Informationen Mausnasenbeutler

wissenschaftlicher Name: Microperoryctes. Mausnasenbeutler sind eine Gattung der Beuteltiere

Infos zu den Mausnasenbeutlern

  • Englisch: New-Guinean Mouse Bandicoots, Striped Bandicoots, Papuan Bandicoots, Mouse Bandicoots
  • Französisch: Bandicoots-souris

  • Unterfamilie: Neuguinea-Nasenbeutler (Peroryctinae)
  • Familie: Eigentliche Nasenbeutler (Peramelidae)
  • Ordnung: Nasenbeutler (Peramelemorphia)
  • Unterklasse: Beutelsäuger oder Beuteltiere (Metatheria)
  • Klasse: Säugetiere (Mammalia)
  • Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda)
  • Überklasse: Kiefertiere (Gnathostomata)
  • Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata)
  • Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere...

    bild Mausnasenbeutler
     



    © Copyright Bild / Foto: Mausnasenbeutler
    unbekannt


    ... (Chordata)

  • Überstamm: Neumundtiere (Deuterostomia)
  • Unterabteilung: Bilateria
  • Abteilung: Gewebetiere (Eumetazoa)
  • Unterreich: Vielzeller (Metazoa)
  • Reich: Tiere (Animalia)

Allgemeines

Die Mausnasenbeutler erreichen eine Kopf-Rumpf-Länge von 15 bis 17,5 cm, eine Schwanzlänge von 10,5 bis 14 cm und ein Gewicht von 266-450 g.

Verbreitung

Zu finden ist diese Art im Regenwald im Hochland von Neuguinea.

Feinde

Die Feinde sind Raubbeutler.

Ernährung

Man nimmt an, dass die Tiere Allesfresser sind.

Fortpflanzung

Über die Fortpflanzung ist weiter nichts bekannt, nur dass die Jungen bei der Geburt weniger als 0,5 g wiegen.

Verwandtschaft

Mausnasenbeutler gehören zur Familie der Nasenbeutler (Peramelidae)
dazu gehören auch die Gattungen:

  • Schweinsfuß-Nasenbeutler (Chaeropus)
  • Kaninchen-Nasenbeutler, Bilby oder Ohrendachse (Macrotis)
  • Kurznasenbeutler (Isoodon)
  • Langnasenbeutler (Perameles)
  • Stachelnasenbeutler (Echymipera)

Systematik

Zur Gattung der Mausnasenbeutler (Microperoryctes) gehören die Arten:

  • Mausnasenbeutler (Microperoryctes murina)
  • Langschwänziger Mausnasenbeutler oder Langschwänziger Neuguinea-Nasenbeutler (Microperoryctes longicauda)
  • Papua-Mausnasenbeutler oder Mura-Neuguinea-Nasenbeutler (Microperoryctes papuensis)

Die Arten

Mausnasenbeutler (Microperoryctes murina)
Englisch: Mouse Bandicoot
erstmals 1932 durch Stein erwähnt
Allgemeines: Das Fell ist dunkelgrau, kurz und weich.
Verbreitung: Seine Heimat ist Indonesien.

Langschwänziger Mausnasenbeutler oder Langschwänziger Neuguinea-Nasenbeutler (Microperoryctes longicauda)
Englisch: Striped Bandicoot, Long-tailed New-Guinea Bandicoot
erstmals 1876 durch Peters & Doria erwähnt
Allgmeines: Das Fell ist hellbraun mit dunklen Streifen. Der Gehirnschädel ist erweitert.
Verbreitung: Seine Heimat ist Indonesien und Papua-Neuguinea.
Status: Geringeres Risiko - geringste Bedrohung

Papua-Mausnasenbeutler oder Mura-Neuguinea-Nasenbeutler (Microperoryctes papuensis)
Englisch: Papuan Bandicoot
erstmals 1952 durch Laurie erwähnt
Allgemeines: Der Papua-Mausnasenbeutler hat eine weiße Schwanzspitze.
Verbreitung: Seine Heimat ist Papua-Neuguinea.

Status

Die Mausnasenbeutler sind selten.



Links zu verwandten Seiten:


Mausnasenbeutler - wissenschaftlicher Name: Microperoryctes. Mausnasenbeutler sind eine Gattung der Beuteltiere

Bilder / Foto Name: microperoryctes_murina - Mausnasenbeutler
Fotograf / Bildquelle: unbekannt



Weitere Texte zum Thema Beuteltiere Andere:

 
Patagonienbeutelratte
Patagonienbeutelratte
Zwergbeutelratten
Zwergbeutelratten
Mausnasenbeutler
Mausnasenbeutler
 
Tuepfelkuskus
Tuepfelkuskus
Schuppenschwanzkusu
Schuppenschwanzkusu
Felsenringbeutler
Felsenringbeutler