Informationen Spitzmausbeutelratten

wissenschaftlicher Name: Monodelphis. Spitzmausbeutelratten sind eine Gattung der Beuteltiere


Infos zu den Spitzmausbeutelratten

  • Englisch: Short Bare-tailed Opossums
  • Französisch: Opossums soricide

  • Familie: Beutelratten (Didelphidae)
  • Ordnung: Beuteltiere (Marsupialia)
  • Unterklasse: Beutelsäuger (Metatheria)
  • Klasse: Säugetiere (Mammalia)
  • Unterstamm: Kiefertiere (Gnathostomata)
  • Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere (Chordata)
  • Unterabteilung: Neumundtiere (Deuterostomia)
  • Bilateria

Allgemeines

Die Tiere dieser Gattung haben eine Kopf-Rumpf-Länge 7-20 cm, eine Schwanzlänge 4-11 cm und ein Gewicht von 15-150 g. Sie wirken gedrungen-spitzmausartig. Die Augen sind klein. Das Fell ist kurzwollig und dicht, der Schwanz nackt und kurz und nicht so gut zum Greifen geeignet. Manchmal tragen die Tiere aber Material zum Nestbau im eingerollten Schwanz. Die Männchen sondern aus ihren Brust- und Nackendrüsen einen für uns Menschen unangenehmen Geruch aus.

Ein Brutbeutel ist nicht vorhanden. Die Zitzen sind kreisförmig am Unterbauch angelegt.

In Menschenobhut können die Tiere bis zu 6 Jahre alt werden.

Verbreitung

Diese Gattung lebt in Südamerika. Als bevorzugter Lebensraum gilt Grasland.

Lebensweise

Diese Tiere sind nächtlich lebende Bodenbewohner, können aber doch recht gut klettern. Ihre Nester bauen sie in Wurzelhöhlen, unter Fußbodenbrettern oder in Hüttenfundamenten.

Ernährung

Die Nahrung besteht aus Früchten, Körner, Aas und Kleintieren, wie Mäuse und Insekten.

Fortpflanzung

Die Tragzeit ist nicht bekannt. Das Weibchen bringt pro Wurf 8-14 Junge zur Welt. Das Geburtsgewicht liegt bei unter 1 g. Sie saugen sich an den Zitzen der Mutter fest und krallen sich ohne Schutz am Bauchfell fest. Entwöhnt werden die Jungen mit etwa 5 Monaten, dann werden sie auf dem Rücken der Mutter mitgeschleppt.

Verwandtschaft

Spitzmausbeutelratten gehören zur Familie der Beutelratten (Didelphidae)
dazu gehören auch die Gattungen:

  • Opossums (Didelphis)
  • Wollbeutelratten (Caluromys)
  • Kurzschwanzbeutelratten (Minuania)
  • Buschschwanzbeutelratten (Glironia)
  • Patagonienbeutelratten (Lestodelphys)
  • Zwergbeutelratten oder Mausopossums (Marmosa, Gracilinanus, Marmosops, Micoureus und Thylamys)
  • Vieraugenbeutelratten (Philander oder Metachirops)
  • Nacktschwanzbeutelratten (Metachirus)
  • Dickschwanzbeutelratten (Lutreolina)
  • Schwimmbeutelratten (Chironectes)
  • Schwarzschulterbeutelratten (Caluromysiops)

Systematik

Zur Gattung der Spitzmausbeutelratten (Monodelphis) gehören die Arten:

  • Haus-Spitzmausbeutelratte (Monodelphis domestica)
  • Dreistreifen-Spitzmausbeutelratte (Monodelphis americana)
  • Hensels Spitzmausbeutelratte (Monodelphis henseli)
  • Kurzschwanz-Spitzmausbeutelratte (Monodelphis brevicaudata)
  • Zwerg-Spitzmausbeutelratte (Monodelphis sorex)
  • Einstreifen-Spitzmausbeutelratte (Monodelphis unistriata)
  • Rotkopf-Spitzmausbeutelratte (Monodelphis scalops)
  • Marajo-Spitzmausbeutelratte (Monodelphis adusta)
  • Kuns-Spitzmausbeutelratte (Monodelphis kunsi)
  • Monodelphis emiliae
  • Monodelphis iheringi
  • Monodelphis maraxina
  • Monodelphis orinoci
  • Monodelphis osgoodi
  • Monodelphis rubida
  • Monodelphis theresa
  • Monodelphis touan
  • Monodelphis glirina
  • Monodelphis ronaldi

Die Arten

Haus-Spitzmausbeutelratte (Monodelphis domestica)
Englisch: Short Bare-tailed Opossum, Shrewlike Opossum, Grey Short-tailed Opossum
Französisch: Opossum soricide
erstmals 1842 durch Wagner erwähnt
Lebensweise: Diese Art ist am häufigsten in menschlichen Siedlungen anzutreffen. Sie ist als Nager- und Insektenvertilgerin willkommen.
Verbreitung: Sie lebt in Bolivien, Brasilien und Paraguay

Dreistreifen-Spitzmausbeutelratte (Monodelphis americana)
Englisch: Three-striped Short-tailed Opossum
erstmals 1776 durch Müller erwähnt
Allgemeines: Die Dreistreifen-Spitzmausbeutelratte erreicht eine Kopf-Rumpf-Länge von bis zu 13 cm und eine Schwanzlänge von bis zu 5 cm. Das Fell ist dunkelgraugrün bis dunkelbraun, an der Oberseite sind drei breite schwarze Längsstreifen vorhanden, die Unterseite ist grauweißlich.
Verbreitung: Sie lebt in den Flusswäldern Ostbrasiliens und Argentiniens.
Status: Geringeres Risiko - fast bedroht

Hensels Spitzmausbeutelratte (Monodelphis henseli)
erstmals 1888 durch Thomas erwähnt

Kurzschwanz-Spitzmausbeutelratte (Monodelphis brevicaudata)
Englisch: Red-legged Short-tailed Opossum, Seba's Short-tailed Opossum
erstmals 1777 durch Erxleben erwähnt
Allgemeines: Die Kurzschwanz-Spitzmausbeutelratte erreicht eine Kopf-Rumpf-Länge von 11-14 cm und eine Schwanzlänge von 4,5 bis 6,5 cm.
Verbreitung: Sie lebt in Argentinien, Bolivien, Brasilien, Kolumbien, Französisch-Guayana, Guyana, Paraguay, Peru, Surinam und Venezuela. Als Lebensraum bevorzugt sie den Wald.

Zwerg-Spitzmausbeutelratte (Monodelphis sorex)
Englisch: Shrewish Short-tailed Opossum
erstmals 1872 durch Hensel erwähnt
Verbreitung: Sie lebt in Argentinien, Brasilien und Paraguay.
Status: Potentiell gefährdet.

Einstreifen-Spitzmausbeutelratte (Monodelphis unistriata)
Englisch: One-striped Short-tailed Opossum
erstmals 1842 durch Wagner erwähnt
Verbreitung: Ihre Heimat ist Brasilien.
Status: Potentiell gefährdet.

Rotkopf-Spitzmausbeutelratte (Monodelphis scalops)
Englisch: Long-nosed Short-tailed Opossum, Red-headed Short-tailed Opossum
erstmals 1888 durch Thomas erwähnt
Verbreitung: Sie lebt in Argentinien und Brasilien.
Status: Potentiell gefährdet.

Marajo-Spitzmausbeutelratte (Monodelphis adusta)
Englisch: Cloudy Short-tailed Opossum, Sepia Short-tailed Opossum
erstmals 1897 durch Thomas erwähnt
Verbreitung: Sie lebt in Bolivien, Kolumbien, Ekuador, Panama, Peru und Venezuela.

Kuns-Spitzmausbeutelratte (Monodelphis kunsi)
Englisch: Pygmy Short-tailed Opossum
erstmals 1975 durch Pine erwähnt
Verbreitung: Ihre Heimat ist Bolivien und Brasilien.
Status: Gefährdet

Monodelphis emiliae
Englisch: Emilia's Short-tailed Opossum
erstmals 1912 durch Thomas erwähnt
Verbreitung: Sie lebt in Bolivien, Brasilien und Peru.
Status: Potentiell gefährdet.

Monodelphis iheringi
Englisch: Ihering's Short-tailed Opossum
erstmals 1888 durch Thomas erwähnt
Verbreitung: Ihre Heimat ist Brasilien.
Status: Geringeres Risiko - fast bedroht

Monodelphis maraxina
Englisch: Marajó Short-tailed Opossum
erstmals 1923 durch Thomas erwähnt
Verbreitung: Ihre Heimat ist Brasilien.
Status: Potentiell gefährdet.

Monodelphis orinoci
erstmals 1899 durch Thomas erwähnt
Verbreitung: Sie lebt in Kolumbien.

Monodelphis osgoodi
Englisch: Osgood's Short-tailed Opossum
erstmals 1938 durch Doutt erwähnt
Verbreitung: Sie lebt in Bolivien und Peru.
Status: Potentiell gefährdet

Monodelphis rubida
Englisch: Chestnut-striped Short-tailed Opossum
erstmals 1899 durch Thomas erwähnt
Verbreitung: Ihre Heimat ist Brasilien.
Status: Potentiell gefährdet

Monodelphis theresa
Englisch: Theresa's Short-tailed Opossum
erstmals 1921 durch Thomas erwähnt
Verbreitung: Sie lebt in Brasilien und Peru.
Status: Potentiell gefährdet

Monodelphis touan
erstmals 1799 duch Daudin, in Lacépède erwähnt
Verbreitung: Ihre Heimat ist Brasilien.

Monodelphis glirina
erstmals 1842 durch Wagner erwähnt
Verbreitung: Ihre Heimat ist Bolivien.

Monodelphis ronaldi
erstmals 2004 durch Solari erwähnt
Verbreitung: Ihre Heimat ist Südost-Peru.
Status: 2004 neu entdeckt!

Status

Die Spitzmausbeutelratten gelten als nicht gefährdet.


Sie sehen Spitzmausbeutelratten Tiere 1 bis 1
Sie sind hier: Tiere : Spitzmausbeutelratten
foto Referenzen Referenzen



tiere
travel