Informationen Tauben

wissenschaftlicher Name: Columbidae. Die Tauben sind eine Familie der Taubenvögel


Illiger, 1811

  • Englisch: Pigeons and Doves
  • Französisch: Columbidés
  • Dänisch: Due
  • Finnisch: Kyyhkyt
  • Isländisch: Dúfur
  • Italienisch: Columbidi
  • Niederländisch: Duiven en tortels
  • Norwegisch: Duer
  • Portugiesisch: Pombos, Pombas
  • Schwedisch: Duvor
  • Spanisch: Palomas

  • Ordnung: Taubenvögel (Columbiformes)
  • Unterklasse: Neukiefervögel (Neognathae)
  • Klasse: Vögel (Aves)
  • Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda)
  • Überklasse: Kiefertiere (Gnathostomata)
  • Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata)
  • Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere (Chordata)
  • Stammgruppe: Neumünder (Deuterostomia)
  • Unterabteilung: Bilateralsymmetrische Tiere (Bilateria)
  • Abteilung: Gewebetiere (Eumetazoa)
  • Unterreich: Vielzeller (Metazoa)
  • Reich: Tiere (Animalia)

Allgemeines

Zu den Tauben gehören 319 Arten. Es sind mittelgroße Vögel mit Gesamtlängen von 15 bis 80 cm. Der Körper ist plump, der Kopf klein die Brustpartie ausgeprägt. Der Kropf ist groß, der Hals kurz und der Schnabel schlank. Männchen und Weibchen unterscheiden sich nur geringfügig voneinander. In der Regel sind die Männchen nur etwas kräftiger. Der Kropf dient dem Vorverdauen der Nahrung. Es wird dort ein Brei gebildet, die so genannte Kropfmilch, mit der auch die Jungen gefüttert werden, der dann in den Magen gelangt.

Tauben können eine Lebenserwartung, je nach Art, von 2 bis 25 Jahren haben. Die Stadttauben leben am kürzesten. Sie leiden verstärkt unter den Menschen und seinem Umfeld, sowie auch unter Katzen, Hunden und Greifvögeln.

Verbreitung

Tauben sind weltweit verbreitet. Sie fehlen nur in der Arktis und der Antarktis. Ansonsten werden die verschiedensten Lebensräume besiedelt. Die meisten Arten finden sich allerdings in Südasien und Australien.

Ernährung

Die Nahrung besteht aus Samen, Früchten und anderen weichen Pflanzenteilen. Bei Nahrungsmangel stehen allerdings auch Eicheln und Bucheckern auf dem Speiseplan.

Fortpflanzung

Die Tauben leben monogam, meistens hält diese Einehe auch ein Leben lang. Die Paare teilen sich die Brut und die Jungenaufzucht. Die Weibchen legen 1 bis 2 Eier.

Verwandtschaft

Tauben gehören zur Ordnung der Taubenvögel (Columbiformes) und sind deren noch einzige lebende Familie.

Systematik

Zur Familie der Tauben (Columbidae) gehören die Gattungen:

  • Blaue Fruchttauben (Alectroenas) mit 5 Arten
  • Zimttauben (Aplopelia) mit einer Art
  • Kragentauben (Caloenas) mit einer Art
  • Grünflügeltauben (Chalcophaps) mit 2 Arten
  • Claravis mit 3 Arten
  • Feldtauben (Columba) mit 36 Arten
  • Columbina mit 9 Arten
  • Fleckenbauch-Fruchttauben (Cryptophaps) mit einer Art
  • Zahntauben (Didunculus) mit einer Art
  • Spaltschwingentauben (Drepanoptila) mit einer Art
  • Große Fruchttauben (Ducula) mit 37 Arten
  • Dysmoropelia mit einer Art
  • Wandertauben (Ectopistes) mit einer Art
  • Indopazifischen Erdtauben (Gallicolumba) mit 20 Arten
  • Indo-australische Kleintauben (Geopelia) mit 5 Arten
  • Geophaps mit 3 Arten
  • Amerikanische Erdtauben (Geotrygon) mit 16 Arten
  • Krontauben (Goura) mit 3 Arten
  • Bergtauben (Gymnophaps) mit 3 Arten
  • Maori-Fruchttauben (Hemiphaga) mit einer Art
  • Henicophaps mit 2 Arten
  • Schallschwingentauben (Leptotila) mit 11 Arten
  • Wongatauben (Leucosarcia) mit einer Art
  • Hauben-Fruchttauben (Lopholaimus) mit einer Art
  • Kuckuckstauben (Macropygia) mit 9 Arten
  • Metriopelia mit 4 Arten
  • Salomonentauben (Microgoura) mit einer Art
  • Rosentauben (Nesoenas) mit 2 Arten
  • Spitzschopftauben (Ocyphaps) mit einer Art
  • Kaptäubchen (Oena) mit einer Art
  • Fasanentauben (Otidiphaps) mit einer Art
  • Patagioenas mit 17 Arten
  • Australische Bodentauben (Petrophassa) mit 2 Arten
  • Braune Fruchttauben (Phapitreron) mit 4 Arten
  • Bronzeflügeltauben (Phaps) mit 3 Arten
  • Flaumfußtauben (Ptilinopus) mit 51 Arten
  • Langschwanztauben (Reinwardtoena) mit 3 Arten
  • Kubatauben (Starnoenas) mit einer Art
  • Stigmatopelia mit 2 Arten
  • Turteltauben (Streptopelia) mit 13 Arten
  • Grüntauben (Treron) mit 23 Arten
  • Dickschnabel-Erdtauben (Trugon) mit einer Art
  • Weißgesichttauben (Turacoena) mit 2 Arten
  • Afrikanische Buschtauben (Turtur) mit 5 Arten
  • Campostäubchen (Uropelia) mit einer Art
  • Trauertauben (Zenaida) mit 7 Arten


Sie sehen Tauben Tiere 1 bis 1
Sie sind hier: Tiere : Voegel : Tauben
foto Pfautaube Pfautaube
wissenschaftlicher Name: Columba livia domestica. Die Pfautaube ist eine Haustaubenrasse und gehört zur Gattung der Feldtauben


tiere
travel