Informationen Sumatra Tiger Raubtier Katze Grosskatze

wissenschaftlicher Name: Panthera tigris sumatrae. Der Sumatra-Tiger gehört zur Unterfamilie der Großkatzen

Pocock, 1829

  • Englisch: Sumatran Tiger
  • Französisch: Tigre de Sumatra
  • Dänisch: Sumatratiger
  • Finnisch: Sumatrantiikeri
  • Italienisch: Tigre di Sumatra
  • Niederländisch: Sumatraanse tijger
  • Norwegisch: Sumatratiger
  • Portugiesisch: Tigre-de-samatra, Tigre-de-sumatra
  • Schwedisch: Sumatratiger
  • Spanisch: Tigre de Sumatra

  • Art: Tiger (Panthera tigris)
  • Gattung: Panthera
  • Unterfamilie: Großkatzen (Pantherinae)
  • Familie: Katzen (Felidae)
  • Überfamilie: Katzenartige (Cynofelidae)
  • Ordnung: Raubtiere (Carnivora)
  • Unterklasse:...

    bild Sumatra Tiger Raubtier Katze Grosskatze
    Foto von einem Sumatra-Tiger, im Auckland Zoo, Nordinsel, Neuseeland

    © Copyright Bild / Foto: Sumatra Tiger Raubtier Katze Grosskatze
    Rolf Hicker Photography


    ... Höhere Säugetiere oder Plazentatiere (Eutheria)

  • Klasse: Säugetiere (Mammalia)
  • Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda)
  • Überklasse: Kiefertiere (Gnathostomata)
  • Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata)
  • Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere (Chordata)
  • Stammgruppe: Neumünder (Deuterostomia)
  • Unterabteilung: Bilateralsymmetrische Tiere (Bilateria)
  • Abteilung: Gewebetiere (Eumetazoa)
  • Unterreich: Vielzeller (Metazoa)
  • Reich: Tiere (Animalia)

Allgemeines

Der Sumatra-Tiger ist die kleinste lebende Unterart des Tigers und erreicht eine Gesamtlänge (incl. Schwanz) von 220 bis 270 cm und eine Schulterhöhe von etwa 75 cm. Das Männchen erreicht ein Gewicht von 100 bis 140 kg, das Weibchen dagegen nur eines von 75 bis 110 kg. Dieser Tiger hat einen besonders ausgeprägten Backenbart, der sogar vereinzelt zu einer kleinen Mähne werden kann. Der Schwanz ist relativ kurz und dünn. Das Fell ist kurz und das Oberhaar ist hell rötlich gelb mit schwarzen Streifen. Die Färbung ist wesentlich intensiver, als bei den anderen Unterarten. Die Unterwolle ist dicht und hell.

Der Sumatra-Tiger liebt das Wasser und ist ein guter Schwimmer. Dafür kann er nicht besonders gut klettern.

Der Sumatra-Tiger hat eine Lebenserwartung von etwa 20 Jahren.

Verbreitung

Die ursprüngliche Heimat ist die gesamte Insel Sumatra. Heute findet man diesen Tiger nur noch in wenigen Schutzgebieten.

Lebensweise

Der Sumatra-Tiger ist, wie alle anderen Tiger auch, ein Einzelgänger, der nur während der Paarungszeit mit einem Partner zusammenlebt. Das Männchen hat ein großes Revier, in dem auch einige Reviere von Weibchen liegen.

Ernährung

Die Nahrung besteht hauptsächlich aus Huftieren, wie z.B. Wildschweine, Hirsche, Rehe und Rinder. Während magerer Zeiten erbeutet der Sumatra-Tiger durchaus auch kleinere Beutetiere in Kaninchengröße. Um ein Tier zu erbeuten, schleicht sich der Tiger unbemerkt so nah an das Beutetier heran, wie es irgendwie möglich ist. Dann setzt der Tiger zu einem gezielten Sprung an, mit dem er das Beutetier zu Boden reißt. Mit einem Biss in die Kehle oder Nacken wird die Beute letztendlich getötet.

Fortpflanzung

Diese Tiger können sich das ganze Jahr über fortpflanzen. Ein Männchen verpaart sich mit mehreren Weibchen, die in seinem Revier leben. Er hilft auch jedem Weibchen anschließend bei der Jungenaufzucht und wandert daher zwischen den Familien hin und her.

Nach einer Tragzeit von 98 bis 110 Tagen bringt das Weibchen 2 bis 4 Junge mit einem Gewicht von etwa 1000 g zur Welt. Mit 8 Wochen können die Jungen so gut laufen, dass sie ihrer Mutter auf ihren Streifzügen begleiten. Sie beginnen dann auch mit der Aufnahme von Fleisch. Mit etwa 18 Monaten sind die Jungen dann selbständig, bleiben aber meistens noch ein bis 2 Jahre bei der Mutter.

Sumatra-Tiger werden mit etwa 3 bis 4 Jahren geschlechtsreif.

Verwandtschaft

Tiger gehören zur Familie der Katzen (Felidae)
dazu gehören auch die Gattungen:

  • Geparde (Acinonyx)
  • Karakale (Caracal)
  • Asiatische Goldkatzen (Catopuma)
  • Altwelt-Wildkatzen (Felis)
  • Wieselkatzen (Herpailurus)
  • Pardelkatzen (Leopardus)
  • Servale (Leptailurus)
  • Luchse (Lynx)
  • Nebelparder (Neofelis)
  • Oncifelis
  • Bergkatzen (Oreailurus)
  • Manule (Otocolobus)
  • Marmorkatzen (Pardofelis)
  • Altkatzen (Prionailurus)
  • Afrikanische Goldkatzen (Profelis)
  • Pumas (Puma)
  • Schneeleoparden (Uncia)

Systematik

Zur Gattung der Panthera gehören auch die Arten:

  • Löwe (Panthera leo)
  • Jaguar (Panthera onca)
  • Leopard (Panthera pardus)

Zur Art des Tigers (Panthera tigris) gehören auch die Unterarten:

  • Sibirischer Tiger (Panthera tigris altaica)
  • Südchinesischer Tiger (Panthera tigris amoyensis)
  • Indochinesischer Tiger ()Panthera tigris corbetti
  • Bengal-Tiger (Panthera tigris tigris)

Status

Der Sumatra-Tiger ist leider vom Aussterben bedroht. Dieser Tiger wurde eins so stark bejagt, dass er Anfang der 1970er Jahre fast ausgerottet war. Durch das Verbot von Handel mit Tigerprodukten 1975 wurde zwar die Wilderei eingedämmt. Aber vermutlich kam dieses Verbot zu spät. Der Sumatra-Tiger kann wohl auf Dauer nicht gerettet werden. Der natürliche Lebensraum wird durch Brandrodungen auch immer weiter zerstört. Heute leben nur noch etwa 400 Tiere in einigen wenigen Schutzgebieten.



Links zu verwandten Seiten:


Sumatra Tiger Raubtier Katze Grosskatze - wissenschaftlicher Name: Panthera tigris sumatrae. Der Sumatra-Tiger gehört zur Unterfamilie der Großkatzen

Sumatra Tiger Raubtier Katze Grosskatze: weitere Bilder für: Panthera tigris sumatrae

Bilder / Foto Name: nzk3s10873 - Sumatra Tiger Raubtier Katze Grosskatze
Fotograf / Bildquelle: Rolf Hicker Photography



Weitere Texte zum Thema Katzen:

 
Heilige Birma
Heilige Birma
Puma
Puma
Leopard
Leopard
 
Loewe Saeugetier Raubtier Katze Grosskatze
Loewe Saeugetier Raubtier Katze Grosskatze
Sumatra Tiger Raubtier Katze Grosskatze
Sumatra Tiger Raubtier Katze Grosskatze