Informationen Rotes Oder Grosses Rattenkaenguru

wissenschaftlicher Name: Aepyprymnus rufescens. Das Rote Rattenkaenguru gehoert zur Familie der Rattenkaengurus.

Erstmals erwähnt: 1837 durch Gray

  • Englisch: Rufous Bettong, Rufous Rat-kangaroo
  • Französisch: Rat-kangourou rougeâtre

  • Gattung: Großrattenkängurus (Aepyprymnus)
  • Familie: Rattenkängurus (Potoroidae)
  • Ordnung: Diprotodontia
  • Überordnung: Australidelphia
  • Unterklasse: Beutelsäuger oder Beuteltiere (Metatheria)
  • Klasse: Säugetiere (Mammalia)
  • Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda)
  • Überklasse: Kiefertiere (Gnathostomata)
  • Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata)
  • Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere...

    bild Rotes Oder Grosses Rattenkaenguru
     



    © Copyright Bild / Foto: Rotes Oder Grosses Rattenkaenguru
    unbekannt


    ... (Chordata)

  • Unterabteilung: Neumundtiere (Deuterostomia)
  • Bilateria
  • Abteilung: Gewebetiere (Eumetazoa)
  • Unterreich: Vielzeller (Metazoa)
  • Reich: Tiere (Animalia)

Allgemeines

Das Rote Rattenkänguru erreicht eine Kopf-Rumpf-Länge von 35-52 cm, eine Schwanzlänge von 25-40 cm, eine Standhöhe von etwa 35 cm und ein Gewicht von 1,5 bis 3,5 kg. Es ist somit die größte Rattenkänguru-Art. Das Fell ist rotbraun und rau. Die Schnauze behaart, der Schwanz ist ganz behaart und trägt keinen Haarkamm. Es ist die größte lebende Rattenkänguru-Art. Die Lebenserwartung liegt bei 5-6 Jahren.

Verbreitung

Die Heimat ist Ost- und Südaustralien. Als Lebensraum dienen offene, grasbewachsene Wald- und Parklandschaften.

Feinde

Die Feinde sind die vom Menschen eingeführten Füchse und Katzen. Aber auch die einheimischen Schlangen und Greifvögel werden als Feinde vermutet.

Lebensweise

Das Rote Rattenkänguru ist ein nachtaktiver Einzelgänger. Er baut sich Grasnester. Das Streifgebiet eines Männchens umfasst meistens die Nester mehrerer Weibchen. Jeden Abend besucht das Männchen nun die Nester der Weibchen um durch ausgiebiges Beschnuppern die Paarungsbereitschaft zu erkunden. Wenn ein Weibchen nicht bereit ist, wehrt es das Männchen mit Brummen, Schlagen und Treten ab. Naht der Zeitpunkt der Empfängnisbereitschaft, bleibt das Männchen für einige Zeit in der Nähe des Weibchens, um sich mit ihm zu paaren, sobald es bereit dafür ist.

Ernährung

Die Nahrung besteht aus Gras, Kräutern, Wurzeln und Knollen. Im Normalfall wird kein zusätzliches Wasser benötigt, eigentlich reicht den Roten Rattenkänguru die Nahrung zur Deckung seines Wasserbedarfs.

Fortpflanzung

Nach einer Tragzeit von 22-24 Tagen bringt das Weibchen 1 Junges mit einem Gewicht von weniger als 1 g zu Welt, das 114 Tage im Beutel bleibt. Entwöhnt wird es mit 155 Tagen, geschlechtsreif mit 11-13 Monaten. Wenige Stunden nach der Geburt kommt es zu einer erneuten Paarung mit anschließender Keimruhe.

Verwandtschaft

Großrattenkängurus gehören zur Familie der Rattenkängurus (Potoroidae)
dazu gehören auch die Familien:

  • Moschusrattenkängurus (Hypsiprimnodon)
  • Kaninchenkängurus oder Potoroos (Potorous)
  • Nacktbrustkängurus (Caloprymnus)
  • Bürstenkängurus (Bettongia)

Systematik

Zur Gattung der Großrattenkängurus (Aepyprymnus) gehört nur eine Art, Das Rote Rattenkänguru.

Status

Häufig



Links zu verwandten Seiten:


Rotes Oder Grosses Rattenkaenguru - wissenschaftlicher Name: Aepyprymnus rufescens. Das Rote Rattenkaenguru gehoert zur Familie der Rattenkaengurus.

Bilder / Foto Name: aepyprymnus_rufescens - Rotes Oder Grosses Rattenkaenguru
Fotograf / Bildquelle: unbekannt



Weitere Texte zum Thema Beuteltiere Kaengurus:

 
Festland Buerstenkaenguru
Festland Buerstenkaenguru
Schwarzes Oder Baeren Baumkaenguru
Schwarzes Oder Baeren Baumkaenguru
Brillen Hasenkaenguru
Brillen Hasenkaenguru
 
Baenderkaenguru Oder Baender Hasenkaenguru
Baenderkaenguru Oder Baender Hasenkaenguru
Toolachewallaby
Toolachewallaby