Informationen Wuestenigel

wissenschaftlicher Name: Paraechinus. Wuestenigel sind eine Gattung der Insektenfresser


Infos zu den Wüstenigeln

  • Unterfamilie: Echte oder Stacheligel (Erinaceinae)
  • Familie: Igel (Erinaceidae)
  • Überfamilie: Tanrek- oder Tenrekartige (Tenrecoidea)
  • Ordnung: Insekten- oder Kerbtierfresser (Insectivora)
  • Unterklasse: Höhere Säugetiere (Eutheria)
  • Klasse: Säugetiere (Mammalia)
  • Unterstamm: Kiefertiere (Gnathostomata)
  • Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere (Chordata)
  • Unterabteilung: Neumundtiere (Deuterostomia)
  • Bilateria

Allgemeines

Die Wüstenigel sind etwas kleiner als unser einheimischer Igel und auch bunter befärbt. Gesicht und Schnauze sind dunkelbraun bis schwärzlich, wobei Stirn, Wange und Körperunterseite weiß bis dunkelbraun sind. Die Beine sind etwas dunkler, ähnlich der Gesichtsfarbe. Die Stacheln sind schwarz-weiß-gelb gebändert. Die Ohrmuscheln sind sehr beweglich, die Ohren sind aber nicht ganz so groß wie die der Langohrigel. Auch ist der Körper etwas runder, die Beine kürzer, die Füße kleiner und die Schnauze weniger spitz.

Verbreitung

Wüstenigel bewohnen die Wüsten und Trockenzonen.

Lebensweise

Die Wüstenigel sind alle nachtaktiv. Ihre Baue legen sie unter Büschen und Gestrüpp mit nur einem Ausgang an.

Ernährung

Die Nahrung besteht aus Wirbellosen und kleinen Wirbeltieren, selten auch aus pflanzlicher Kost. Diese Igel tragen ihre Nahrung in ihre Höhlen und lagern sie dort. Dieses ist für Igel ein eigenartige Verhalten, das sich die Wüstenigel angeeignet haben, weil sich die Nahrungsmenge in ihrem Lebensraum von heute auf morgen ändern kann.

Fortpflanzung

Die Junge öffnen ihre Augen mit 21 Tagen. Ihre erste feste Nahrung nehmen sie mit 44 Tagen zu sich. Entwöhnt werden sie dann mit etwa 60 Tagen.

Verwandtschaft

Wüstenigel gehören zur Familie der Igel (Erinaceidae)
dazu gehören auch die Gattungen der Echten Igel:

  • Kleinohrigel (Erinaceus)
  • Vierzehen- oder Afrikanische Igel (Atelerix)
  • Langohrigel (Hemiechinus)
  • Steppenigel (Mesechinus)

dazu gehören auch die Gattungen der Rattenigel:
  • Große oder Haar- oder Rattenigel (Echinosorex)
  • Kleine Haar- oder Rattenigel (Hylomys)
  • Philippinen-Rattenigel (Podogymnura)
  • Spitzmausigel (Neotetracus)

Systematik

Zur Gattung der Wüstenigel (Paraechinus) gehören die Arten:

  • Äthiopischer oder Wüstenigel (Paraechinus aethiopicus)
  • Indischer Igel (Paraechinus micropus)
  • Brandts Igel (Paraechinus hypomelas)
  • Nacktbauchigel (Paraechinus nudiventris)

Arten und Gattungen

Nacktbauchigel (Paraechinus nudiventris)
Englisch: Bare-bellied Hedgehog
erstmals 1851 durch Horsfield erwähnt
Verbreitung: Die Heimat ist Südindien.
Status: Diese Art gilt als potentiell gefährdet.

Die Arten Äthiopischer oder Wüstenigel (Paraechinus aethiopicus), Indischer Igel (Paraechinus micropus) und Brandts Igel (Paraechinus hypomelas) sind umfangreicher beschrieben und haben eigene Seiten.


Sie sehen Wuestenigel Tiere 1 bis 4
Sie sind hier: Tiere : Wuestenigel
foto Aethiopischer Igel Aethiopischer Igel
Aethiopischer oder Wuestenigel:
wissenschaftlicher Name: Paraechinus aethiopicus. Der Aethiopische Igel gehoert zur Gattung der Wuestenigel
foto Brandts Igel Brandts Igel
wissenschaftlicher Name: Paraechinus hypomelas. Der Brandts Igel gehoert zur Gattung der Wuestenigel
foto Indischer Igel Indischer Igel
wissenschaftlicher Name: Paraechinus micropus. Der Indische Igel gehoert zur Gattung der Wuestenigel
foto Referenzen Referenzen



tiere
travel