Informationen Knochenfische

Wissenschaftliche Informationen und Bilder über Knochenfische, einer Reihe der Kiefertiere.
wissenschaftlicher Name: Osteichthyes


auch Knochenfische im weiteren Sinne
Huxley, 1880

Allgemeines

Die Knochenfische sind eine sehr alte Fischgruppe, die uns als Fossilien bereits aus der Devonzeit (vor etwa 330 Millionen Jahren) bekannt ist. Sie dürften aber schon eher entstanden sein. Vermutlich gab es die ersten Knochenfische bereits vor 400 Millionen Jahren.

Das charakteristische Merkmal aller Knochenfische ist das mehr oder weniger verknöcherte Skelett. Bei den ursprünglichen Gruppen der Knochenfische ist die Verknöcherung nicht so ausgeprägt und erstreckt sich insbesondere auf die Schädelregion. Bei den modernen Echten Knochenfische erreicht die Verknöcherung ihre Vollendung, sie erstreckt sich hier über den Schädel und die Wirbelsäule.

Die beiden altertümlichen Gruppen der Knochenfische, die Knorpelganoide und die Knochenganoide, zeichnen sich durch den Besitz von Schmelz- oder Ganoidschuppen aus. Diese Schuppen sind außen mit einer harten Schmelz- oder Ganoinschicht überzogen, die sich etwa mit unserem Zahnschmelz vergleichen lässt. Die stammesgeschichtlich viel jüngeren Echten Knochenfische tragen dagegen Schuppen, die nur aus Knochensubstanz bestehen. Bei diesen Knochenschuppen unterscheiden wir zwei Typen, die für den Systematiker von Bedeutung sind, denn aus dem Vorhandensein des einen oder anderen Schuppentyps lassen sich phylogenetische Rückschlüsse ziehen. Die rundlichen Cycloid- oder Rundschuppen werden als entwicklungsgeschichtlich älter angesehen, da der andere Typ, die gezähnten Ctenoid- oder Kammschuppen, während ihres Wachstums das Cycloidschuppenstadium durchlaufen.

Zu den Knorpelfischen gibt es neben der Verknöcherung noch einen wesentlichen Unterschied, und zwar in der Ausbildung der Kiemenspalten. Bei Haien und Rochen münden sie getrennt aus, d.h. das Atemwasser strömt durch verschiedene Kiemenspalten aus. Bei den Knochenfischen werden die Kiemenspalten durch einen knöchernen Kiemendeckel abgedeckt und so zu einer einzigen Austrittöffnung verbunden. Die Kiemen sind so geschützt und außerdem kann die Ventilation des Atemwassers durch den Kiemendeckel unterstützt werden.

Die meisten Knochenfische haben eine Schwimmblase, die sich aus einer lungenähnlichen Aussackung des Vorderdarms entwickelt hat. Die Schwimmblase ist also stammesgeschichtlich jünger als die Fischlunge, die bei einigen Arten vorhanden sind.

Verbreitung

Die Knochenfische kommen überall auf der Welt in fast allen Gewässer vor.

Systematik

Die Gesamtsystematik:


Zur Reihe der Knochenfische (Osteichthyes) gehören die Klassen:


Verwandtschaft

Knochenfische gehören zur Überklasse der Kiefertiere (Gnathostomata)
dazu gehören auch die Reihen:


In anderen Sprachen

  • Englisch: Bonerfish, Boney Fish
  • Französisch: Poissons Osseux, Ostéichthyens
  • Dänisch: Benfisk
  • Finnisch: Luukalat
  • Isländisch: Beinfiskar
  • Italienisch: Pesci ossei, Osteitti
  • Niederländisch: Beenvisachtigen
  • Norwegisch: Beinfisker
  • Portugiesisch: Osso endocôndrico, Osso esponjoso
  • Schwedisch: Benfiskar
  • Spanisch: Osteictios, Peces óseos


Sie sehen Knochenfische Tiere 1 bis 15
Sie sind hier: Tiere : Meerestiere : Knochenfische
foto Gefleckter Drachenkopf Scorpaena Mystes Gefleckter Drachenkopf Scorpaena Mystes
Wissenschaftliche Informationen über den Gefleckten Drachenkopf, ein Mitglied aus der Unterfamilie der Skorpionfische, Knochenfische.
wissenschaftlicher Name: Scorpaena mystes
foto Pelikan Barrakuda Pelikan Barrakuda
Wissenschaftliche Informationen über den Pelikan-Barrakuda, ein Mitglied aus der Familie der Barrakudas, Knochenfische.
wissenschaftlicher Name: Sphyraena idiastes
foto Schwarzer Tiefseeaal Schwarzer Tiefseeaal
wissenschaftlicher Name: Cyema atrum. Der Schwarze Tiefseeaal gehoert zur Ordnung der Aalartigen
foto Schlammfisch Schlammfisch
Schlammfisch oder Kahlhecht:
wissenschaftlicher Name: Amia calva. Der Schlammfisch gehoert zur Klasse der Knochenfische
foto Schmarotzer Stumpfnasenaal Schmarotzer Stumpfnasenaal
Wissenschaftliche Informationen über den Schmarotzer-Stumpfnasenaal, ein Mitglied aus der Familie der Grubenaale, Knochenfische.
wissenschaftlicher Name: Simenchelys parasiticus
foto Quastenflosser Quastenflosser
Wissenschaftliche Informationen über Quastenflosser, einer Unterklasse der Muskelflosser, Knochenfische.
wissenschaftlicher Name: Coelacanthimorpha
foto Knochenganoiden Knochenganoiden
wissenschaftlicher Name: Holostei. Knochenganoiden sind eine Überordnung der Knochenfische
foto Echter Pelikanaal Echter Pelikanaal
wissenschaftlicher Name: Eurypharynx pelecanoides. Der Echte Pelikanaal gehoert zur Unterordnung der Pelikanaale
foto Einkieferaale Einkieferaale
wissenschaftlicher Name: Monognathidae. Einkieferaale sind eine Familie der Knochenfische.
foto Floesselhechte Floesselhechte
Wissenschaftliche Informationen über Flösselhechte, einer Ordnung der Knochenfische.
wissenschaftlicher Name: Polypteriformes
foto Loeffelstoere Loeffelstoere
Wissenschaftliche Informationen über Löffelstöre, einer Familie der Knochenfische.
wissenschaftlicher Name: Polyodontidae
foto Gruene Muraene Gymnothorax Funebris Gruene Muraene Gymnothorax Funebris
Wissenschaftliche Informationen über die Grüne Muräne, ein Mitglied aus der Familie der Muränen, Knochenfische
wissenschaftlicher Name: Gymnothorax funebris
foto Knochenhechte Oder Kaimanfische Knochenhechte Oder Kaimanfische
Wissenschaftliche Informationen über Knochenhechte, einer Ordnung und Familie der Knochenfische.
wissenschaftlicher Name: Ordnung: Lepisosteiformes; Familie: Lepisosteidae
foto Echte Aale Oder Flussaale Echte Aale Oder Flussaale
Wissenschaftliche Informationen über Echte oder Flussaale, einer Familie der Knochenfische.
wissenschaftlicher Name: Anguillidae
foto Lungenfische Lungenfische
Wissenschaftliche Informationen über Lungenfische, einer Unterklasse der Knochenfische.
wissenschaftlicher Name: Dipnoi


tiere
travel