Informationen Wollbeutelratten

wissenschaftlicher Name: Caluromys. Wollbeutelratten sind eine Gattung der Beuteltiere

Infos zu den Wollbeutelratten

  • Englisch: Woolly Opossums
  • Französisch: Opossums laineux

  • Familie: Beutelratten (Didelphidae)
  • Ordnung: Beutelrattenartige (Didelphimorphia)
  • Überordnung: Ameridelphia
  • Unterklasse: Beutelsäuger oder Beuteltiere (Metatheria)
  • Klasse: Säugetiere (Mammalia)
  • Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda)
  • Überklasse: Kiefertiere (Gnathostomata)
  • Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata)
  • Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere (Chordata)
  • Unterabteilung: Neumundtiere...

    bild Wollbeutelratten
     



    © Copyright Bild / Foto: Wollbeutelratten
    unbekannt


    ... (Deuterostomia)

  • Bilateria
  • Abteilung: Gewebetiere (Eumetazoa)
  • Unterreich: Vielzeller (Metazoa)
  • Reich: Tiere (Animalia)

Allgemeines

Die Tiere dieser Gattung haben eine Kopf-Rumpf-Länge 16-30 cm, eine Schwanzlänge 22-49 cm und ein Gewicht von 140-750 g. Die Ohren und ein bis zwei Drittel des Greifschwanzes sind nackt, außer am Schwanzansatz, dort ist das Fell verhältnismäßig lang. Sie Spitze ist hell. Die Tiere haben einen weichen, wolligen "Teddypelz". Die Oberseite ist einfarbig grau, rot oder braun, die Unterseite gelblich. Der Kopf ist grau mit einem dunklen Längsstreifen.

Die Weibchen haben keinen Brutbeutel, statt dessen ein offenes Zitzenfeld. Die 7 Zitzen sind nur von 2 seitlichen Hautfalten umgeben.

In Menschenobhut können die Tiere bis zu 5 Jahre alt werden.

Verbreitung

Die Tiere dieser Gattung bewohnen Mittelamerika und Südamerika bis nach Argentinien. Als Lebensraum bevorzugen sie lockere Waldbestände, Gärten und Obstplantagen.

Feinde

Die Feinde sind Nachtgreifvögel, Katzen und Marderartige.

Lebensweise

Die lebhaften Tiere sind gut an die kletternde Lebensweise auf Bäume angepasst.

Ernährung

Die Nahrung besteht aus weichen Früchten, Samen, weichen Pflanzenteilen, Insekten, Vögeln, Geckos und andere Kleintieren.

Fortpflanzung

Die Tragzeit beträgt in etwa 2 Wochen. Das Weibchen bringt pro Wurf 10 und mehr Junge zur Welt. Das Geburtsgewicht liegt bei ca. 1 g. Entwöhnt werden die Jungen mit etwa 5 Monaten.

Verwandtschaft

Wollbeutelratten gehören zur Familie der Beutelratten (Didelphidae)
dazu gehören auch die Gattungen:

  • Opossums (Didelphis)
  • Spitzmausbeutelratten (Monodelphis)
  • Kurzschwanzbeutelratten (Minuania)
  • Buschschwanzbeutelratten (Glironia)
  • Patagonienbeutelratten (Lestodelphys)
  • Zwergbeutelratten oder Mausopossums (Marmosa, Gracilinanus, Marmosops, Micoureus und Thylamys))
  • Vieraugenbeutelratten (Philander oder Metachirops)
  • Nacktschwanzbeutelratten (Metachirus)
  • Dickschwanzbeutelratten (Lutreolina)
  • Schwimmbeutelratten (Chironectes)
  • Schwarzschulterbeutelratten (Caluromysiops)

Systematik

Zur Gattung der Wollbeutelratten (Caluromys) gehören die Arten:

  • Gelbe Wollbeutelratte (Caluromys philander)
  • Rote Wollbeutelratte (Caluromys laniger)
  • Mittelamerikanische Wollbeutelratte (Caluromys derbianus)
  • Caluromys lanatus

Arten und Gattungen

Gelbe Wollbeutelratte (Caluromys philander)
Englisch: Philander Opossum, Bare-tailed Woolly Opossum
Französisch: Opossum laineux
erstmals 1758 durch Linnaeus erwähnt
Verbreitung: Sie lebt in Brasilien, Französisch-Guayana, Guyana, Surinam, Trinidad and Tobago und Venezuela.
Status: Geringeres Risiko - fast bedroht

Rote Wollbeutelratte (Caluromys laniger)
Englisch: Woolly Opossum
Französisch: Opossum laineux
erstmals 1820 durch Desmarest erwähnt
Verbreitung: Sie lebt im Zentrum Südamerikas.

Mittelamerikanische Wollbeutelratte (Caluromys derbianus)
Englisch: Central American Woolly Opossum
erstmals 1841 durch Waterhouse erwähnt
Verbreitung: Sie lebt in Belize, Kolumbien, Costa Rica, Ecuador, Honduras, Mexiko, Nicaragua und Panama.
Status: Potentiell gefährdet

Caluromys lanatus
Englisch: Western Woolly Opossum
erstmals 1818 durch Olfers erwähnt
Verbreitung: Sie lebt in Argentinien, Bolivien, Brasilien, Kolumbien, Ekuador, Guyana, Paraguay, Peru und Venezuela
Status: Geringeres Risiko - fast bedroht

Status

Die Tiere sind noch häufig, haben ein großes Verbreitungsgebiet. Der Bestand ist noch nicht gefährdet.



Links zu verwandten Seiten:


Wollbeutelratten - wissenschaftlicher Name: Caluromys. Wollbeutelratten sind eine Gattung der Beuteltiere

Bilder / Foto Name: caluromys_derbianus - Wollbeutelratten
Fotograf / Bildquelle: unbekannt



Weitere Texte zum Thema Beuteltiere Andere:

 
Noerdlicher Haarnasen Oder Breitstirnwombat
Noerdlicher Haarnasen Oder Breitstirnwombat
Mausnasenbeutler
Mausnasenbeutler
Chile Spitzmausopossums
Chile Spitzmausopossums
 
Gewoehnlicher Fuchskusu
Gewoehnlicher Fuchskusu
Riesengleitbeutler
Riesengleitbeutler