Informationen Drusenkoepfe

wissenschaftlicher Name: Conolophus. Die Drusenköpfe sind eine Gattung der Leguane.


Fitzinger, 1843

  • Englisch: Conolophus
  • Französisch: Conolophus
  • Italienisch: Conolophus
  • Niederländisch: Conolophus
  • Norwegisch: Landiguana
  • Schwedisch: Conolophus
  • Spanisch: Conolophus

  • Familie: Leguane (Iguanidae)
  • Teilordnung: Leguanartige (Iguania)
  • Ordnung: Schuppenkriechtiere (Squamata)
  • Klasse: Reptilien (Reptilia)
  • Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda)
  • Überklasse: Kiefertiere (Gnathostomata)
  • Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata)
  • Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere (Chordata)
  • Stammgruppe: Neumünder (Deuterostomia)
  • Unterabteilung: Bilateralsymmetrische Tiere (Bilateria)
  • Abteilung: Gewebetiere (Eumetazoa)
  • Unterreich: Vielzeller (Metazoa)
  • Reich: Tiere (Animalia)

Allgemeines

Zu den Drusenköpfen gehören 2 Arten. Sie können bis zu 1,25 cm lang werden. Der Körper ist gedrungen und gelblich bis braun. Auf einigen Inseln sind sie unregelmäßig gefleckt.. Am Hals befinden sich Hautfalten. Der Schwanz ist rund. Die Drusenköpfe haben einen kräftigen Nackenkamm, der sich in einem niedrigen Rückenkamm fortsetzt.

Ihren Namen haben die Drusenköpfe wohl von den drüsenartigen Poren, die sich am Kopf befinden.

Verbreitung

Die Drusenköpfe findet man nur auf den Galápagos-Inseln.

Ernährung

Die Nahrung der Drusenköpfe ist rein pflanzlich. Sie besteht aus Sprossen und Blüten einiger Kakteen.

Verwandtschaft

Drusenköpfe gehören zur Familie der Leguane (Iguanidae)
dazu gehören auch die Gattungen:

  • Meerechsen (Amblyrhynchus)
  • Anisolepis
  • Anolis (Anolis)
  • Basilisken (Basiliscus)
  • Kurzkammleguane (Brachylophus)
  • Callisaurus
  • Ceiolaemus
  • Chalarodon
  • Chamaeleolis
  • Cophosaurus
  • Corytophanes
  • Halsbandleguane (Crotaphytus)
  • Ctenoblepharis
  • Schwarzleguane (Ctenosaura)
  • Wirtelschwanzleguane (Cyclura)
  • Diplolaemus
  • Wüstenleguane (Dipsosaurus)
  • Enyalioides
  • Enyalius
  • Gambelia
  • Holbrookia
  • Hoplocercus
  • Leguane i.e.S. (Iguana)
  • Kronenbasilisken (Laemanctus)
  • Glattkopfleguane (Leiocephalus)
  • Leiosaurus
  • Erdleguane (Liolaemus)
  • Microlophus
  • Morunasaurus
  • Norops
  • Oplurus
  • Felsenleguane (Petrosaurus)
  • Phenacosaurus
  • Phrynosaura
  • Krötenechsen (Phrynosoma)
  • Phymaturus
  • Plesiomicrolophus
  • Plica
  • Polychrus
  • Pristidactylus
  • Sator
  • Chcukwallas (Sauromalus)
  • Sceloporus
  • Stenocercus
  • Tropidurus
  • Uma
  • Uracentron
  • Uranoscodon
  • Urosaurus
  • Urostrophus
  • Seitenfleckleguane (Uta)

Systematik

Zur Gattung der Drusenköpfe (Conolophus) gehören die Arten:

  • Drusenkopf (Conolophus subcristatus)
  • Santa Fé-Drusenkopf (Conolophus pallidus)


Sie sehen Drusenkoepfe Tiere 1 bis 2
Sie sind hier: Tiere : Reptilien : Drusenkoepfe
foto Drusenkopf Oder Galapagos Landleguan Drusenkopf Oder Galapagos Landleguan
wissenschaftlicher Name: Conolophus subcristatus. Der Drusenkopf gehört zur Familie der Leguane.
foto Santa Fe Drusenkopf Santa Fe Drusenkopf
Santa Fe-Drusenkopf oder Santa Fe-Landleguan
wissenschaftlicher Name: Conolophus pallidus. Der Santa Fe-Drusenkopf gehört zur Familie der Leguane.


tiere
travel