Informationen Alkenvoegel

Informationen und Bilder zum Thema Alkenvögel, wissenschaftlicher Name: Alcidae. Die Alkenvögel sind eine Familie der Regenpfeiferartigen.


Leach, 1820

  • Englisch: Auks
  • Französisch: Pingouin
  • Isländisch: Svartfugl
  • Niederländisch: Alken
  • Norwegisch: Alkefugler
  • Schwedisch: Alkor

  • Ordnung: Regenpfeiferartige (Charadriiformes)
  • Unterklasse: Neukiefervögel (Neognathae)
  • Klasse: Vögel (Aves)
  • Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda)
  • Überklasse: Kiefertiere (Gnathostomata)
  • Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata)
  • Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere (Chordata)
  • Unterabteilung: Neumundtiere (Deuterostomia)
  • Bilateria

Allgemeines

Zu den Alkenvögeln gehören 24 Arten. Sie haben optisch eine große Ähnlichkeit mit den nicht verwandten Pinguinen, denn sie haben auch ein schwarz-weißes Federkleid und an Land eine aufrechte Sitzhaltung. Allerdings können die Alkenvögel fliegen. Durch die kurzen Flügel müssen sie diese aber beim Fliegen recht schnell bewegen.

An Land sind Alkenvögel recht plump, im Wasser entpuppen sie sich aber als hervorragende Schwimmer und Taucher. Sie fliegen dann praktisch mit ihren Flügeln durch das Wasser. Dabei erreichen sie Tiefen von bis zu 100 m. Die meiste Zeit verbringen die Alkenvögel auf dem Wasser.

Verbreitung

Alkenvögel sind in den kühleren Meeren der Nordhalbkugel zu Hause.

Fortpflanzung

Zur Brutzeit kommen die Alkenvögel für längere Zeit an Land. Sie brüten dann in riesigen Kolonien, die sich meistens an steilen Felsküsten und auf Felsvorsprüngen ansiedeln. Die Weibchen legen 1 bis 2 Eier.

Verwandtschaft

Alkenvögel gehören zur Familie der Regenpfeiferartigen (Charadriiformes)
dazu gehören auch die Familien:

  • Austernfischer (Haematopodidae)
  • Blatthühnchen (Jacanidae)
  • Brachschwalbenartige (Glareolidae)
  • Goldschnepfen (Rostratulidae)
  • Höhenläufer (Thinocoridae)
  • Ibisschnäbel (Ibidorhynchidae)
  • Magellanregenpfeifer (Pluvianellidae)
  • Möwen (Laridae)
  • Raubmöwen (Stercorariidae)
  • Regenpfeifer (Charadriidae)
  • Reiherläufer (Dromadidae)
  • Säbelschnäbler (Recurvirostridae)
  • Scheidenschnäbel (Chionididae)
  • Schnepfenvögel (Scolopacidae)
  • Scherenschnäbel (Rhynchopidae)
  • Seeschwalben (Sternidae)
  • Steppenläufer (Pedionomidae)
  • Triele (Burhinidae)

Systematik

Zur Familie der Alkenvögel (wiss) gehören die Gattungen:

  • Aethia mit 3 Arten
  • Tordalken (Alca) mit einer Art
  • Krabbentaucher (Alle) mit einer Art
  • Brachyramphus mit 3 Arten
  • Cepphus mit 3 Arten
  • Nashornalken (Cerorhinca) mit einer Art
  • Rotschnabelalken (Cyclorrhynchus) mit einer Art
  • Lunde (Fratercula) mit 3 Arten
  • Riesenalken (Pinguinus) mit einer Art
  • Aleutenalken (Ptychoramphus) mit einer Art
  • Synthliboramphus mit 4 Arten
  • Lummen (Uria) mit 2 Arten


Sie sehen Alkenvoegel Tiere 1 bis 2
Sie sind hier: Tiere : Voegel : Alkenvoegel
foto Papageitaucher Papageitaucher
wissenschaftlicher Name: Fratercula arctica. Der Papageitaucher gehört zur Gattung der Lunde.
foto Rotschnabelalk Rotschnabelalk
Rot- oder Papageischnabelalk
wissenschaftlicher Name: Cyclorrhynchus psittacula oder auch Aethia psittacula. Der Rotschnabelalk gehört zur Familie der Alkenvögel


tiere
travel