Informationen Hirsche

wissenschaftlicher Name: Cervidae. Die Hirsche sind eine Familie der Wiederkäuer


Goldfuss, 1820

  • Englisch: Deer
  • Französisch: Cervidés
  • Dänisch: Hjorte
  • Finnisch: Hirvieläimet
  • Italienisch: Cervidi
  • Niederländisch: Hertachtigen
  • Norwegisch: Hjortedyr
  • Portugiesisch: Cervídeos
  • Schwedisch: Hjortdjur
  • Spanisch: Ciervos

  • Unterordnung: Wiederkäuer (Ruminantia)
  • Ordnung: Paarhufer (Artiodactyla)
  • Gruppe: Huftiere (Ungulata)
  • Überordnung: Laurasiatheria
  • Unterklasse: Höhere Säugetiere oder Plazentatiere (Eutheria)
  • Klasse: Säugetiere (Mammalia)
  • Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda)
  • Überklasse: Kiefertiere (Gnathostomata)
  • Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata)
  • Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere (Chordata)
  • Stammgruppe: Neumünder (Deuterostomia)
  • Unterabteilung: Bilateralsymmetrische Tiere (Bilateria)
  • Abteilung: Gewebetiere (Eumetazoa)
  • Unterreich: Vielzeller (Metazoa)
  • Reich: Tiere (Animalia)

Allgemeines

Zu den Hirschen gehören 54 Arten. Das auffälligste Merkmal der Hirsche ist das Geweih, das in der Regel nur von den Männchen getragen wird und viele verschiedene Formen aufweisen kann. Je nach Art kann es ein einfaches, spießförmiges Gebilde sein, aber es kann auch weit verzweigte oder schaufelförmige Strukturen aufweisen. Jedes Jahr nach der Paarungszeit wird das Geweih abgeworfen und nach einer kurzen Pause wieder neu gebildet. Bezüglich des Geweihs gibt es aber auch Ausnahmen. so tragen Wasserrehe keine Geweihe und bei Rentieren tragen beide Geschlechter ein Geweih.

Hirsche erreichen Kopf-Rumpf-Längen von 70 bis 290 cm, Schulterhöhen von 30 bis 190 cm und Gewichte von 7 bis 800 kg. Die Männchen sind im Allgemeinen deutlich größer als die Weibchen. Der kleinste Hirsch ist der Südliche Pudu, der größte der Elch. Die Körperform reicht von schlank bis relativ gedrungen. Die Beine sind aber bei allen Arten schlank und relativ lang. Bei den meisten Arten ist der Schwanz nur ein kurzer Stummel. Meistens ist das Fell braun oder grau, wobei einige Arten sogar helle Punkte aufweisen können. Die hellen Punkte findet man auch bei den Jungtieren der meisten Arten.

Verbreitung

Die natürliche Heimat der Hirsche sind weite Teile Eurasiens und Amerikas. Auch in Afrika, nördlich der Sahara leben Hirsche. Sie wurden übrigens auch in einigen Regionen vom Menschen eingeführt, wo es ursprünglich keine Hirsche gab. Hierzu gehören Australien, Neuseeland, Neuguinea und einige Karibische Inseln.

Als Lebensraum dienen je nach Art und Verbreitungsgebiet Wüsten, Grasländer, Sumpfgebiete, Wälder und die arktische Tundra.

Lebensweise

Die meisten Arten leben in Gruppen, nur einige wenige Arten leben einzelgängerisch.

Ernährung

Die Nahrung der Hirsche ist rein pflanzlich und besteht aus Gräsern, Blättern, Rinde, Knospen und Zweigen.

Fortpflanzung

In den tropischen Regionen können sich die Hirsche ganzjährig fortpflanzen, in den gemäßigten Regionen gibt es feste Brunft- und Paarungszeiten. Nach Tragzeiten von 6 bis 9 Monaten bringen die Weibchen meistens 1 oder 2, selten auch 3 oder 4 Junge zur Welt.

Verwandtschaft

Hirsche gehören zur Unterordnung der Wiederkäuer (Ruminantia)
dazu gehören auch die Familien:

  • Hirschferkel (Tragulidae)
  • Giraffenartige (Giraffidae)
  • Moschushirsche (Moschidae)
  • Gabelhornträger (Antilocapridae)
  • Hornträger (Bovidae)

Systematik

Zur Familie der Hirsche (Cervidae) gehören die Unterfamilien:

  • Muntjakhirsche (Muntiacinae) mit 12 Arten
  • Wasserrehe (Hydropotinae) mit 2 Arten
  • Trughirsche (Capreolinae) mit 23 Arten
  • Echte Hirsche (Cervinae) mit rund 17 Arten


Sie sehen Hirsche Tiere 1 bis 5
Sie sind hier: Tiere : Saeugetiere : Hirsche
foto Damhirsch Damhirsch
wissenschaftlicher Name: Dama dama. Der Damhirsch gehört zur Familie der Echten Hirsche
foto Rentier Rentier
Rentier, Ren oder Karibu
wissenschaftlicher Name: Rangifer tarandus. Das Rentier gehört zur Familie der Hirsche.
foto Elch Elch
Der Elch ist das Tier des Jahres 2007!
Elch, Elen oder Elend:
wissenschaftlicher Name: Alces alces. Der Elch gehört zur Familie der Hirsche
foto Chinesischer Muntjak Chinesischer Muntjak
auch Zwergmuntjak, Reeves Muntjak, Bellhirsch
wissenschaftlicher Name: Muntiacus reevesi. Der Chinesische Muntjak gehört zur Familie der Hirsche
foto Wapiti Rothirsch Wapiti Rothirsch
Wapiti oder Rothirsch
wissenschaftlicher Name: Cervus elaphus. Der Wapiti gehört zur Gattung der Edelhirsche


tiere
travel