Informationen Nagel Oder Nagelschwanzkaengurus

wissenschaftlicher Name: Onychogalea. Nagelkaengurus sind eine Familie der Beuteltiere.

Infos zu den Nagelkängurus

  • Englisch: Nailtail Wallabies
  • Französisch: Onychogales

  • Familie: Kängurus (Macropodidae)
  • Ordnung: Diprotodontia
  • Überordnung: Australidelphia
  • Unterklasse: Beutelsäuger oder Beuteltiere (Metatheria)
  • Klasse: Säugetiere (Mammalia)
  • Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda)
  • Überklasse: Kiefertiere (Gnathostomata)
  • Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata)
  • Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere (Chordata)
  • Unterabteilung: Neumundtiere (Deuterostomia)
  • Bilateria
  • Abteilung: Gewebetiere...

    bild Nagel Oder Nagelschwanzkaengurus
     



    © Copyright Bild / Foto: Nagel Oder Nagelschwanzkaengurus
    unbekannt


    ... (Eumetazoa)

  • Unterreich: Vielzeller (Metazoa)
  • Reich: Tiere (Animalia)

Allgemeines

Die Gattung verdankt ihren Namen einem spornartigen, kegelförmigen Horngebilde an der Schwanzspitze. Die Tiere dieser Gattung erreichen Kopf-Rumpf-Längen von 49-70 cm, Schwanzlängen von 15,3 bis 73 cm, Standhöhen von etwa 40-50 cm und Gewichte von 5-9 kg bei Männchen und 4,5 bis 7 kg bei Weibchen.

Die Nagelschwanzkängurus strecken beim schnellen Hüpfen die Arme schräg nach unten/vorne.

Verbreitung

Die Tiere dieser Gattung bewohnen unterwuchsreiche Wald- und Parklandschaften in Australien.

Lebensweise

Diese Tiere scharren sich flache Mulden unter Büschen, um dort den Tag zu verbringen. Droht Gefahr, verstecken sie sich entweder in hohlen Baumstämmen, in denen sie manchmal sogar ein Stück hoch klettern oder sie kriechen fast auf dem Boden liegend im Schutze des hohen Grases davon. Manchmal pressen sie sich sogar mit gestreckten Beinen auf den Boden. Nagelkängurus gelten alle als Einzelgänger, beim Weiden aber kann es vorkommen, dass sich vier oder fünf Tiere zusammen an einer Stelle aufhalten.

Ernährung

Die Nahrung besteht aus Gräsern.

Fortpflanzung

Nach der Geburt bleibt das Junge noch etwa 115 Tage im Beutel.

Verwandtschaft

Nagelkängurus gehören zur Familie der Eigentlichen Kängurus (Macropodidae)
dazu gehören auch die Gattungen:

  • Bänder-Hasenkängurus (Lagostrophus)
  • Buschkängurus (Dorcopsis)
  • Filander oder Pademelons (Thylogale)
  • Kurzschwanzkängurus (Setonix)
  • Felskängurus (Petrogale)
  • Zwergsteinkängurus (Peradorcas)
  • Hasenkängurus (Lagorchestes)
  • Sumpfwallabys (Wallabia)
  • Echte Kängurus (Macropus)
  • Baumkängurus (Dendrolagus)

Systematik

Zur Gattung der Nagelkängurus (Onychogalea) gehören die Arten:

  • Mondnagelkänguru (Onychogalea lunata) †
  • Kurznagelkänguru oder Zügelstreif-Nagelkänguru (Onychogalea fraenata)
  • Flachnagelkänguru oder Nördliches Nagelkänguru (Onychogalea unguifer)

Die Arten

Mondnagelkänguru (Onychogalea lunata) †
Englisch: Crescent Nailtail Wallaby, Wurrung
Französisch: Onychogale croissant, Wallaby à queue cornée
Finnisch: Onychogale croissant, Wallaby à queue cornée
Italienisch: Uallabia dall unghia lunata
Niederländisch: Halvemaan spoorstaartkangoeroe
Schwedisch: Halvmånevallaby, Nagelsvansad vallaby
Spanisch: Canguro rabipelado occidental
erstmals 1841 durch Gould erwähnt
Verbreitung: Die Heimat war Australien.
Status: Diese Art gilt leider als ausgestorben.

Kurznagelkänguru oder Zügelstreif-Nagelkänguru (Onychogalea fraenata)
Englisch: Bridled Nailtail Wallaby, Bridled Wallaby, Merrin
Französisch: Onychogale bridé
Finnisch: Onychogale bridé
Italienisch: Uallabia dalle briglie
Niederländisch: Geteugelde spoortstaartkangoeroe
Schwedisch: Tygelvallaby
Spanisch: Canguro rabipelado oriental
erstmals 1841 durch Gould erwähnt
Allgemeines: Die Tiere dieser Art erreichen eine Kopf-Rumpf-Länge von 45-67 cm und eine Schwanzlänge von 33-66 cm. Entlang der Schnauze und dem seitlichen Nacken läuft jeweils ein weißer Zügelstreif. Die Lebenserwartung liegt bei mindestens 7 Jahren.
Verbreitung: Diese Art bevorzugt die trockenen Halbwüsten von Nord- und Zentral-Queensland.
Status: Eine lange Zeit galt diese Art als ausgestorben. Aber in den 70er Jahren fand man auf einem Farmgelände in Queenland eine Population dieser Tiere. Gilt aber als bedroht.

Flachnagelkänguru oder Nördliches Nagelkänguru (Onychogalea unguifer)
Englisch: Northern Nailtail Wallaby
erstmals 1841 durch Gould erwähnt
Allgmeines: Das Fell ist sandfarben, am unterem Rücken befindet sich ein Aalstrich.
Verbreitung: Das Flachnagelkänguru lebt in den Monsunniederungen und Buschsavannen Australiens.
Status: Diese Art gilt als häufig verbreitet.



Links zu verwandten Seiten:


Nagel Oder Nagelschwanzkaengurus - wissenschaftlicher Name: Onychogalea. Nagelkaengurus sind eine Familie der Beuteltiere.

Bilder / Foto Name: onychogalea_lunata - Nagel Oder Nagelschwanzkaengurus
Fotograf / Bildquelle: unbekannt



Weitere Texte zum Thema Beuteltiere Kaengurus:

 
Matschie Baumkaenguru
Matschie Baumkaenguru
Brillen Hasenkaenguru
Brillen Hasenkaenguru
Tammar Damakaenguru Oder Derbywallaby
Tammar Damakaenguru Oder Derbywallaby
 
Bennettwallaby Kaenguru
Bennettwallaby Kaenguru
Zwergsteinkaenguru
Zwergsteinkaenguru
Rotbauchfilander Oder Tasmanischer Filander
Rotbauchfilander Oder Tasmanischer Filander