Informationen Papageien

wissenschaftlicher Name: wiss. Die Papageien sind eine Ordnung der Neukiefervögel


Wagler, 1830

  • Englisch: Parrots and Cockatoos
  • Französisch: Psittaciformes
  • Dänisch: Papegøjer
  • Finnisch: Papukaijalinnut
  • Isländisch: Páfagaukar
  • Italienisch: Psittaciformes
  • Niederländisch: Papegaaiachtigen
  • Norwegisch: Papegøyefugler
  • Portugiesisch: Psittaciformes
  • Schwedisch: Papegojfåglar
  • Spanisch: Loros o Psittacidos y Cacatúas

  • Unterklasse: Neukiefervögel (Neognathae)
  • Klasse: Vögel (Aves)
  • Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda)
  • Überklasse: Kiefertiere (Gnathostomata)
  • Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata)
  • Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere (Chordata)
  • Stammgruppe: Neumünder (Deuterostomia)
  • Unterabteilung: Bilateralsymmetrische Tiere (Bilateria)
  • Abteilung: Gewebetiere (Eumetazoa)
  • Unterreich: Vielzeller (Metazoa)
  • Reich: Tiere (Animalia)

Allgemeines

Zu den Papageien gehören etwas über 400 Arten. Diese Vögel sind sehr leicht an ihrem typischen Papageienschnabel zu erkennen. Ein weiteres typisches Merkmal ist der Fuß: zwei Zehen sind nach hingen gestellt und zwei nach vorne. Optimal zum Klettern und Greifen von Gegenständen oder Nahrung. Viele Papageienarten führen sich nämlich ihre Nahrung mit den Füßen zum Schnabel.

Verbreitung

Eigentlich findet man die Papageien weltweit, außer in der Arktis und Antarktis. Selbst hier in Europa haben sich inzwischen 2 Arten behauptet und leben hier. Der Schwerpunkt allerdings sind die Tropen und Subtropen. Die meisten bekannten Arten leben in Australien, Neuseeland und Südamerika.

Lebensweise

Die meisten Papageienarten leben in großen Schwärmen.

Ernährung

Die Nahrung besteht hauptsächlich aus pflanzlichen Stoffen, wie Früchte, Samen, Blüten und Nektar. Aber auch Insekten und deren Larven stehen mal mehr oder weniger als tierische Beikost auf dem Speiseplan.

Verwandtschaft

Papageien gehören zur Unterklasse der Neukiefervögel (Neognathae)
dazu gehören auch die Ordnungen:

  • Hühnervögel (Galliformes)
  • Kranichvögel (Gruiformes)
  • Lappentaucherartige (Podicipediformes)
  • Flamingos (Phoenicopteriformes)
  • Gänsevögel (Anseriformes)
  • Schreitvögel (Ciconiiformes)
  • Ruderfüßer (Pelecaniformes)
  • Röhrennasen (Procellariiformes)
  • Seetaucherartige (Gaviiformes)
  • Pinguine (Sphenisciformes)
  • Regenpfeiferartige (Charadriiformes)
  • Laufhühnchen (Turniciformes)
  • Flughühner (Pteroclidiformes)
  • Taubenvögel (Columbiformes)
  • Greifvögel (Falconiformes)
  • Kuckucksvögel (Cuculiformes)
  • Mausvögel (Coliiformes)
  • Eulen (Strigiformes)
  • Schwalmartige (Caprimulgiformes)
  • Rackenvögel (Coraciiformes)
  • Eisvogelartige (Alcediniformes)
  • Hopfartige (Upupiformes)
  • Seglervögel (Apodiformes)
  • Spechtvögel (Piciformes)
  • Sperlingsvögel (Passeriformes)

Systematik

Zur Ordnung der Papageien (Psittaciformes) gehören die Familien:

  • Eigentliche Papageien (Psittacidae) mit rund 330 Arten
  • Kakadus (Cacatuidae) mit 21 Arten


Sie sehen Papageien Tiere 1 bis 5
Sie sind hier: Tiere : Voegel : Papageien
foto Kaka Kaka
Kaka oder Waldpapagei
wissenschaftlicher Name: Nestor meridionalis. Der Kaka gehört zur Gattung der Nestorpapageien.
foto Hyazinth Ara Hyazinth Ara
wissenschaftlicher Name: Anodorhynchus hyacinthinus. Der Hyazinth-Ara gehört zur Unterfamilie der Echten Papageien
foto Allfarblori Allfarblori
Allfarb- oder Gebirgslori
wissenschaftlicher Name: Trichoglossus haematodus. Der Allfarblori gehört zur Familie der Lories
foto Koenigssittich Vogel Papagei Sittich Koenigssittich Vogel Papagei Sittich
wissenschaftlicher Name: Alisterus scapularis. Der Königssittiche gehört zur Unterfamilie der Edelpapageien
foto Kea Kea
Kea oder Bergpapagei
wissenschaftlicher Name: Nestor notabilis. Der Kea gehört zur Gattung der Nestorpapageien.


tiere
travel