Informationen Beutelmulle Oder Beutelmaulwuerfe

wissenschaftlicher Name: Notoryctes. Beutelmulle sind eine Gattung der Beuteltiere.

Erstmals erwähnt:

  • Englisch: Marsupial Moles
  • Französisch: Taupes marsupiales, Notoryctidés

  • Familie: Beutelmulle (Notoryctidae)
  • Ordnung: Beutelmulle (Notoryctemorphia)
  • Überordnung: Australidelphia
  • Unterklasse: Beutelsäuger oder Beuteltiere (Metatheria)
  • Klasse: Säugetiere (Mammalia)
  • Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda)
  • Überklasse: Kiefertiere (Gnathostomata)
  • Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata)
  • Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere (Chordata)
  • Überstamm: Neumundtiere (Deuterostomia)
  • Unterabteilung:...

    bild Beutelmulle Oder Beutelmaulwuerfe
     



    © Copyright Bild / Foto: Beutelmulle Oder Beutelmaulwuerfe
    unbekannt


    ... Bilateria

  • Abteilung: Gewebetiere (Eumetazoa)
  • Unterreich: Vielzeller (Metazoa)
  • Reich: Tiere (Animalia)

Allgemeines

Die Tiere erreichen eine Kopf-Rumpf-Länge von 9-18 cm und eine Schwanzlänge von 1 bis 2,5 cm. Der Körper ist walzenförmig, die Augen und Ohrmuscheln sind zurückgebildet. Das dichte Fell ist plüschig. Diese Tiere leben als unterirdische Gräber. Häufig rutscht der lockere, oft sandige Boden hinter dem wühlenden Tier wieder zusammen, oder der entstandene Gang wird gleich wieder mit Sand gefüllt. Damit ist das unterirdische Graben zur eigentlichen Fortbewegungsweise geworden, und dieses wird als Sandschwimmen oder Schwimmgraben bezeichnet. Der Schwanz ist stummelförmig, nackt und geringelt. Die Gliedmaßen sind kurz und dünn. Die Arme sind sehr kurz, man sieht eigentlich nur die Hand aus dem Fell herausragen. Die 3. und 4. Vorderkralle sind zu starken Grabklauen entwickelt, die übrigen Krallen liegen ihnen gegenüber. Das schillernde Fell ist weißlich bis goldgelb oder rötlich sandfarben. Der Schwanz ist kurz und nackt. Er ist blind, aber sehr empfindlich gegen Erschütterungen. Das Gehör ist nur gering entwickelt. Der Brutbeutel ist nach hinten offen. Die Männchen besitzen keinen Hodensack, ihre Hoden befinden sich in der Bauchhöhle in der Nähe der Nieren. Die stumpfe Schnauze am Vorderende des kegelförmig zulaufenden Kopfes ist durch einen ovalen verhornten Nasenschild geschützt. Man nimmt an, dass die Lebenserwartung bei 1,5 Jahren liegt.

Verbreitung

Die Heimat ist das zentrale, nordwestliche und südliche Australien. Als Lebensraum dienen Sandgebiete mit niedrigem Strauchwerk und Spinifex-Gras.

Lebensweise

Die Beutelmulle leben einzelgängerisch, sind unterirdisch lebende Schwimmgräber.

Ernährung

Die Hauptnahrung besteht aus Larven der Bock- und Blatthornkäfer sowie der Sägewespen, der Holzbohrer, Käfern und Ameisenpuppen.

Fortpflanzung

Die Tragzeit ist nicht bekannt. Es werden 1-2 Junge geboren.

Verwandtschaft

Beutelmulle gehören zur Ordnung der Beuteltiere (Marsupalia)
dazu gehören auch die Familien:

  • Beutelratten (Didelphidae)
  • Zwergopossums (Microbiotheriidae)
  • Spitzmausopossums oder Opossummäuse (Caenolestidae)
  • Raubbeutler (Dasyuridae)
  • Beutelwölfe (Thylacinidae)
  • Ameisenbeutler (Myrmecobiidae)
  • Nasenbeutler, Bandikuts oder Beuteldachse (Peramelidae)
  • Regenwald-Nasenbeutler (Peroryctidae)
  • Kletterbeutler (Phalangeridae)
  • Ringbeutler (Pseudocheiridae)
  • Gleitbeutlerverwandte, Streifenphalanger oder Gleitbeutler (Petauridae)
  • Bilch- und Zwerggleitbeutler (Burramyidae)
  • Honigbeutler (Tarsipedidae)
  • Koalas oder Beutelbären (Phascolarctidae)
  • Wombats oder Plumpbeutler (Vombatidae)
  • Rattenkängurus (Potoroidae)
  • Eigentliche Kängurus (Macropodidae)

Systematik

Zur Gattung der Beutelmulle (Notoryctes) gehören zwei Arten:

  • Großer Beutelmull (Notoryctes typhlops)
  • Kleiner Beutelmull (Notoryctes caurinus)

Die Arten

Großer Beutelmull (Notoryctes typhlops)
Englisch: Greater Marsupial Mole, Southern Marsupial Mole
Französisch: Grande Taupe marsupiale
erstmals 1889 durch Stirling erwähnt
Allgemeines: Der Große Beutelmull erreicht eine Kopf-Rumpf-Länge von 12-18 cm, eine Schwanzlänge von 2 bis 2,6 cm, eine Schulterhöhe von 3-3,5 cm und ein Gewicht von 40-70 g
Verbreitung: Seine Heimat ist Zentral- und Südaustralien; Status: Gefährdet

Kleiner Beutelmull (Notoryctes caurinus)
Englisch: North-western Marsupial Mole
Französisch: Petite Taupe marsupiale
erstmals 1920 durch Thomas erwähnt
Allgemeines: Der Kleine Beutelmull erreicht eine Kopf-Rumpf-Länge von etwa 9 cm und eine Schwanzlänge von etwa 1 cm
Verbreitung: Seine Heimat ist Nordwestaustralien; Status: Gefährdet

Status

Die Beutelmulle sind zwar selten, aber dennoch weit verbreitet.



Links zu verwandten Seiten:


Beutelmulle Oder Beutelmaulwuerfe - wissenschaftlicher Name: Notoryctes. Beutelmulle sind eine Gattung der Beuteltiere.

Bilder / Foto Name: notoryctes_typhlops - Beutelmulle Oder Beutelmaulwuerfe
Fotograf / Bildquelle: unbekannt



Weitere Texte zum Thema Beuteltiere Andere:

 
Kaninchen Nasenbeutler Bilbys Oder Ohrenbeuteldachse
Kaninchen Nasenbeutler Bilbys Oder Ohrenbeuteldachse
Mausnasenbeutler
Mausnasenbeutler
Grauer Oder Wollkuskus
Grauer Oder Wollkuskus
 
Gewoehnlicher Fuchskusu
Gewoehnlicher Fuchskusu
Nacktnasenwombat
Nacktnasenwombat