Informationen Schwarzer Tiefseeaal

wissenschaftlicher Name: Cyema atrum. Der Schwarze Tiefseeaal gehoert zur Ordnung der Aalartigen

Infos zum Schwarzen Tiefseeaal

  • Gattung: Schwarze Tiefseeaale (Cyema)
  • Familie: Schwarze Tiefseeaale (Cyemidae)
  • Unterordnung: Aale (Anguilloidei)
  • Ordnung: Aalartige (Anguilliformes)
  • Überordnung: Echte Knochenfische (Teleostei)
  • Unterklasse: Strahlenflosser (Actinopterygii)
  • Klasse: Knochenfische (Osteichthyes)
  • Unterstamm: Kiefertiere (Gnathostomata)
  • Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere (Chordata)
  • Unterabteilung: Neumundtiere (Deuterostomia)
  • Bilateria

Allgemeines

Der vermutlich einzige...


bild Schwarzer Tiefseeaal
 



© Copyright Bild / Foto: Schwarzer Tiefseeaal


... Vertreter der Schwarzen Tiefseeaale ist der Schwarze Tiefseeaal. Er ist einer der bemerkenswertesten Aale überhaupt. Der Aal erinnert in seinem Aussehen an einen Speer mit einer langen, dünnen Spitze. Er ist etwa 15 cm lang und der Körper ist seitlich abgeflacht. Die Haut ist dunkel und samtig. Die Augen sind zwar winzig aber funktionstüchtig. Die Rücken- und Afterflossen sind am Schwanz getrennt.

Verbreitung

Diese Aale leben in Tiefen zwischen 500 und 5000 m in allen tropischen und subtropischen Ozeanen.

Lebensweise

Über die Biologie dieser Aale ist leider kaum etwas bekannt.

Fortpflanzung

Im Gegensatz zu vielen anderen Aalen, die sich in deutlich begrenzten Gebieten fortpflanzt, laicht diese Aal in riesigen Gebieten der wärmeren Bereiche des Nordatlantiks.

Die Larven dieses Aals unterscheiden sich von denen anderer Aale. Die typische Aal-Larve besitzt die Weidenblattform. Nur bei diesem Aal sind die Larven fast so breit wie lang. Vermutlich dauert das Larven-Stadium mindestens 2 Jahre.

Verwandtschaft

Schwarze Tiefseeaale gehören zur Ordnung der Aalartigen (Anguilliformes)
dazu gehören auch die Familien der Aale:

  • Aoteidae
  • Echte Aale oder Flussaale (Anguillidae)
  • Meeraale (Congridae)
  • Derichthyidae
  • Dysommatidae
  • Wurm- oder Spaghetti-Aale (Moringuidae)
  • Muränen (Muraenidae)
  • Schnepfenaale (Nemichthyidae)
  • Nettastomidae
  • Schlangenaale (Ophichthyidae)
  • Serrivomeridae
  • Stumpfnasen-, Schleim- oder Schmarotzeraale (Simenchelyidae)
  • Grubenaale (Synaphobranchidae)
  • Xenocongriden (Xenocongridae)

und die Familie der Pelikanaale:
  • Pelikanaale (Eurypharyngidae)
  • Einkieferaale (Monognathidae)
  • Sackmäuler (Saccopharyngidae)

Systematik

Zur Familie der Schwarzen Tiefseeaale (Cyemidae) gehört nur eine Gattung mit einer Art, dem Schwarzen Tiefseeaal.



Links zu verwandten Seiten:


Schwarzer Tiefseeaal - wissenschaftlicher Name: Cyema atrum. Der Schwarze Tiefseeaal gehoert zur Ordnung der Aalartigen

Bilder / Foto Name: schwarzer_tiefseeaal - Schwarzer Tiefseeaal
Fotograf / Bildquelle:



Weitere Texte zum Thema Fische:

 
Galapagoshai
Galapagoshai
Knochenhechte Oder Kaimanfische
Knochenhechte Oder Kaimanfische
Einkieferaale
Einkieferaale
 
Pelikan Barrakuda
Pelikan Barrakuda
Gefleckter Drachenkopf Scorpaena Mystes
Gefleckter Drachenkopf Scorpaena Mystes