Informationen Wasseragamen

wissenschaftlicher Name: Physignathus. Die Wasseragamen sind eine Gattung der Agamen


Cuvier, 1829

  • Englisch: Water dragons
  • Spanisch: Dragón de agua

  • Familie: Agamen (Agamidae)
  • Teilordnung: Leguanartige (Iguania)
  • Unterordnung: Echsen (Lacertilia)
  • Ordnung: Schuppenkriechtiere (Squamata)
  • Überordnung: Schuppenechsen (Lepidosauria)
  • Unterklasse: Diapside Reptilien (Diapsida)
  • Klasse: Reptilien (Reptilia)
  • Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda)
  • Überklasse: Kiefertiere (Gnathostomata)
  • Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata)
  • Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere (Chordata)
  • Stammgruppe: Neumünder (Deuterostomia)
  • Unterabteilung: Bilateralsymmetrische Tiere (Bilateria)
  • Abteilung: Gewebetiere (Eumetazoa)
  • Unterreich: Vielzeller (Metazoa)
  • Reich: Tiere (Animalia)

Allgemeines

Zu den Wasseragamen gehören 2 Arten. Sie erreichen Kopf-Rumpf-Längen von bis zu 25 cm, Gesamtlängen sogar von bis zu 90 cm. Somit haben diese Agamen einen extrem langen Schwanz, er macht im Schnitt etwa zwei Drittel der Gesamtlänge aus. Wasseragamen haben einen auffälligen Rückenkamm und kräftige Gliedmaßen. Diese Tiere haben sich an ein Leben am und im Wasser angepasst und sind hervorragende Schwimmer.

Verbreitung

Die Heimat sind Australien und Südostasien. Wasseragamen halten sich bevorzugt in Gewässernähe auf.

Verwandtschaft

Wasseragamen gehören zur Familie der Agamen (Agamidae)
dazu gehören auch die Gattungen:

  • Blaukehl-Agamen (Acanthocercus)
  • Nackenstachler (Acanthosaura)
  • Echte Agamen (Agama)
  • Australische Bodenagamen (Amphibolurus)
  • Blaumaul-Agamen (Aphaniotis)
  • Brachysaura
  • Bronchocela
  • Bufoniceps
  • Caimanops
  • Schönechsen (Calotes)
  • Hornagamen (Ceratophora)
  • Chelosania
  • Kragenechsen (Chlamydosaurus)
  • Taubagamen (Cophotis)
  • Coryphophylax
  • Cryptagama
  • Soldatenagame (Ctenophorus)
  • Dendragama
  • Australische Bodenagamen (Diporiphora)
  • Flugdrachen (Draco)
  • Winkelkopfagamen (Gonocephalus)
  • Harpesaurus
  • Segelechsen (Hydrosaurus)
  • Hypsicalotes
  • Hypsilurus
  • Bergagamen (Japalura)
  • Laudakia
  • Lophocalotes
  • Lophognathus
  • Lyrakopfagamen (Lyriocephalus)
  • Mictopholis
  • Dornteufel (Moloch)
  • Oreodeira
  • Oriocalotes
  • Otocryptis
  • Borneo-Bergagamen (Phoxophrys)
  • Krötenkopfagamen (Phrynocephalus)
  • Bartagamen (Pogona)
  • Sandagamen (Psammophilus)
  • Pseudocalotes
  • Pseudotrapelus
  • Ptyctolaemus
  • Rankinia
  • Salea
  • Sita-Agamen (Sitana)
  • Trapelus
  • Australische Taubagamen (Tympanocryptis)
  • Biberschwanzagamen (Xenagama)
  • Leiolepis
  • Dornschwanzagamen (Uromastyx)

Systematik

Zur Gattung der Wasseragamen (Physignathus) gehören die Arten:

  • Grüne Wasseragame (Physignathus cocincinus)
  • Australische Wasseragame (Physignathus lesueurii)


Sie sehen Wasseragamen Tiere 1 bis 1
Sie sind hier: Tiere : Reptilien : Wasseragamen
foto Australische Wasseragame Australische Wasseragame
wissenschaftlicher Name: Physignathus lesueurii. Die Australische Wasseragame gehört zur Familie der Agamen


tiere
travel