Informationen Opossums

wissenschaftlicher Name: Didelphis. Opossums sind eine Gattung der Beuteltiere


Infos zu den Opossums

  • Englisch: Opossums
  • Französisch: Opossums

  • Familie: Beutelratten (Didelphidae)
  • Ordnung: Beuteltiere (Marsupialia)
  • Unterklasse: Beutelsäuger (Metatheria)
  • Klasse: Säugetiere (Mammalia)
  • Unterstamm: Kiefertiere (Gnathostomata)
  • Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere (Chordata)
  • Unterabteilung: Neumundtiere (Deuterostomia)
  • Bilateria

Allgemeines

Opossums erreichen eine Kopf-Rumpf-Länge von 37-50 cm, eine Schwanzlänge von 25-54 cm und ein Gewicht von 0,5 bis 5,5 kg. Der Pelz ist dicht, mit weißem wolligen Unterhaar. Das Deckhaar ist langborstig und häufig grau, ansonsten sind viele verschiedene Fellfarben vorhanden. Der Schwanz dient als Greifschwanz und ist nur an der Wurzel behaart. Die großen häutigen Ohren sind schwarz oder rosa-weiß. Die Opossums haben vorstehende schwarze Knopfaugen. Sie haben bis zu 50 Zähne. Bei Gefahr können sie sich tot stellen.

Im Beutel hat das Weibchen 13 Zitzen.

Die Lebenserwartung liegt bei 2 Jahren, in Menschenobhut sogar 5-7 Jahre.

Verbreitung

Opossums findet man in der Osthälfte und der Westküste der USA, Mittelamerika bis in den Nordwesten Costa Ricas. Als Lebensraum bevorzugen sie verschiedenste Vegetationen, von trockenen Prärien über Laubwälder bis zu Nadelwäldern. Auch Flüsse, deren Ufer mit Bäumen und Büschen bewachsen sind.

Häufig findet man sie auch auf Kulturland. Das Nordopossum z.B. ist in den letzten Jahrzehnten in den USA immer weiter nordwärts bis über die Grenzen Kanadas vorgedrungen.

Feinde

Die Feinde sind Eulen und Menschen.

Lebensweise

Opossums sind dämmerungs- und nachtaktiv. Sie sind Einzelgänger und streifen umher. Ihre Streifgebiete können bis zu 20 ha. umfassen.

Ernährung

Die Nahrung besteht aus Insekten, Schnecken, Fröschen, Vögeln, Kleinsäugern, Regenwürmern, Schlangen, Aas und Früchten.

Fortpflanzung

Die Fortpflanzungszeit fällt von Januar oder Februar bis Oktober. Die Tragzeit beträgt 12-13 Tage, die Beuteltragzeit noch mal 60 Tage. Das Weibchen bringt pro Wurf (pro Jahr 1-3 Würfe) etwa 14-21 Junge zur Welt, von denen nur etwa 6-9 die Zitzen erreichen. Das Geburtsgewicht liegt bei ca. 0,13 g, die Größe bei etwa 1 cm. Mit einem Alter von etwa 50-60 Tagen verlassen die Jungen den Beutel. Entwöhnt werden die Jungen nach etwa 100 Tagen. Geschlechtsreif werden Männchen mit 8 Monaten, Weibchen mit 6-9 Monaten.

Verwandtschaft

Opossums gehören zur Familie der Beutelratten (Didelphidae)
dazu gehören auch die Gattungen:

  • Wollbeutelratten (Caluromys)
  • Spitzmausbeutelratten (Monodelphis)
  • Kurzschwanzbeutelratten (Minuania)
  • Buschschwanzbeutelratten (Glironia)
  • Patagonienbeutelratten (Lestodelphys)
  • Zwergbeutelratten oder Mausopossums (Marmosa, Gracilinanus, Marmosops, Micoureus und Thylamys)
  • Vieraugenbeutelratten (Philander oder Metachirops)
  • Nacktschwanzbeutelratten (Metachirus)
  • Dickschwanzbeutelratten (Lutreolina)
  • Schwimmbeutelratten (Chironectes)
  • Schwarzschulterbeutelratten (Caluromysiops)

Systematik

Zur Gattung der Opossums (Didelphis) gehören die Arten:

  • Nord- oder Virginia-Opossum (Didelphis virginiana)
  • Zentralamerikanisches Opossum (Didelphis marsupialis)
  • Süd- oder Weißbauchopossum (Didelphis albiventris)
  • Didelphis aurita
  • Didelphis pernigra

Arten und Gattungen

Zentralamerikanisches Opossum (Didelphis marsupialis)
Englisch: Common Opossum, Southern Opossum
Französisch: Opossum commun
erstmals 1758 durch Linnaeus erwähnt
Allgemeines: Das Zentralamerikanische Opossum erreicht ein Gewicht von bis zu 2 kg. Die Pfoten sind schwarz und das Gesicht schmutziggelb. Die Grannenhaare sind dunkel, die Ohren schwarz.
Verbreitung: Es lebt von Südmexiko bis nach Amazonien und im Atlantischen Wald.

Süd- oder Weißbauchopossum (Didelphis albiventris)
Englisch: White-eared Opossum
erstmals 1840 durch Lund erwähnt
Allgemeines: Das Südopossum erreicht ein Gewicht von bis zu 2 kg. Es hat eine auffallende Gesichtsmaske, die Ohren sind rosa weiß. Das Grannenhaar ist weiß.
Verbreitung: Es lebt fast in ganz Südamerika.
Unterart: Paraguayanisches Opossum (Didelphis albiventris paraguayensis); Englisch: Azara's Opossum

Didelphis aurita
Englisch: Big-eared Opossum
erstmals 1826 durch Wied-Neuwied erwähnt
Verbreitung: Diese Art findet man in Argentinien, Brasilien und Paraguay

Didelphis pernigra
erstmals 1900 durch J.A. Allen erwähnt
Verbreitung: Diese Art findet man in Bolivien

Die Art Nord- oder Virginia-Opossum (Didelphis virginiana) ist umfangreicher beschrieben und hat eine eigene Seite.

Status

Nicht gefährdet, häufig. Allerdings werden im Süden der USA die Tiere wegen ihrem Fell und ihres Fleisches gejagt. Die hohe Fortpflanzungsrate gleicht Verluste durch Säuglingssterblichkeit, Jagd und Verfolgung aus. Da das Opossum in seiner hohen Anpassungsfähigkeit selbst im unmittelbaren Einzugsbereich des Menschen überleben kann, scheint auch seine Zukunft gesichert.


Sie sehen Opossums Tiere 1 bis 2
Sie sind hier: Tiere : Opossums
foto Nord Opossum Nord Opossum
wissenschaftlicher Name: Didelphis virginiana. Das Nord-Opossum gehoert zur Gattung der Opossums
foto Referenzen Referenzen



tiere
travel