Informationen Bogenstirn Hammerhai Sphyrna Lewini

Wissenschaftliche Informationen über den Bogenstirn-Hammerhai, ein Mitglied aus der Familie der Hammerhaie, Fische.
wissenschaftlicher Name: Sphyrna lewini

auch Gekerbter Hammerhai
(Griffith & Smith, 1834)

Allgemeines

Der Bogenstirn-Hammerhai erreicht eine Gesamtlänge von 3,7 bis zu 4,3 m und ein Gewicht von über 150 kg. Kennzeichnend ist bei ihm - wie bei jedem anderen Hammerhai auch - der abgeflachte, hammerförmige Kopf. Der Unterschied zwischen den Bogenstirn-Hammerhai und den anderen Hammerhaien ist die gerundete Vorderkante des Kopfes, die häufig zusätzlich in der Mitte eingebuchtet ist. Der Hammerkopf hat je nach Größe des Haies, eine Breite von 90 bis 130 cm. Die Augen und Nasenöffnungen befinden sich an den T-Enden.

Die vordere Rückenflosse ist sehr groß, lang und...


bild Bogenstirn Hammerhai Sphyrna Lewini
Unterwasserfoto von einem Hammerhai vor den Galápagos-Inseln.

© Copyright Bild / Foto: Bogenstirn Hammerhai Sphyrna Lewini
Rolf Hicker Fotografie


... sichelförmig, dagegen ist die hintere Rückenflosse recht klein mit einer ausgezogenen Spitze. Die Analflosse ist wieder größer als die zweite Rückenflosse. Die Brustflossen sind relativ kurz. Die Körperoberseite ist oliv, bronzen oder dunkelgraubraun gefärbt, die Bauchseite dagegen ist eher weißlich.

Der Bogenstirn-Hammerhai hat eine Lebenserwartung von über 30 Jahren.

Verbreitung

Den Bogenstirn-Hammerhai findet man nahezu weltweit in den küstennahen Gebieten in den tropischen, subtropischen und gemäßigten Regionen. An der amerikanischen Atlantikküste reicht das Verbreitungsgebiet von New Jersey bis nach Brasilien, sowie hinüber zum Golf von Mexiko und der Karibik. An der afrikanischen Westküste ist dieser Hai vom Senegal bis Zaire zu finden. Weiter lebt der Hai im Roten Meer, im Indischen Ozean, dem westlichen Pazifik von Japan über China und Indonesien bis nach Australien, im Zentralpazifik vor Hawaii und Tahiti und im östlichen Pazifik von Südkalifornien bis Ecuador. Hin und wieder ist ein Bogenstirn-Hammerhai auch im Mittelmeer zu beobachten. Er hält sich verstärkt an der Temperaturgrenze vorgelagerter Riffe auf. Insgesamt gesehen hält er sich in Tiefen zwischen 3 und 275 m auf.

Feinde

Ausgewachsene Bogenstirn-Hammerhaie haben keine Fressfeinde, sie werden nur von Parasiten befallen. Junge Tiere können dagegen größeren Haien zum Opfer fallen.

Lebensweise

Bogenstirn-Hammerhaie sind die am weitesten verbreiteten Hammerhaie und leben entweder als Einzelgänger oder paarweise. Jungtiere bilden große Gruppen von bis zu mehreren hunderte Tieren. Diese Gruppen sind vor allem im Golf von Kalifornien und vor den Galapagos-Inseln zu beobachten.

Ernährung

Die Nahrung besteht aus Schwarmfischen, wie Sardinen, Heringen, Makrelen und Barrakudas, aber auch aus Glattrochen, Rochen, Kopffüßern und Krebstieren. Selbst vor kleinen Haien macht der Bogenstirn-Hammerhai nicht Halt.

Fortpflanzung

Der Bogenstirn-Hammerhai ist ein lebendgebärender Hai. Die Jungen werden im Leib des Muttertieres über deine Dottersack-Planzenta ernährt. Nach einer Tragzeit von 9 bis 10 Monaten bringt das Weibchen 13 bis 38 Jungtiere mit Längen von 40 bis 55 cm zur Welt, die noch einen normalen Hai-Kopf haben. Die Hammerform des Kopfes bildet sich erst im Laufe des Jugendwachstums. Die Jungtiere werden in flacheren Meeresregionen geboren, in denen sie ihre ersten Lebensjahre bleiben. Das Wachstum geht langsam voran.

Die Bogenstirn-Hammerhaie werden geschlechtsreif, wenn sie eine bestimmte Körperlänge erreicht haben. Die Männchen werden geschlechtsreif, wenn sie 140 bis 210 cm lang sind, die Weibchen dagegen erst, wenn sie eine Länge von 200 bis 230 cm erreicht haben.

Systematik

Die Gesamtsystematik:


Zur Gattung der Sphyrna gehören auch die Arten:

  • Korona-Hammerhai (Sphyrna corona)
  • Löffelkopf-Hammerhai (Sphyrna media)
  • Großer Hammerhai (Sphyrna mokarran)
  • Schaufelnasen-Hammerhai (Sphyrna tiburo)
  • Kleinaugen-Hammerhai (Sphyrna tudes)
  • Glatter Hammerhai (Sphyrna zygaena)

Verwandtschaft

Bogenstirn-Hammerhaie gehören zur Familie der Hammerhaie (Sphyrnidae)
dazu gehört auch die Gattung:

  • Eusphyra

Status

Auch wenn der Bestand stabil ist, so sieht man den Bogenstirn-Hammerhai doch als fast bedroht an. Das hängt damit zusammen, dass die Meere in Küstennähe überfischt werden. Und dieser Bereich ist ja auch der Lebensraum dieser Haie. Durch die Überfischung finden sie leider immer weniger Nahrung.

In anderen Sprachen

  • Englisch: Scalloped hammerhead; in Großbritannien: Bronze hammerhead shark; in Australien: Kidney-headed shark
  • Französisch: Requin-marteau halicorne
  • Finnisch: Kampavasarahai, Gujarati
  • Niederländisch: Geschulpte hamerhaai
  • Portugiesisch: Tubarão martelo comum, Tubarão-martelo-recortado, Tubarão-mona
  • Schwedisch: Flerhornad hammarhaj, Njurhuvudhammarhaj
  • Spanisch: Spanish - Cachona, Cornúa, Cornuda, Cornuda comun, Cornuda común, Cornuda martillo, Cornuda negra, Morfillo, Pez martillo, Tiburón martillo, Tiburón martillo festoneado



Links zu verwandten Seiten:


Bogenstirn Hammerhai Sphyrna Lewini - Wissenschaftliche Informationen über den Bogenstirn-Hammerhai, ein Mitglied aus der Familie der Hammerhaie, Fische.
wissenschaftlicher Name: Sphyrna lewini

Bogenstirn Hammerhai Sphyrna Lewini: weitere Bilder für: Sphyrna lewini

Bilder / Foto Name: sc_5044 - Bogenstirn Hammerhai Sphyrna Lewini
Fotograf / Bildquelle: Rolf Hicker Fotografie



Weitere Texte zum Thema Fische:

 
Galapagoshai
Galapagoshai
Gruene Muraene Gymnothorax Funebris
Gruene Muraene Gymnothorax Funebris
Knochenhechte Oder Kaimanfische
Knochenhechte Oder Kaimanfische
 
Loeffelstoere
Loeffelstoere
Einkieferaale
Einkieferaale