Informationen Langohrigel

wissenschaftlicher Name: Hemiechinus. Langohrigel sind eine Gattung der Insektenfresser.


Infos zu den Langohrigeln

  • Englisch: Long-eared Hedgehogs

  • Unterfamilie: Echte oder Stacheligel (Erinaceinae)
  • Familie: Igel (Erinaceidae)
  • Überfamilie: Tanrek- oder Tenrekartige (Tenrecoidea)
  • Ordnung: Insekten- oder Kerbtierfresser (Insectivora)
  • Unterklasse: Höhere Säugetiere (Eutheria)
  • Klasse: Säugetiere (Mammalia)
  • Unterstamm: Kiefertiere (Gnathostomata)
  • Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere (Chordata)
  • Unterabteilung: Neumundtiere (Deuterostomia)
  • Bilateria

Allgemeines

Die Tiere haben, wie der Name ja schon sagt, besonders große Ohren, die auch sehr beweglich sind. Sie sind etwa genauso groß wie unser einheimischer Igel.

Verbreitung

Die Langohrigel leben in Wüsten, Halbwüsten und Steppen. Er meidet aber hohes Gras und feuchte Stellen.

Lebensweise

Die Langohrigel bewohnen selbstgegrabene Erdhöhlen, die sie erst in den Abendstunden verlassen. In besonders heißen Gebieten halten diese Igel keinen Winterschlaf. Bei Nahrungsknappheit können die Igel in einen lethargischen Zustand verfallen. Während einer großen Trockenperiode können diese Igel mehrere Wochen ohne Trinken auskommen.

Ernährung

Die Langohrigel gelten als Allesfresser.

Fortpflanzung

Sie Stacheln der Jungen sind bei der Geburt weich und noch in der Haut verborgen, damit der Geburtskanal der Mutter nicht verletzt wird. Am ersten Lebenstag bereits treten die Stacheln aus der Hautoberfläche heraus. Es scheint so, als wenn sich die Jungen dieser Gattung schneller entwickeln, als die der anderen Arten.

Verwandtschaft

Langohrigel gehören zur Familie der Igel (Erinaceidae)
dazu gehören auch die Gattungen der Echten Igel:

  • Kleinohrigel (Erinaceus)
  • Vierzehen- oder Afrikanische Igel (Atelerix)
  • Wüstenigel (Paraechinus)
  • Steppenigel (Mesechinus)

und die Gattungen der Rattenigel:
  • Große oder Haar- oder Rattenigel (Echinosorex)
  • Kleine Haar- oder Rattenigel (Hylomys)
  • Philippinen-Rattenigel (Podogymnura)
  • Spitzmausigel (Neotetracus)

Systematik

Zur Gattung der Langohrigel (Hemiechinus) gehören die Arten:

  • Langohrigel (Hemiechinus auritus)
  • Afghanischer Ohrenigel (Hemiechinus megalotis)
  • Indischer Langohrigel (Hemiechinus collaris)

Die Arten

Afghanischer Ohrenigel (Hemiechinus megalotis)
Allgemeines: Der Afghanische Ohrenigel erreicht eine Kopf-Rumpf-Länge von etwa 30 cm.
Verbreitung: Die Heimat sind Mittelasien und Afghanistan. Als Lebensraum dienen hauptsächlich buschbewachsene Sandsteppen und Trockensteppen.
Lebensweise: Den Tag verbringt der Afghanische Ohrenigel in seinem Bau, den er sich gewöhnlich unter einem Busch in den Boden gräbt, und das bis zu 50 cm tief. Der Bau hat nur einen Ausgang und wird das ganze Jahr über benutzt.
Ernährung: Die Nahrung besteht vor allem aus Heuschrecken, aber auch aus Käfern, kleinen Eidechsen und Schlangen. Selten verzehrt er auch Aas.
Fortpflanzung: Nach einer Tragezeit von etwa 40 Tagen bringt das Weibchen in einem mit Gras und Blättern ausgepolsterten Bau 1-5 Junge blinde Junge zur Welt.

Indischer Langohrigel (Hemiechinus collaris)
Englisch: Indian Long-eared Hedgehog
erstmals 1830 durch Gray erwähnt
Verbreitung: Die Heimat ist Pakistan und Nordwestindien.

Die Art Langohrigel (Hemiechinus auritus) ist umfangreicher beschrieben und hat eine eigene Seite.


Sie sehen Langohrigel Tiere 1 bis 1
Sie sind hier: Tiere : Langohrigel
foto Referenzen Referenzen



tiere
travel