Informationen Bisons

Wissenschaftliche Informationen und Bilder zum Thema Bisons, wissenschaftlicher Name: Bison. Die Bisons sind eine Gattung der Rinder.


Hamilton Smith, 1827

  • Englisch: Bison
  • Französisch: Bison
  • Portugiesisch: Bisontes
  • Spanisch: Bison

  • Unterfamilie: Rinder (Bovinae)
  • Familie: Hornträger (Bovidae)
  • Unterordnung: Wiederkäuer (Ruminantia)
  • Ordnung: Paarhufer (Artiodactyla)
  • Gruppe: Huftiere (Ungulata)
  • Überordnung: Laurasiatheria
  • Unterklasse: Höhere Säugetiere oder Plazentatiere (Eutheria)
  • Klasse: Säugetiere (Mammalia)
  • Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda)
  • Überklasse: Kiefertiere (Gnathostomata)
  • Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata)
  • Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere (Chordata)
  • Stammgruppe: Neumünder (Deuterostomia)
  • Unterabteilung: Bilateralsymmetrische Tiere (Bilateria)
  • Abteilung: Gewebetiere (Eumetazoa)
  • Unterreich: Vielzeller (Metazoa)
  • Reich: Tiere (Animalia)

Allgemeines

Zu den Bisons gehören 2 Arten. Sie erreichen Kopf-Rumpf-Längen von 2,90 bis 3,80 m, Schwanzlängen von 80 bis 90 cm, Standhöhen von 1,80 bis 1,95 m und Gewichte von 545 bis 1000 kg.

Bisons haben Lebenserwartungen von bis zu 27 Jahren.

Verbreitung

Bisons leben nur auf der Nordhalbkugel. Eine Art (der amerikanische Bison) lebt in den nordamerikanischen Prärien und Wäldern, die andere Art (der Wisent) war einst über ganz Mitteleuropa verbreitet, wurde aber in der freien Wildbahn in den 1920er Jahren stark bejagt und fast an den Rand der Ausrottung getrieben. Auswilderungsprogramme waren erfolgreich, heute findet man wieder wildlebende Wisente in den dichten Wäldern Polens, Weißrussland und dem Baltikum.

Ernährung

Die Nahrung der Bisons besteht aus Gräsern, Kräutern, Blättern und Rinden. Im Winter stehen auch Moose und Flechten auf dem Speiseplan.

Fortpflanzung

Nach Tragzeiten von 254 bis 300 Tagen (je nach Art), bringen die Weibchen jeweils 1, selten auch 2 Junge mit einem Gewicht von 27 bis 30 kg zur Welt, die mit 5 bis 8 Monaten entwöhnt werden. Die Jungen werden mit 2 bis 3 Jahren geschlechtsreif, bei den Wisenten werden die Männchen allerdings erst mit etwa 8 Jahren geschlechtsreif.

Verwandtschaft

Bisons gehören zur Unterfamilie der Rinder (Bovinae)
dazu gehören auch die Gattungen:

  • Vierhornantikopen (Tetracerus)
  • Vietnamesische Waldrinder (Pseudoryx)
  • Asiatische Büffel (Bubalus)
  • Afrikanische Büffel (Syncerus)
  • Bos

Systematik

Zur Gattung der Bisons (Bison) gehören die Arten:

  • Amerikanischer Bison (Bison bison)
  • Wisent (Bison bonasus)


Sie sehen Bisons Tiere 1 bis 1
Sie sind hier: Tiere : Saeugetiere : Bisons
foto Amerikanischer Bison Amerikanischer Bison
Amerikanischer Bison oder Indianerbüffel
wissenschaftlicher Name: Bison bison. Der Amerikanische Bison gehört zur Familie der Hornträger


tiere
travel