Informationen Ningauis

wissenschaftlicher Name: Ningaui. Ningauis sind eine Gattung der Beuteltiere


Infos zu den Ningauis

  • Englisch: Ningauis
  • Französisch: Ningauis

  • Familie: Raubbeutler (Dasyuridae)
  • Ordnung: Beuteltiere (Marsupialia)
  • Unterklasse: Beutelsäuger (Metatheria)
  • Klasse: Säugetiere (Mammalia)
  • Unterstamm: Kiefertiere (Gnathostomata)
  • Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere (Chordata)
  • Unterabteilung: Neumundtiere (Deuterostomia)
  • Bilateria

Allgemeines

Ningauis gelten ihren Artgenossen gegenüber als sehr unverträglich. Als Ausnahmen gelten Paare zur Fortpflanzung, Weibchen mit Nachwuchs und Wurfgeschwister bis zu einem Alter von 120 bis 150 Tagen.

Verbreitung

Auch diese Gattung lebt in Australien.

Lebensweise

Mit Ausnahme von Paaren zur Fortpflanzungszeit, Weibchen mit Nachwuchs und Wurfgeschwistern bis zum Alter von 120 bis 150 Tagen sind Ningauis ihren Artgenossen gegenüber ziemlich angriffslustig. Zur Verständigung dienen Rufe, die Männchen und Weibchen in der Dämmerung hören lassen. Die Männchen zeigen in Verbindung mit diesen Lautäußerungen ein verstärktes Markierungsverhalten. Durch Reiben von Brust und Kinn wird ein Sekret an einer Baurinde aufgetragen, dann läuft das Männchen über diese Stelle, der Duft wird hierbei auf die Fußsohlen übertragen und somit verbreitet. Auch mit Sekreten der Analregion markieren die Männchen.

Fortpflanzung

Die Fortpflanzungszeit fällt in die Zeit vom frühen September bis zum späten Februar. Nach einer kurzen Verfolgungsjagd kommt es zur Begattung. Hierzu hält das Männchen das Weibchen mit den Zähnen am Nacken fest und umklammert es mit seinen Vorderbeinen. Die eigentliche Begattung dauert dann 20 bis 310 Minuten. Nach einer Tragzeit von 13 bis 21 Tagen bringt das Weibchen dann die Jungen zur Welt, die sich etwa 42 bis 44 Tage an den Zitzen festsaugen. Mit etwa 48 bis 49 Tagen öffnen sie die Augen und werden dann in einem Nest zurückgelassen. Mit 76 bis 81 Tagen werden sie entwöhnt.

Verwandtschaft

Ningauis gehören zur Familie der Raubbeutler (Dasyuridae)
dazu gehören auch die Familien:

  • Neuguinea-Beutelmäuse (Murexia)
  • Neuguinea-Spitzhörnchenbeutler oder Lorentz-Pinselschwanzbeutelmäuse (Neophascogale)
  • Streifenbeutelmäuse (Phascolosorex)
  • Pinselschwanzbeutelmäuse (Phascogale)
  • Breitfußbeutelmäuse (Antechinus)
  • Flachkopfbeutelmäuse (Planigale)
  • Schmalfußbeutelmäuse (Sminthopsis)
  • Springbeutelmäuse (Antechinomys)
  • Sprenkelbeutelmäuse (Parantechinus)
  • Rote Beutelmäuse oder Rote Springbeutelmäuse (Dasykaluta)
  • Fettschwanzbeutelmäuse (Pseudantechinus)
  • Streifenbeutelmarder (Myoictis)
  • Doppelkammbeutelmäuse oder Kowaris (Dasyuroides)
  • Kammschwanzbeutelmäuse oder Mulgaras (Dasycercus)
  • Zwerg-Fleckenbeutelmarder (Satanellus)
  • Fleckenbeutelmarder oder Echte Beutelmarder (Dasyurus)
  • Beutelteufel oder Tasmanische Teufel (Sarcophilus)

Systematik

Zur Gattung der Ningauis (Ningaui) gehören die Arten:

  • Rides oder Inland-Ningaui (Ningaui ridei)
  • Pilbara-Ningaui (Ningaui timealeyi)
  • Ningaui yvonnae

Die Arten

Ningaui yvonnae
Englisch: Southern Ningaui
erstmals 1983 durch Kitchener, Stoddart & Henry erwähnt
Verbreitung: Die Heimat ist Australien.

Die Arten Rides oder Inland-Ningaui (Ningaui ridei) und Pilbara-Ningaui (Ningaui timealeyi) sind umfangreicher beschrieben und haben eigene Seiten.


Sie sehen Ningauis Tiere 1 bis 3
Sie sind hier: Tiere : Ningauis
foto Pilbara Ningaui Pilbara Ningaui
wissenschaftlicher Name: Ningaui timealeyi. Die Pilbara-Ningauis gehoert zur Gattung der Ningauis
foto Rides Ningaui Rides Ningaui
wissenschaftlicher Name: Ningaui ridei. Die Rides Ningauis gehoeren zur Gattung der Ningauis
foto Referenzen Referenzen



tiere
travel