Informationen Tammar Damakaenguru Oder Derbywallaby

wissenschaftlicher Name: Macropus eugenii. Das Damakaenguru gehoert zur Gattung der Echten Kaengurus.

Erstmals erwähnt: 1817 durch Desmarest

  • Englisch: Dama Wallaby, Tammar Wallaby
  • Französisch: Wallaby de l'île d'Eugène

  • Gattung: Echte Kängurus (Macropus)
  • Unterfamilie: Eigentliche Kängurus (Macropodinae)
  • Familie: Kängurus (Macropodidae)
  • Ordnung: Diprotodontia
  • Überordnung: Australidelphia
  • Unterklasse: Beutelsäuger oder Beuteltiere (Metatheria)
  • Klasse: Säugetiere (Mammalia)
  • Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda)
  • Überklasse: Kiefertiere (Gnathostomata)
  • Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata)
  • Stamm:...

    bild Tammar Damakaenguru Oder Derbywallaby
     



    © Copyright Bild / Foto: Tammar Damakaenguru Oder Derbywallaby
    unbekannt


    ... Chordatiere, Rückensaitentiere (Chordata)

  • Unterabteilung: Neumundtiere (Deuterostomia)
  • Bilateria
  • Abteilung: Gewebetiere (Eumetazoa)
  • Unterreich: Vielzeller (Metazoa)
  • Reich: Tiere (Animalia)

Allgemeines

Diese Art erreicht eine Kopf-Rumpf-Länge von 59-68 cm bei Männchen und 52-63 cm bei Weibchen, eine Schwanzlänge von 38-45 cm bei Männchen und 33-44 cm bei Weibchen, eine Standhöhe von etwa 45 cm und ein Gewicht von 6-10 kg bei Männchen und 4-6 kg bei Weibchen. Die Oberseite des Körpers ist graubraun, die Unterseite ist grau bis gelblich. Die Beine sind rötlich. Das Derbywallaby ist ein guter Stickstoffverwerter, auch bei schlechter Nahrung. Die Lebenserwartung liegt bei bis zu 14 Jahren.

Verbreitung

Diese Art wurde auf einigen zu Neuseeland gehörenden Inseln ausgesetzt. Sie bevorzugt dichte, gebüschreiche, vorzugsweise trockene Wälder. Einige Unterarten leben in Südwest- und Südaustralien und auf den vorgelagerten Inseln.

Feinde

Die Feinde sind Dingos und Greifvögel.

Lebensweise

Diese Art scheint auf dem australischen Festland als Einzelgänger zu leben. Die einzige länger andauernde Beziehung ist die zwischen Mutter und Jungtier. Auf der neuseeländischen Insel Kawau allerdings leben Derbywallabies in Gruppen von bis zu fünf Tieren beiderlei Geschlechts. Diese Art ist untereinander sehr friedlich. Reviere können ein Durchmesser von über 1 km haben.

Ernährung

Die Nahrung besteht aus Gräsern. Das Derbywallaby ist in der Lage, Salzwasser zu trinken.

Fortpflanzung

Nach einer Tragzeit von 25-28 Tagen bringt das Weibchen 1 Junges mit einem Gewicht von weniger als 1 g zur Welt das dann noch 8-9 Monate im Beutel bleibt. Entwöhnt wird es mit 10-11 Monaten, geschlechtsreif dann mit 9 Monaten (Weibchen), bzw. 2 Jahren (Männchen).

Verwandtschaft

Echte Kängurus gehören zur Familie der Eigentlichen Kängurus (Macropodidae)
dazu gehören auch die Gattungen:

  • Bänder-Hasenkängurus (Lagostrophus)
  • Buschkängurus (Dorcopsis)
  • Filander oder Pademelons (Thylogale)
  • Kurzschwanzkängurus (Setonix)
  • Felskängurus (Petrogale)
  • Zwergsteinkängurus (Peradorcas)
  • Hasenkängurus (Lagorchestes)
  • Nagel- oder Nagelschwanzkängurus (Onychogalea)
  • Sumpfwallabys (Wallabia)
  • Baumkängurus (Dendrolagus)

Systematik

Zur Gattung der Echten Kängurus (Macropus) gehören die Wallaby-Arten,

  • Parmakänguru oder -wallaby (Macropus parma)
  • Toolachewallaby, Greywallaby oder Östliches Irmawallaby (Macropus greyi)
  • Irmawallaby oder Handschuhkänguru (Macropus irma)
  • Rückenstreifen- oder Aalstrichkänguru oder -wallaby (Macropus dorsalis)
  • Bennettkänguru oder Rotnackenwallaby (Macropus rufogriseus)
  • Flinkes Känguru, Sand- oder Flinkwallaby (Macropus agilis)
  • Hübschgesichtwallaby (Macropus parryi)
  • Hübschgesichtkänguru oder Schönwallaby (Macropus canguru)

die Riesekänguru-Arten:
  • Westliches Graues Riesenkänguru (Macropus fuliginosus)
  • Östliches Graues Riesenkänguru (Macropus giganteus)
  • Rotes Riesenkänguru (Macropus rufus)

die Bergkänguru-Arten:
  • Schwarzes Wallaroo oder Schwarzes Bergkänguru (Macropus bernardus)
  • Antilopenkänguru (Macropus antilopinus)
  • Bergkänguru, Bergwallaruh, Wallaroo oder Euro (Macropus robustus)

Zum Damakänguru gehören drei Unterarten:

  • Macropus eugenii decres
  • Macropus eugenii derbyanus
  • Macropus eugenii eugenii

Die Unterarten

Macropus eugenii decres
Status: Geringeres Risiko - fast bedroht

Macropus eugenii derbyanus
Status: Geringeres Risiko - fast bedroht

Macropus eugenii eugenii
Status: In freier Wildbahn ausgestorben

Status

Diese Art ist häufig, aber begrenzte Verbreitung.



Links zu verwandten Seiten:


Tammar Damakaenguru Oder Derbywallaby - wissenschaftlicher Name: Macropus eugenii. Das Damakaenguru gehoert zur Gattung der Echten Kaengurus.

Bilder / Foto Name: macropus_eugenii - Tammar Damakaenguru Oder Derbywallaby
Fotograf / Bildquelle: unbekannt



Weitere Texte zum Thema Beuteltiere Kaengurus:

 
Festland Buerstenkaenguru
Festland Buerstenkaenguru
Rotes Oder Goodfellow Baumkaenguru
Rotes Oder Goodfellow Baumkaenguru
Schwarzes Oder Baeren Baumkaenguru
Schwarzes Oder Baeren Baumkaenguru
 
Moschusrattenkaenguru
Moschusrattenkaenguru
Ringschwanz Felskaenguru Oder Gelbfussfelskaenguru
Ringschwanz Felskaenguru Oder Gelbfussfelskaenguru
Graues Baumkaenguru
Graues Baumkaenguru