Informationen Nagetiere

Wissenschaftliche Informationen und Bilder über Nagetiere, einer Ordnung der Höheren Säugetiere.
wissenschaftlicher Name: Rodentia


Weitere Nagetiere:
Nagetiere Hoernchen
Nagetiere Maeuse
Nagetiere Meerschweinchen


Bowdich, 1821

Besonderheiten und Infos zu den Nagetieren

Es gibt zahlreiche Nagetiere, die wir als Haustiere halten, darunter gehören die Meerschweinchen, Goldhamster und Chinchillas, sowie Mäuse und Ratten.

Allgemeines

Zur Ordnung der Nagetiere gehören etwa 2.300 Arten. Die meisten Nagetiere sind klein - nur mäuse- bis rattengroß. Die Zwergmaus ist mit einer Kopf-Rumpf-Länge von 5,5-7,5 cm das kleinste einheimische Nagetier. Es wiegt nur 5-10 g. Die Zwerghausmaus ist mit einer Länge von unter 5 cm noch viel kleiner. Das größte lebende Nagetier ist der südamerikanische Riesennager. Er ist ein harmloser Pflanzenfresser, der eine maximale Körperlänge von 130 cm und ein Höchstgewicht von 50 kg erreichen kann.

Kennzeichnend aller Nagetiere sind natürlich die Nagezähne, je ein Paar kräftiger Schneidezähne im Ober- und Unterkiefer. Diese Zähne haben keine Wurzeln, wachsen ständig nach und sind fest im Kieferknochen verankert. Die Vorderseite der Nagezähne ist von einem harten Schmelz überzogen. Der dahinter liegende Zahnknochen wird bei Nagen stärker abgenutzt, so dass sie die Schneidezähne durch die unterschiedlich schnelle Abnutzung meißelartig zuschleifen.

Die Nagezähne können für vielseitig eingesetzt werden, sei es, um Holz zu zerspanen, Rinde zu schneiden und schälen, Erde beim Wühlen loszubrechen und als wirksame Kampf- und Verteidigungswaffen. Auch Spezialisierungen gibt es, so z.B. die südamerikanischen Fischratten, sie spießen bei der Jagd im Wasser Fische mit ihren langen, scharf zugeschliffenen Nagezähne auf. Die philippinische Nasenratte durchbohrt Insekten mit ihren stark verlängerten, nadelspitzen unteren Schneidezähne. Die Biber setzen ihren Nagezähne zum Fällen von Bäumen ein. Diese können sogar bis zu einem Meter Durchmesser haben.

Das Fell ist bei den meisten Nagern sehr weich und dicht. Einige Pelze werden kommerziell genutzt, wie das vom Chinchilla, Nutria, Biber, Steppenmurmeltier und andere. Es gibt aber auch andere Erscheinungen. Der afrikanische Nacktmull ist, wie der Name schon sagt bis auf wenige Borsten völlig haarlos. Die Baumstachler der Neuen Welt und die Stachelschweine der Alten Welt sind stark bestachelt.

Die kleinen Nagetiere werden meist nur einige Jahre alt. In Gefangenschaft sind Stachelschweine schon 21 Jahre alt geworden und Biber können sogar 25-30 Jahre alt werden.

Verbreitung

Die Nagetiere sind weltweit verbreitet und besiedeln, alle nur denkbaren Lebensräume, außer die Meere.

Lebensweise

Das Futter wird oft beim Fressen mit den Vorderpfoten festgehalten. Manche Arten haben Backentaschen, in denen sie das Futter sammeln können.

Eine ganze Reihe von Nagetieren halten einen Winterschlaf, der hormonell gesteuert wird. Beim Winterschlaf sinkt die Körpertemperatur auf das absolut notwendige Minimum ab, um den Energiebedarf zu decken. Die Tiere wachen aus dem Winterschlaf auf, wenn es warm oder sehr kalt wird. Bei stärkerem Frost, können die Nager erfrieren. Auch zum Fressen oder zum Entleeren wird der Winterschlaf unterbrochen.

Bei einigen Tieren kommt auch der Trockenschlaf vor. Das kommt in Dürregebieten vor. Er unterscheidet sich kaum vom Winterschlaf. Durch diesen Trockenschlaf überstehen diese Tiere die nahrungsarme Zeit. Bei Nahrungsknappheit kann es auch zu kurzfristigen Starrezuständen kommen.

Ernährung

Die meisten Nager sind überwiegende oder reine Pflanzenfresser. Kleintiere wie Insekten und Würmer werden nur als Zusatz gefressen. Es gibt aber auch sehr wenige reine Fleischfresser, wie die Fischratten und die Nasenratte. Ratten dagegen tendieren zur allesfressenden Lebensweise.

Systematik

Die Gesamtsystematik:


Zur Ordnung der Nagetiere (Rodentia) gehören die Unterordnungen:


Verwandtschaft

Nagetiere gehören zur Überordnung der Euarchontoglires
dazu gehören auch die Ordnungen:

  • Riesengleiter (Dermoptera)
  • Spitzhörnchen (Scandentia)
  • Primaten (Primates)
  • Hasenartige (Lagomorpha)

In anderen Sprachen

  • Englisch: Rodents
  • Französisch: Rongeurs
  • Dänisch: Gnavere
  • Finnisch: Jyrsijät
  • Isländisch: Nagdýr
  • Italienisch: Roditori
  • Niederländisch: Knaagdieren
  • Norwegisch: Gnagere
  • Portugiesisch: Roedores
  • Schwedisch: Gnagare
  • Spanisch: Roedores


Sie sehen Nagetiere Tiere 1 bis 28
Sie sind hier: Tiere : Nagetiere
foto Saeugetier Waldmurmeltier Marmota Monax Saeugetier Waldmurmeltier Marmota Monax
wissenschaftlicher Name: Marmota monax. Das Waldmurmeltier gehört zur Familie der Hörnchen.
foto Goldmantelziesel Goldmantelziesel
wissenschaftlicher Name: Spermophilus lateralis. Der Goldmantelziesel gehört zur Gattung der Ziesel
foto Grosser Pampashase Grosser Pampashase
Großer Pampashase oder Große Mara
wissenschaftlicher Name: Dolichotis patagonum. Der Große Pampashase gehört zur Familie der Meerschweinchen
foto Eisgraues Murmeltier Marmota Caligata Eisgraues Murmeltier Marmota Caligata
Wissenschaftliche Informationen über das Eisgraue Murmeltier, ein Mitglied aus der Gattung der Murmeltiere, Nagetiere.
wissenschaftlicher Name: Marmota caligata
foto Urson Nordamerikanischer Baumstachler Erethizon Dorsatum Urson Nordamerikanischer Baumstachler Erethizon Dorsatum
wissenschaftlicher Name: Erethizon dorsatum
Der Urson gehört zur Familie der Baumstachler
foto Schwarzschwanz Praeriehund Schwarzschwanz Praeriehund
Schwarzschwanz- oder Gewöhnlicher Präriehund
wissenschaftlicher Name: Cynomys ludovicianus. Der Schwarzschwanz-Präriehund gehört zur Familie der Hörnchen
foto Wasserschwein Wasserschwein
Wasserschwein, Capybara oder Riesennager
wissenschaftlicher Name: Hydrochaeris hydrochaeris. Das Wasserschwein gehört zur Familie der Meerschweinchen
foto Vancouver Murmeltier Vancouver Murmeltier
wissenschaftlicher Name: Marmota vancouverensis. Das Vancouver-Murmeltier gehört zur Gattung der Murmeltiere
foto Grauhoernchen Grauhoernchen
wissenschaftlicher Name: Sciurus carolinensis. Das Grauhörnchen gehört zur Gattung der Eichhörnchen
foto Kanadischer Biber Kanadischer Biber
Kanadischer Biber oder Kanadabiber
wissenschaftlicher Name: Castor canadensis. Der Kanadische Biber gehört zur Familie der Biber
foto Nasenratte Nasenratte
wissenschaftlicher Name: Rhynchomys soricoides. Die Nasenratte gehoert zur Familie der Langschwanzmaeuse.
foto Salzkrautbilch Salzkrautbilch
wissenschaftlicher Name: Selevinia betpakdalaensis. Der Salzkrautbilch gehoert zur Ordnung der Nagetiere
foto Springhase Springhase
wissenschaftlicher Name: Pedetes capensis. Der Springhase gehoert zur Ordnung der Nagetiere
foto Stummelschwanzhoernchen Stummelschwanzhoernchen
wissenschaftlicher Name: Aplodontia rufa. Das Stummelschwanzhoernchen gehoert zur Ordnung der Nagetiere
foto Nutria Nutria
Nutria, Biberratte oder Sumpfbiber:
wissenschaftlicher Name: Myocastor coypus. Nutrias sind eine Ordnung der Nagetiere
foto Pakarana Pakarana
wissenschaftlicher Name: Dinomys branickii. Die Pakarana gehoert zur Ordnung der Nagetiere
foto Pakas Pakas
wissenschaftlicher Name: Agoutidae. Pakas sind eine Familie der Nagetiere
foto Kammfinger Oder Gundis Kammfinger Oder Gundis
wissenschaftlicher Name: Ctenodactylidae. Kammfinger sind eine Familie der Nagetiere
foto Dornschwanzhoernchen Dornschwanzhoernchen
wissenschaftlicher Name: Anomaluridae. Dornschwanzhoernchen sind eine Familie der Nagetiere.
foto Felsenratte Felsenratte
wissenschaftlicher Name: Petromus typicus. Die Felsenratte gehoert zur Gattung der Felsenratten.
foto Degus Oder Strauchratten Degus Oder Strauchratten
wissenschaftlicher Name: Octodontidae. Degus sind eine Familie der Nagetiere.
foto Meerschweinchen Meerschweinchen
wissenschaftlicher Name: Caviidae. Meerschweinchen sind eine Familie der Nagetiere
foto Chinchillas Und Viscachas Chinchillas Und Viscachas
wissenschaftlicher Name: Chinchillidae. Chinchillas und Viscachas sind eine Familie der Nagetiere.
foto Agutis Oder Acouchis Agutis Oder Acouchis
wissenschaftlicher Name: Dasyproctidae. Agtuis sind eine Familie der Nagetiere.
foto Baumstachler Baumstachler
Wissenschaftlicher Name: Erethizontidae. Baumstachler sind eine Familie der Nagetiere.
foto Eigentliche Wuehler Und Hamster Eigentliche Wuehler Und Hamster
wissenschaftlicher Name: Cricetinae. Eigentliche Wuehler sind eine Unterfamilie der Nagetiere.
foto Biber Biber
Wissenschaftlicher Name: Castoridae. Biber sind eine Familie der Nagetiere.
foto Referenzen Referenzen



tiere
travel