Informationen Kammschwanzbeutelmaeuse

wissenschaftlicher Name: Dasycercus. Kammschwanzbeutelmaeuse sind eine Gattung der Beuteltiere


Infos zu den Kammschwanzbeutelmäusen

  • Englisch: Mulgaras
  • Einheimischer Name: Mulgaras

  • Familie: Raubbeutler (Dasyuridae)
  • Ordnung: Beuteltiere (Marsupialia)
  • Unterklasse: Beutelsäuger (Metatheria)
  • Klasse: Säugetiere (Mammalia)
  • Unterstamm: Kiefertiere (Gnathostomata)
  • Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere (Chordata)
  • Unterabteilung: Neumundtiere (Deuterostomia)
  • Bilateria

Allgemeines

Sie erreichen eine Länge von 13-15 cm. Der Schwanz ist an der Wurzel verdickt und dient als Fettspeicher. Am Schwanzende befindet sich eine aufrecht stehende Haarzeile, die den Tieren dieser Gattung ihren Namen gab. Die Oberseite ist grau oder braun. Farblich passen sich die Tiere gut ihrer Umgebung an.

Verbreitung

Diese Tiere leben in den Wüsten und Halbwüsten Zentral-, Süd- und Westaustraliens.

Lebensweise

Kammschwanzbeutelmäuse sind tagaktiv. Allerdings bleiben sie während der heißesten Tageszeit in ihren Erdhöhlen. Auf die Jagd gehen sie hauptsächlich morgens und am späten Nachmittag.

Ernährung

Die Nahrung besteht hauptsächlich aus Mäusen, gelegentlich auch aus Ratten. Sie sind Raubtiere von bemerkenswerter Wildheit und Angriffslust. Furchtlos fallen sie über ihre Beute her und töten sie durch einen blitzschnellen Biss. Anschließend fressen sie das Tier vom Kopf angefangen auf und lassen nur die fast unverletzte, vollkommen leere Haut übrig.

Fortpflanzung

Die Fortpflanzungszeit fällt in die Zeit zwischen Juni und September, das ist der australische Winter. Nach einer Tragzeit von etwa 30 Tagen bringt das Weibchen 6-7 Junge zur Welt.

Verwandtschaft

Kammschwanzbeutelmäuse gehören zur Familie der Raubbeutler (Dasyuridae)
dazu gehören auch die Familien:

  • Neuguinea-Beutelmäuse (Murexia)
  • Neuguinea-Spitzhörnchenbeutler oder Lorentz-Pinselschwanzbeutelmäuse (Neophascogale)
  • Streifenbeutelmäuse (Phascolosorex)
  • Pinselschwanzbeutelmäuse (Phascogale)
  • Breitfußbeutelmäuse (Antechinus)
  • Flachkopfbeutelmäuse (Planigale)
  • Ningauis (Ningaui)
  • Schmalfußbeutelmäuse (Sminthopsis)
  • Springbeutelmäuse (Antechinomys)
  • Sprenkelbeutelmäuse (Parantechinus)
  • Rote Beutelmäuse oder Rote Springbeutelmäuse (Dasykaluta)
  • Fettschwanzbeutelmäuse (Pseudantechinus)
  • Streifenbeutelmarder (Myoictis)
  • Doppelkammbeutelmäuse oder Kowaris (Dasyuroides)
  • Zwerg-Fleckenbeutelmarder (Satanellus)
  • Fleckenbeutelmarder oder Echte Beutelmarder (Dasyurus)
  • Beutelteufel oder Tasmanische Teufel (Sarcophilus)

Systematik

Zur Gattung der Kammschwanzbeutelmäuse (Dasycercus) gehören die Arten:

  • Südliche oder Süd-Kammschwanzbeutelmaus oder Mulgara (Dasycercus cristicauda)
  • Dasycercus hillieri
  • Westliche Kammschwanzbeutelmaus (Dasycercus blythi)

Arten/Gattungen

Dasycercus hillieri
erstmals 1905 durch Thomas erwähnt
Verbreitung: Ihre Heimat ist Australien.
Status: Gefährdet

Westliche Kammschwanzbeutelmaus (Dasycercus blythi)
Über dieses Tier ist leider nichts bekannt.

Die Art Südliche oder Süd-Kammschwanzbeutelmaus oder Mulgara (Dasycercus cristicauda) ist umfangreicher beschrieben und hat eine eigene Seite.


Sie sehen Kammschwanzbeutelmaeuse Tiere 1 bis 2
Sie sind hier: Tiere : Kammschwanzbeutelmaeuse
foto Suedliche Oder Sued Kammschwanzbeutelmaus Oder Mulgara Suedliche Oder Sued Kammschwanzbeutelmaus Oder Mulgara
wissenschaftlicher Name: Dasycercus cristicauda. Die Suedliche Kammschwanzbeutelmaus gehoert zur Gattung der Kammschwanzbeutelmaeuse.
foto Referenzen Referenzen



tiere
travel