Informationen Schnepfenvoegel

wissenschaftlicher Name: Scolopacidae. Die Schnepfenvögel sind eine Familie der Regenpfeiferartigen


Vigors, 1825

  • Englisch: Typical waders
  • Französisch: Scolopacidés
  • Dänisch: Sneppefugle
  • Finnisch: Kurpat
  • Isländisch: Snípurætt
  • Italienisch: Scolopacidi
  • Niederländisch: Strandlopers en snippen
  • Norwegisch: Snipefugler
  • Portugiesisch: Scolopacidae
  • Schwedisch: Snäppor
  • Spanisch: Scolopacidae

  • Ordnung: Regenpfeiferartige (Charadriiformes)
  • Unterklasse: Neukiefervögel (Neognathae)
  • Klasse: Vögel (Aves)
  • Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda)
  • Überklasse: Kiefertiere (Gnathostomata)
  • Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata)
  • Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere (Chordata)
  • Stammgruppe: Neumünder (Deuterostomia)
  • Unterabteilung: Bilateralsymmetrische Tiere (Bilateria)
  • Abteilung: Gewebetiere (Eumetazoa)
  • Unterreich: Vielzeller (Metazoa)
  • Reich: Tiere (Animalia)

Allgemeines

Zu den Schnepfenvögeln gehören 91 Arten. Typische für diese Vögel ist ihr Zickzackflug. Sie erreichen Körperlängen von 14 bis 60 cm. Alle Arten haben einen langen Schnabel und lange Beine. Das Gefieder ist braun mit einer unauffälligen Musterung, die ins Rötliche gehen kann.

Verbreitung

Die Heimat reicht in Eurasien von den arktischen Gebieten, sowie Sibirien bis zu den gemäßigten Zonen. In der neuen Welt finden sich Schnepfenvögel in Kanada und Nordamerika - sie wandern im Winter allerdings bis nach Südamerika. Als Lebensraum dienen bevorzugt Feuchtgebiete, Tundren und Moore.

Wanderung

Schnepfenvögel ziehen im Winter in den Süden.

Fortpflanzung

Schnepfenvögel sind Bodenbrüter, die ihre Nester in Bodenmulden anlegen. Die 2 bis 4 Eier werden 2 bis 4 Wochen bebrütet. Die Jungen sind Nestflüchter und beginnen bereits zwei bis drei Tage nach dem Schlupf, Ihre Beute selbst zu fangen.

Verwandtschaft

Schnepfenvögel gehören zur Ordnung der Regenpfeiferartigen (Charadriiformes)
dazu gehören auch die Familien:

  • Alkenvögel (Alcidae)
  • Austernfischer (Haematopodidae)
  • Blatthühnchen (Jacanidae)
  • Brachschwalbenartige (Glareolidae)
  • Goldschnepfen (Rostratulidae)
  • Höhenläufer (Thinocoridae)
  • Ibisschnäbel (Ibidorhynchidae)
  • Magellanregenpfeifer (Pluvianellidae)
  • Möwen (Laridae)
  • Raubmöwen (Stercorariidae)
  • Regenpfeifer (Charadriidae)
  • Reiherläufer (Dromadidae)
  • Säbelschnäbler (Recurvirostridae)
  • Scheidenschnäbel (Chionididae)
  • Scherenschnäbel (Rhynchopidae)
  • Seeschwalben (Sternidae)
  • Steppenläufer (Pedionomidae)
  • Triele (Burhinidae)

Systematik

Zur Familie der Schnepfenvögel (Scolopacidae) gehören die Gattungen:

  • Wassertreter (Phalaropodinae) mit 64 Arten
  • Waldschnepfen (Scolopacinae) mit 27 Arten


Sie sehen Schnepfenvoegel Tiere 1 bis 2
Sie sind hier: Tiere : Voegel : Schnepfenvoegel
foto Regenbrachvogel Vogel Wasservogel Regenbrachvogel Vogel Wasservogel
wissenschaftlicher Name: Numenius phaeopus.
Der Regenbrachvogel gehört zur Familie der Schnepfenvögel.
foto Kleiner Gelbschenkel Kleiner Gelbschenkel
wissenschaftlicher Name: Tringa flavipes. Der Kleine Gelbschenkel gehört zur Familie der Schnepfenvögel


tiere
travel