Informationen Gewoehnlicher Fuchskusu

wissenschaftlicher Name: Trichosurus vulpecula. Der Gewoehnliche Fuchskusu gehoert zur Gattung der Kusus

erstmals erwähnt: 1792 durch Kerr

  • Englisch: Brush-tailed Possum, Common Brushtail Possum, Silver-grey Brushtail Possum
  • Französisch: Phalanger renard

  • Gattung: Kusus (Trichosurus)
  • Familie: Kletterbeutler (Phalangeridae)
  • Ordnung: Beuteltiere (Marsupialia)
  • Unterklasse: Beutelsäuger (Metatheria)
  • Klasse: Säugetiere (Mammalia)
  • Unterstamm: Kiefertiere (Gnathostomata)
  • Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere (Chordata)
  • Unterabteilung: Neumundtiere (Deuterostomia)
  • Bilateria

Allgemeines

...

bild Gewoehnlicher Fuchskusu
 



© Copyright Bild / Foto: Gewoehnlicher Fuchskusu
unbekannt


...

Der Gewöhnliche Fuchskusu erreicht eine Kopf-Rumpf-Länge von 35-55 cm, eine Schwanzlänge von 25-40 cm und ein Gewicht bei Weibchen von 1500-3500 g, bei Männchen von 200-4500 g. Die Farbe des Fells reicht von silbergrau über rotbraun bis kupferfarben oder schokoladenbraun. Die Ohrmuscheln sind lang und oval. Der Schwanz ist durchgehend behaart, mit Ausnahme die Unterseite der Greifspitze, die ist nackt. Die Lebenserwartung liegt bei 11-13 Jahren.

Verbreitung

Die Heimat ist Ost-Queensland, Ost-New South Wales, Victoria, Tasmanien, Südost- und Nord-South Australia, Südwest-Western Australia in Australien. Außerdem wurde der Fuchskusu auf Neuseeland eingeführt. Als Lebensraum dienen bewaldete Gegenden.

Feinde

Die Feinde sind Dingos, Teppichpythons und Riesenwarane.

Lebensweise

Der Gewöhnliche Fuchskusu ist ein nachtaktiver Einzelgänger. Er streunt sogar auf Dachböden und in Vorgärten umher. Das Streifgebiet des Männchens kann bis 4 ha umfassen, das der Weibchen bis 2 ha.

Ernährung

Die Nahrung besteht aus Blätter (sogar Eukalyptus!), Knospen, Früchten und sogar giftigen Pflanzen.

Fortpflanzung

Nach einer Tragzeit von 17-18 Tagen bringt das Weibchen 1 Junges mit einem Gewicht von weniger als 1 g zur Welt. Es bleibt 4-5 Monate im Beutel, wird mit 6-7 Monaten entwöhnt und mit etwa 1 Jahr geschlechtsreif.

Verwandtschaft

Kusus gehören zur Familie der Kletterbeutler (Phalangeridae)
dazu gehören auch die Gattungen:

  • Kuskuse (Phalanger)
  • Schuppenschwanzkusus (Wyulda)

Systematik

Zur Gattung der Kusus (Trichosurus) gehören auch die Arten:

  • Berg- oder Hundskusu (Trichosurus caninus)
  • Nördlicher Fuchskusu (Trichosurus arnhemensis)

Zum Gewöhnlichen Fuchskusu gehört eine Unterart:

  • Trichosurus vulpecula hypoleucus

Die Unterart

Trichosurus vulpecula hypoleucus
Status: Geringeres Risiko - fast bedroht

Status

Diese Art ist häufig. In Australien kommen auf 1 ha etwa 6 Tiere.



Links zu verwandten Seiten:


Gewoehnlicher Fuchskusu - wissenschaftlicher Name: Trichosurus vulpecula. Der Gewoehnliche Fuchskusu gehoert zur Gattung der Kusus

Bilder / Foto Name: trichosurus_vulpecula - Gewoehnlicher Fuchskusu
Fotograf / Bildquelle: unbekannt



Weitere Texte zum Thema Beuteltiere Andere:

 
Buschschwanzbeutelratten
Buschschwanzbeutelratten
Patagonienbeutelratte
Patagonienbeutelratte
Kaninchen Nasenbeutler Bilbys Oder Ohrenbeuteldachse
Kaninchen Nasenbeutler Bilbys Oder Ohrenbeuteldachse
 
Mausnasenbeutler
Mausnasenbeutler
Kusus
Kusus
Riesengleitbeutler
Riesengleitbeutler