Informationen Rinder

wissenschaftlicher Name: Bovinae. Die Rinder sind eine Unterfamilie der Hornträger.


Gray, 1821

  • Englisch: Bovinae
  • Französisch: Bovinés
  • Italienisch: Bovini
  • Niederländisch: Runderen
  • Norwegisch: Oksedyr
  • Portugiesisch: Bovinos
  • Schwedisch: Oxdjur

  • Familie: Hornträger (Bovidae)
  • Unterordnung: Wiederkäuer (Ruminantia)
  • Ordnung: Paarhufer (Artiodactyla)
  • Gruppe: Huftiere (Ungulata)
  • Überordnung: Laurasiatheria
  • Unterklasse: Höhere Säugetiere oder Plazentatiere (Eutheria)
  • Klasse: Säugetiere (Mammalia)
  • Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda)
  • Überklasse: Kiefertiere (Gnathostomata)
  • Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata)
  • Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere (Chordata)
  • Stammgruppe: Neumünder (Deuterostomia)
  • Unterabteilung: Bilateralsymmetrische Tiere (Bilateria)
  • Abteilung: Gewebetiere (Eumetazoa)
  • Unterreich: Vielzeller (Metazoa)
  • Reich: Tiere (Animalia)

Allgemeines

Zu den Rindern gehören 16 Arten. Sie haben alle einen plumpen Körper, der ziemlich tonnenförmig wirkt. Normalerweise sind Rinder auch ziemlich groß - bis auf die Vierhornantilope. Hörner werden von beiden Geschlechtern getragen.

Rinder haben 4 Mägen, die es ihnen ermöglicht, Nahrung zu sich zu nehmen, die hauptsächlich aus schwer verdaulicher Zellulose besteht und kaum Nährstoffe hat. Im ersten Magen, dem Pansen, wird die Nahrung mit Hilfe von Bakterien vorverdaut. Dann, wenn das Rind ruht, gelangt sie über den Netzmagen und die Speiseröhre wieder ins Maul und wird wiedergekäut und erneut geschluckt. Diesmal gelangt die Nahrung in den Blättermagen, wo ihr das Wasser entzogen wird. Dann wandert sie weiter in den Labmagen und dort beginnt die eigentliche Verdauung. Die reguläre Verdauung findet dann im etwa 50 m langen Darm statt.

Ernährung

Rinder sind reine Pflanzenfresser. Die Nahrung besteht überwiegend aus Gräsern.

Verwandtschaft

Rinder gehören zur Familie der Hornträger (Bovidae)
dazu gehören auch die Unterfamilien:

  • Impalas (Aepycerotinae)
  • Kuhantilopen (Alcelaphinae)
  • Gazellenartige (Antilopinae)
  • Ziegenartige (Caprinae)
  • Ducker (Cephalophinae)
  • Pferdeböcke (Hippotraginae)
  • Böckchen (Neotraginae)
  • Riedböcke und Wasserböcke (Reduncinae)
  • Waldböcke (Tragelaphinae)

Systematik

Zur Unterfamilie der Rinder (Bovinae) gehören die Gattungen:

  • Vierhornantilopen (Tetracerus) mit einer Art
  • Vietnamesische Waldrinder (Pseudoryx) mit einer Art
  • Asiatische Büffel (Bubalus) mit 6 Arten
  • Afrikanische Büffel (Syncerus) mit einer Art
  • Eigentliche Rinder (Bos) mit 5 Arten
  • Bisons (Bison) mit 2 Arten


Sie sehen Rinder Tiere 1 bis 5
Sie sind hier: Tiere : Saeugetiere : Rinder
foto Saeugetier Wiederkaeuer Hausrind Bullen Saeugetier Wiederkaeuer Hausrind Bullen
wissenschaftlicher Name: Bos primigenius taurus. Das Hausrind ist eine Unterart vom Wildrind gehört zur Familie der Hornträger
foto Amerikanischer Bison Amerikanischer Bison
Amerikanischer Bison oder Indianerbüffel
wissenschaftlicher Name: Bison bison. Der Amerikanische Bison gehört zur Familie der Hornträger
foto Wasserbueffel Wasserbueffel
Wasserbüffel, Arni oder Asiatischer Wasserbüffel
wissenschaftlicher Name: Bubalus bubalis / Bubalus arnee. Der Wasserbüffel gehört zur Familie der Hornträger
foto Watussi Rind Watussi Rind
Watussi- oder Ankolerind
wissenschaftlicher Name: Bos primigenius f. taurus. Das Watussi-Rind ist eine Hausrindrasse und gehört zur Familie der Hornträger
foto Afrikanischer Bueffel Afrikanischer Bueffel
Afrikanischer oder Kaffernbüffel
wissenschaftlicher Name: Syncerus caffer. Der Afrikanische Büffel gehört zur Unterfamilie der Rinder


tiere
travel