Informationen Moewen

wissenschaftlicher Name: Laridae. Die Möwen sind eine Familie der Regenpfeiferartigen


Vigors, 1825

  • Englisch: Gulls
  • Französisch: Laridés
  • Dänisch: Måge
  • Finnisch: Lokit
  • Italienisch: Gabbiani
  • Niederländisch: Meeuwen
  • Norwegisch: Måsefugler
  • Portugiesisch: Larídeos
  • Schwedisch: Måsar och trutar
  • Spanisch: Gaviotas

  • Ordnung: Regenpfeiferartige (Charadriiformes)
  • Unterklasse: Neukiefervögel (Neognathae)
  • Klasse: Vögel (Aves)
  • Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda)
  • Überklasse: Kiefertiere (Gnathostomata)
  • Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata)
  • Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere (Chordata)
  • Stammgruppe: Neumünder (Deuterostomia)
  • Unterabteilung: Bilateralsymmetrische Tiere (Bilateria)
  • Abteilung: Gewebetiere (Eumetazoa)
  • Unterreich: Vielzeller (Metazoa)
  • Reich: Tiere (Animalia)

Allgemeines

Zu den Möwen gehören 106 Arten. Die Möwen erreichen Körperlängen von 24 bis 80 cm. Die Flügel sind relativ schmal und spitz, die Schnäbel kräftig, schlank und leicht nach unten geneigt. Das Gefieder ist meistens weiß, weiß/grau bis grau. Viele Arten haben am Kopf, am Rücken und an den Flügeln schwarz gefärbte Flächen. Viele Arten haben zur Brutzeit ein anders gefärbtes Gefieder, als während der Ruhezeit. Männchen unterscheiden sich von den Weibchen nur durch ihre Größe.

Die Lebenserwartung der Löwen liebt bei 30 Jahren!

Verbreitung

Die Möwen findet man beinahe weltweit, auch wenn sie in einigen tropischen Regionen nicht brüten, so kommen sie dort doch zur Überwinterung hin. Als Lebensraum dienen die Meeresküsten, wobei einige Arten aber auch den größten Teil des Jahres auf hoher See verbringen. Allerdings gibt es auch einige Arten, die ins Binnenland gezogen sind und dort die Müllhalden und die großen Flüsse und andere Binnengewässer bevölkern.

Lebensweise

Möwen sind hervorragende Segelflieger. Starke Winde werden hierfür gerne genutzt. Die Nahrung suchen sie am Strand oder im Wasser. Seeschwalben rütteln dabei sogar in der Luft, bevor sie ins Wasser hinabstürzen.

Ernährung

Die meisten Arten sind Allesfresser. Sie stehen lebende Nahrung, genauso wie Abfall oder Aas auf dem Speiseplan. Sie besteht u.a. aus Fischen, Krebsen, Weichtieren, Stachelhäutern, Insekten, Würmern, kleinen Nagetieren, bis entengroße Vögeln und deren Eier.

Fortpflanzung

Die bodenbrütenden Möwen brüten bevorzugt in Kolonien. Normalerweise legen die Weibchen jeweils 2 bis 4 Eier in die Nester, die aufs heftigste verteidigt werden. Selbst Menschen, die einem Nest zu nahe kommen, werden aggressiv vertrieben. Beide Elternteile bebrüten die Eier 3 bis 5 Wochen lang. Obwohl die frisch geschlüpften Küken von Geburt an laufen und schwimmen können, sind sie doch Nesthocker. Beide Elternteile kümmern sich um die Jungenaufzucht.

Die Jungen ind bei den meisten Arten bräunlich gefärbt und werden mit etwa 3 bis 9 Wochen flügge, sind aber erst mit 2 bis 4 Jahren vollkommen ausgefärbt.

Verwandtschaft

Möwen gehören zur Ordnung der Regenpfeiferartigen (Charadriiformes)
dazu gehören auch die Familien:

  • Alkenvögel (Alcidae)
  • Austernfischer (Haematopodidae)
  • Blatthühnchen (Jacanidae)
  • Brachschwalbenartige (Glareolidae)
  • Goldschnepfen (Rostratulidae)
  • Höhenläufer (Thinocoridae)
  • Ibisschnäbel (Ibidorhynchidae)
  • Magellanregenpfeifer (Pluvianellidae)
  • Raubmöwen (Stercorariidae)
  • Regenpfeifer (Charadriidae)
  • Reiherläufer (Dromadidae)
  • Säbelschnäbler (Recurvirostridae)
  • Scheidenschnäbel (Chionididae)
  • Schnepfenvögel (Scolopacidae)
  • Scherenschnäbel (Rhynchopidae)
  • Steppenläufer (Pedionomidae)
  • Triele (Burhinidae)

Systematik

Zur Gattung der dt (wiss) gehören die Arten:

  • Noddiseeschwalben (Anous) mit 3 Arten
  • Sumpfseeschwalben (Chlidonias) mit 4 Arten
  • Gabelschwanzmöwen (Creagrus) mit einer Art
  • Feenseeschwalben (Gygis) mit 3 Arten
  • Inkaseeschwalben (Larosterna) mit einer Art
  • Eigentliche Möwen (Larus) mit 48 Arten
  • Pagophila) mit 2 Arten
  • Großschnabel-Seeschwalben (Phaetusa) mit einer Art
  • Procelsterna) mit 2 Arten
  • Rosenmöwen (Rhodostethia) mit einer Art
  • Rissa) mit 2 Arten
  • Sterna) mit 37 Arten
  • Schwalbenmöwen (Xema) mit einer Art


Sie sehen Moewen Tiere 1 bis 2
Sie sind hier: Tiere : Voegel : Moewen
foto Westmoewe Westmoewe
wissenschaftlicher Name: Larus occidentalis. Die Westmöwe gehört zur Gattung der Möwen i.e.S.
foto Gabelschwanzmoewe Gabelschwanzmoewe
Gabelschwanz- oder Schwalbenschwanzmöwe
wissenschaftlicher Name: Creagrus furcatus. Die Gabelschwanzmöwe gehört zur Familie der Möwen


tiere
travel