Informationen Blindmaeuse

Wissenschaftliche Informationen und Bilder zum Thema Blindmaeuse, wissenschaftlicher Name: Spalacidae. Blindmaeuse sind eine Familie der Nagetiere.


Informationen über Blindmäuse:

  • Unterordnung: Mäuseverwandte (Myomorpha)
  • Ordnung: Nagetiere (Rodentia)
  • Unterklasse: Höhere Säugetiere (Eutheria)
  • Klasse: Säugetiere (Mammalia)
  • Unterstamm: Kiefertiere (Gnathostomata)
  • Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere (Chordata)
  • Unterabteilung: Neumundtiere (Deuterostomia)
  • Bilateria

Allgemeines

Die Arten der Blindmäuse ähneln sich sehr. Kopf und Rumpf sind walzenförmig und somit dem unterirdischen Leben hervorragend angepasst. Die weit zurückgebildeten Augen sind funktionslos und vom samtartigen Fell komplett überwachsen. Auf der Kopfseite befindet sich ein Streifen aus Borstenhaaren, der als sensibles Tastorgan dient. Die Ohren sind klein und äußerlich nicht sichtbar, ebenso der Schwanz. Die Nagezähne sind sehr groß und werden bei der Wühlarbeit mit eingesetzt. Die Grabnägel sind nur kurz. Blindmäuse erreichen eine Körperlänge von 15-30 cm und ein Gewicht von 130-500 g.

Verbreitung

Blindmäuse findet man von Ungarn bis Turkestan und Nordostafrika.

Lebensweise

Blindmäuse sind nachtaktiv und ungesellig. Der Aushub der unterirdischen, bis zu 2 m tiefen, Bauten wird am Ausgang aufgehäuft, ähnlich wie bei unserem Maulwurf. In den Bauten befinden sich mehrere Vorrats- und ausgepolsterte Nestkammern.

Ernährung

Die Nahrung besteht hauptsächlich aus Wurzeln, Zwiebeln und Knollen.

Fortpflanzung

Das Weibchen bringt am Frühlingsanfang nach einer Tragzeit von ca. 4 Wochen 2-4 Junge zur Welt.

Verwandtschaft

Blindmäuse gehören zur Unterordnung der Mäuseverwandte (Myomorpha)
dazu gehören auch die Familien:

  • Wühler (Cricetidae)
  • Springmäuse oder Springnager (Dipodidae)
  • Bilche (Gliridae)
  • Langschwanzmäuse (Muridae)
  • Stachelbilche (Platacanthomyidae)
  • Wurzelratten (Rhizomyidae)
  • Salzkrautbilche (Seleviniidae)
  • Hüpfmäuse und Streifenhüpfmäuse (Zapodidae)

Systematik

Zur Gattung der Blindmäuse (Spalacidae) gehört nur eine Gattung, Spalax.

Eine Art

Die Westblindmaus (Spalax leucodon) lebt im Gras- und Ackerland von Südosteuropa und Libyen. Die Oberseite des Körpers ist gelbbraun und die Unterseite grauschwarz. Sie erreicht eine Kopf-Rumpf-Länge von ca. 15-30 cm, eine Schwanzlänge von 2,5 cm und ein Gewicht von 220 g.


Sie sehen Blindmaeuse Tiere 1 bis 1
Sie sind hier: Tiere : Saeugetiere : Blindmaeuse
foto Referenzen Referenzen



tiere
travel