Informationen Oestliches Graues Riesenkaenguru

wissenschaftlicher Name: Macropus giganteus. Das Oestliche Graues Riesenkaenguru gehoert zur Gattung der Echten Kaengurus.

Erstmals erwähnt: 1790 durch Shaw

  • Englisch: Eastern Grey Kangaroo
  • Französisch: Kangourou géant

  • Gattung: Echte Kängurus (Macropus)
  • Unterfamilie: Eigentliche Kängurus (Macropodinae)
  • Familie: Kängurus (Macropodidae)
  • Ordnung: Diprotodontia
  • Überordnung: Australidelphia
  • Unterklasse: Beutelsäuger oder Beuteltiere (Metatheria)
  • Klasse: Säugetiere (Mammalia)
  • Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda)
  • Überklasse: Kiefertiere (Gnathostomata)
  • Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata)
  • Stamm: Chordatiere,...

    bild Oestliches Graues Riesenkaenguru
     



    © Copyright Bild / Foto: Oestliches Graues Riesenkaenguru
    unbekannt


    ... Rückensaitentiere (Chordata)

  • Unterabteilung: Neumundtiere (Deuterostomia)
  • Bilateria
  • Abteilung: Gewebetiere (Eumetazoa)
  • Unterreich: Vielzeller (Metazoa)
  • Reich: Tiere (Animalia)

Allgemeines

Diese Art erreicht eine Kopf-Rumpf-Länge von 54,2 bis 140 cm bei Männchen und 51,2 bis 120 cm bei Weibchen, eine Schwanzlänge von 43-109 cm bei Männchen und 44,6 bis 84,2 cm bei Weibchen, eine Standhöhe von über 100 cm und ein Gewicht von bis zu 66 kg bei Männchen und bis zu 32 kg bei Weibchen. Der Kopf- und die Körperoberseite sind graubraun bis rötlichgrau, die Unterseite ist weißgrau bis weiß. Die Pfoten sind heller. Die Schnauzenpartie und der Nasenspiegel sind behaart. Die Lebenserwartung liegt bei 20 Jahren.

Verbreitung

Als Lebensraum bevorzugt er dichteren Wald mit mehr Unterholz in Australien.

Feinde

Die Feinde sind Dingos.

Lebensweise

Männchen streifen weit umher, Weibchen hingegen sind sesshaft und haben länger dauernde Bindungen zu anderen Weibchen. Im allgemeinen gilt das Östliche Graue Riesenkänguru als gesellig. Ist normalerweise am Morgen und am späteren Nachmittag aktiv. Die Streifgebiete haben eine Größe von 2 x 3,5 km.

Ernährung

Die Nahrung besteht überwiegend aus Gräsern.

Fortpflanzung

Nach einer Tragzeit von 36 Tagen bringt das Weibchen 1 Junges mit einem Gewicht von 800 mg zur Welt, das dann etwa 11 Monate im Beutel bleibt. Entwöhnt wird das Junge mit 18 Monaten, geschlechtsreif dann mit 2 Jahren.

Verwandtschaft

Echte Kängurus gehören zur Familie der Eigentlichen Kängurus (Macropodidae)
dazu gehören auch die Gattungen:

  • Bänder-Hasenkängurus (Lagostrophus)
  • Buschkängurus (Dorcopsis)
  • Filander oder Pademelons (Thylogale)
  • Kurzschwanzkängurus (Setonix)
  • Felskängurus (Petrogale)
  • Zwergsteinkängurus (Peradorcas)
  • Hasenkängurus (Lagorchestes)
  • Nagel- oder Nagelschwanzkängurus (Onychogalea)
  • Sumpfwallabys (Wallabia)
  • Baumkängurus (Dendrolagus)

Systematik

Zur Gattung der Echten Kängurus (Macropus) gehören die Wallaby-Arten,

  • Tammar, Damakänguru oder Derbywallaby (Macropus eugenii)
  • Parmakänguru oder -wallaby (Macropus parma)
  • Toolachewallaby, Greywallaby oder Östliches Irmawallaby (Macropus greyi)
  • Irmawallaby oder Handschuhkänguru (Macropus irma)
  • Rückenstreifen- oder Aalstrichkänguru oder -wallaby (Macropus dorsalis)
  • Bennettkänguru oder Rotnackenwallaby (Macropus rufogriseus)
  • Flinkes Känguru, Sand- oder Flinkwallaby (Macropus agilis)
  • Hübschgesichtwallaby (Macropus parryi)
  • Hübschgesichtkänguru oder Schönwallaby (Macropus canguru)

die Riesekänguru-Arten:
  • Westliches Graues Riesenkänguru (Macropus fuliginosus)
  • Rotes Riesenkänguru (Macropus rufus)

die Bergkänguru-Arten:
  • Schwarzes Wallaroo oder Schwarzes Bergkänguru (Macropus bernardus)
  • Antilopenkänguru (Macropus antilopinus)
  • Bergkänguru, Bergwallaruh, Wallaroo oder Euro (Macropus robustus)

Zum Östlichen Grauen Riesenkänguru gehören zwei Unterarten:

  • Tasmanisches Riesenkänguru (Macropus giganteus tasmaniensis)
  • Südliches Graues Riesenkänguru (Macropus giganteus major)
  • Steppenkänguru (Macropus giganteus ocydromus)

Eine Unterart

Tasmanisches Riesenkänguru (Macropus giganteus tasmaniensis)
erstmals 1923 durch Le Souef erwähnt
Allgmeines: Es wird in seiner Heimat "Forester" genannt. Kein anderes Känguru ist so schwer gebaut, so kräftig in seiner ganzen Erscheinung, und keines besitzt solch ein langhaariges und derbes Fell wie das Tasmanische Riesenkänguru
Status: Geringeres Risiko - fast bedroht

Status

Diese Art ist häufig.



Links zu verwandten Seiten:


Oestliches Graues Riesenkaenguru - wissenschaftlicher Name: Macropus giganteus. Das Oestliche Graues Riesenkaenguru gehoert zur Gattung der Echten Kaengurus.

Bilder / Foto Name: macropus_giganteus - Oestliches Graues Riesenkaenguru
Fotograf / Bildquelle: unbekannt



Weitere Texte zum Thema Beuteltiere Kaengurus:

 
Parmakaenguru Oder Wallaby
Parmakaenguru Oder Wallaby
Huebschgesichtwallaby
Huebschgesichtwallaby
Bergkaenguru Bergwallaruh Wallaroo Oder Euro
Bergkaenguru Bergwallaruh Wallaroo Oder Euro
 
Bennettwallaby Kaenguru
Bennettwallaby Kaenguru
Kurzschwanzkaenguru Oder Quokka
Kurzschwanzkaenguru Oder Quokka
Rothals Oder Rotnackenfilander
Rothals Oder Rotnackenfilander