Informationen Doppelkammbeutelmaus Oder Kowari

wissenschaftlicher Name: Dasyuroides byrnei. Die Doppelkammbeutelmaus gehoert zur Gattung der Doppelkammbeutelmaeuse

Erstmals erwähnt: 1896 durch Spencer

  • Englisch: Kowari, Brush-tailed Marsupial Rat, Byrne's Crest-tailed Marsupial Rat
  • Französisch: Phascogaliné à double crête

  • Gattung: Doppelkammbeutelmäuse oder Kowaris (Dasyuroides)
  • Familie: Raubbeutler (Dasyuridae)
  • Ordnung: Raubbeutlerartige (Dasyuromorphia)
  • Überordnung: Australidelphia
  • Unterklasse: Beutelsäuger oder Beuteltiere (Metatheria)
  • Klasse: Säugetiere (Mammalia)
  • Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda)
  • Überklasse: Kiefertiere (Gnathostomata)
  • Unterstamm: Wirbeltiere...

    bild Doppelkammbeutelmaus Oder Kowari
     



    © Copyright Bild / Foto: Doppelkammbeutelmaus Oder Kowari
    unbekannt


    ... (Vertebrata)

  • Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere (Chordata)
  • Unterabteilung: Neumundtiere (Deuterostomia)
  • Bilateria
  • Abteilung: Gewebetiere (Eumetazoa)
  • Unterreich: Vielzeller (Metazoa)
  • Reich: Tiere (Animalia)

Allgemeines

Sie erreicht eine Kopf-Rumpf-Länge von 15,8 bis 18 cm, eine Schwanzlänge von 11,5 bis 14 cm, eine Standhöhe von 5-8 cm und ein Gewicht von 100-120 g. Zwei aufgerichtete schwarze Haarzeilen auf der Ober- und Unterseite des Schwanzendes geben den Tieren dieser Gattung ihren Namen. Sie sind den Kammschwanzbeutelmäusen (Dasycercus) ähnlich, weichen aber in einigen Merkmalen von ihnen ab.

Verbreitung

Diese Tiere leben in den Wüsten und Halbwüsten mit wenig Bewuchs Zentralaustraliens.

Lebensweise

Sie ist ein nachtaktiver, aktiver Gräber. Sie nimmt jedoch gelegentlich ein Sonnenbad. Die Doppelkammbeutelmaus ist ein reiner Bodenbewohner und lebt in Gruppen in selbstgegrabenen Erdbauen oder in denen von größeren Ratten. Sie ist bei Kälte in der Lage, durch Zittern, die Körpertemperatur zu erhöhen.

Ernährung

Die Nahrung besteht aus Insekten, kleinen Wirbeltieren und Aas.

Verwandtschaft

Doppelkammbeutelmäuse gehören zur Familie der Raubbeutler (Dasyuridae)
dazu gehören auch die Familien:

  • Neuguinea-Beutelmäuse (Murexia)
  • Neuguinea-Spitzhörnchenbeutler oder Lorentz-Pinselschwanzbeutelmäuse (Neophascogale)
  • Streifenbeutelmäuse (Phascolosorex)
  • Pinselschwanzbeutelmäuse (Phascogale)
  • Breitfußbeutelmäuse (Antechinus)
  • Flachkopfbeutelmäuse (Planigale)
  • Ningauis (Ningaui)
  • Schmalfußbeutelmäuse (Sminthopsis)
  • Springbeutelmäuse (Antechinomys)
  • Sprenkelbeutelmäuse (Parantechinus)
  • Rote Beutelmäuse oder Rote Springbeutelmäuse (Dasykaluta)
  • Fettschwanzbeutelmäuse (Pseudantechinus)
  • Streifenbeutelmarder (Myoictis)
  • Kammschwanzbeutelmäuse oder Mulgaras (Dasycercus)
  • Zwerg-Fleckenbeutelmarder (Satanellus)
  • Fleckenbeutelmarder oder Echte Beutelmarder (Dasyurus)
  • Beutelteufel oder Tasmanische Teufel (Sarcophilus)

Systematik

Zur Gattung der Doppelkammbeutelmäuse (Dasyuroides) gehört nur eine Art, die Doppelkammbeutelmaus.

Status

Spärlich, potentiell gefährdet



Links zu verwandten Seiten:


Doppelkammbeutelmaus Oder Kowari - wissenschaftlicher Name: Dasyuroides byrnei. Die Doppelkammbeutelmaus gehoert zur Gattung der Doppelkammbeutelmaeuse

Bilder / Foto Name: dasyuroides_byrnei - Doppelkammbeutelmaus Oder Kowari
Fotograf / Bildquelle: unbekannt



Weitere Texte zum Thema Beuteltiere Raubbeutler:

 
Gelbfussbeutelmaus
Gelbfussbeutelmaus
Stuart Oder Braune Breitfussbeutelmaus
Stuart Oder Braune Breitfussbeutelmaus
Doppelkammbeutelmaus Oder Kowari
Doppelkammbeutelmaus Oder Kowari
 
Beutelwolf Tasmanischer
Beutelwolf Tasmanischer
Giles Flachkopfbeutelmaus
Giles Flachkopfbeutelmaus
Pilbara Ningaui
Pilbara Ningaui