewichte von 720 bis 3600 g erreichen. Der Körper ist lang gestreckt und torpedoförmig. Der Hals ist im Verhältnis zur Körperlänge kurz, der Schwanz ist keilförmig. Die 4 Zehen der Füße sind durch Schwimmhäute verbunden. Da die Beine sehr weit hinten am Körper sitzen, haben die Tölpel einen watschelnden Gang, der recht unbeholfen oder tölpelhaft wirkt, daher vermutlich auch ihr Name. Dass die Beine so weit hinten angesetzt sind, ist aber beim Schwimmen und Tauchen sehr hilfreich. Der Schnabel ist lang und kräftig und hat eine konische Form.

Tölpel können schwarz, braun oder weiß sein - je nach Art. Bei den Morus-Arten sind die gelbe Hals- und Kopfpartie typisch. Alle Arten haben im Gesichts- und Kehlbereich unbefiederte Stellen, die meistens bunt gefärbt sind. Vor allem während der Balz nehmen diese Stellen dann leuchtende Farben an.

Verbreitung

Tölpel sind weltweit verbreitet. In Europa lebt nur eine Art,, die auf kleinen, vor der Küste liegenden Felseninseln, wie z.B. auch Helgoland, brütet.

Lebensweise

Tölpel sind hervorragende Flieger, die ihre Beute durch Stoßtauchen aus dem Meer fischen. Sie segeln dabei bis zu 25 m über der Wasseroberfläche. Erspähen sie einen Beutefisch, dann schießen sie regelrecht wie in Torpedo hinab ins Wasser um den Fisch mit dem Schnabel zu greifen. Sie können dabei Tiefen von bis zu 40 m erreichen.

Verwandtschaft

Tölpel gehören zur Ordnung der Ruderfüßer (Pelecaniformes)
dazu gehören auch die Familien:

  • Tropikvögel (Phaethontidae)
  • Fregattvögel (Fregatidae)
  • Pelikane (Pelecanidae)
  • Kormorane (Phalacrocoracidae)
  • Schlangenhalsvögel (Anhingidae)

Systematik

Zur Familie der Tölpel (Sulidae) gehören die Gattungen:

  • Morus mit 3 Arten
  • Graufußtölpel (Papasula) mit einer Art
  • Sula mit 7 Arten


Sie sehen Toelpel Tiere 1 bis 4
Sie sind hier: Tiere : Voegel : Toelpel
foto Blaufusstoelpel Blaufusstoelpel
wissenschaftlicher Name: Sula nebouxii. Der Blaufußtölpel gehört zur Familie der Tölpel
foto Maskentoelpel Maskentoelpel
wissenschaftlicher Name: Sula dactylatra. Der Maskentölpel gehört zur Familie der Tölpel
foto Basstoelpel Basstoelpel
wissenschaftlicher Name: Morus bassanus. Der Basstölpel gehört zur Familie der Tölpel
foto Australischer Toelpel Australischer Toelpel
Australischer oder Australtölpel
wissenschaftlicher Name: Morus serrator. Der Australische Tölpel gehört zur Familie der Tölpel


tiere
travel