Informationen Leguane

wissenschaftlicher Name: Iguanidae. Die Leguane sind eine Familie der Leguanartigen


Oppel, 1811

  • Englisch: Iguanas
  • Französisch: Iguanidés
  • Finnisch: Leguaanit
  • Italienisch: Iguanidi
  • Niederländisch: Leguanen
  • Norwegisch: Leguaner
  • Portugiesisch: Iguanidae
  • Schwedisch: Leguaner
  • Spanisch: Iguanidae

  • Teilordnung: Leguanartige (Iguania)
  • Ordnung: Schuppenkriechtiere (Squamata)
  • Klasse: Reptilien (Reptilia)
  • Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda)
  • Überklasse: Kiefertiere (Gnathostomata)
  • Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata)
  • Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere (Chordata)
  • Stammgruppe: Neumünder (Deuterostomia)
  • Unterabteilung: Bilateralsymmetrische Tiere (Bilateria)
  • Abteilung: Gewebetiere (Eumetazoa)
  • Unterreich: Vielzeller (Metazoa)
  • Reich: Tiere (Animalia)

Allgemeines

Zu den Leguanen gehören 951 Arten. Die meisten Leguane erreichen Körperlängen von 10 bis 30 cm, einige besonders große Arten werden sogar etwas über 2 m lang. Leguane können ihre Augen unabhängig voneinander bewegen. Der Schwanz ist meistens wesentlich länger als der eigentliche Körper.

Verbreitung

Die meisten Leguane sind auf dem amerikanischen Doppelkontinent beheimatet. Einige Arten leben auch auf Madagaskar und manchen ozeanischen Inseln. Als Lebensräume dienen Wüsten, Steppen, Regenwald, Hochgebirge und Meeresküsten.

Viele Leguanarten haben auffällige Signalorgane, wie z.B. Kopfhelme, Rückenkämme oder Kehlanhänge, die besonders beim Drohverhalten zum Einsatz kommen.

Lebensweise

Leguane sind sowohl Boden- als auch Baumbewohner. Wenn ein Leguan droht, stellt er sich auf seinen Beinen hoch und flacht den Rumpf dabei ab. Er zeigt seinem Gegner seine Breitseite. Wenn ein Nacken- und Rückenkamm vorhanden sind, werden diese aufgerichtet. Das Maul wird weit aufgerissen

Erwachsene Leguan-Männchen sind normalerweise sehr ortstreu und verteidigen ihr Revier gegen Rivalen. Weibchen und Jungtiere werden aber geduldet.

Ernährung

Die meisten Arten sind Kleintieresser, einige ernähren sich dagegen von reiner Pflanzenkost.

Verwandtschaft

Leguane gehören zur Teilordnung der Leguanartigen (Iguania)
dazu gehören auch die Familien:

  • Agamen (Agamidae)
  • Chamäleons (Chamaeleonidae)
  • Polychrotidae

Systematik

Zur Familie der Leguane (Iguanidae) gehören die Unterfamilien:

  • Meerechsen (Amblyrhynchus) mit einer Art
  • Anisolepis mit 3 Arten
  • Anolis (Anolis) mit 297 Arten
  • Basilisken (Basiliscus) mit 4 Arten
  • Kurzkammleguane (Brachylophus) mit 3 Arten
  • Callisaurus mit einer Art
  • Ceiolaemus mit einer Art
  • Chalarodon mit einer Art
  • Chamaeleolis mit einer Art
  • Drusenköpfe (Conolophus) mit 2 Arten
  • Cophosaurus mit einer Art
  • Corytophanes mit 3 Arten
  • Halsbandleguane (Crotaphytus) mit 7 Arten
  • Ctenoblepharis mit einer Art
  • Schwarzleguane (Ctenosaura) mit 17 Arten
  • Wirtelschwanzleguane (Cyclura) mit 9 Arten
  • Diplolaemus mit 3 Arten
  • Wüstenleguane (Dipsosaurus) mit 2 Arten
  • Enyalioides mit 7 Arten
  • Enyalius mit 8 Arten
  • Gambelia) mit 3 Arten
  • Holbrookia mit 4 Arten
  • Hoplocercus mit einer Art
  • Leguane i.e.S (Iguana) mit 2 Arten
  • Kronenbasilisken (Laemanctus) mit 2 Arten
  • Glattkopfleguane (Leiocephalus) mit 22 Arten
  • Leiosaurus mit 3 Arten
  • Erdleguane (Liolaemus) mit 177 Arten
  • Microlophus mit 19 Arten
  • Morunasaurus mit 3 Arten
  • Norops mit 66 Arten
  • Oplurus mit 7 Arten
  • Felsenleguane (Petrosaurus) mit 4 Arten
  • Phenacosaurus mit 10 Arten
  • Phrynosaura mit 2 Arten
  • Krötenechsen (Phrynosoma) mit 16 Arten
  • Phymaturus mit 12 Arten
  • Plesiomicrolophus mit einer Art
  • Plica mit 4 Arten
  • Polychrus mit 6 Arten
  • Pristidactylus mit 10 Arten
  • Sator mit 2 Arten
  • Chcukwallas (Sauromalus) mit 7 Arten
  • Sceloporus mit 80 Arten
  • Stenocercus mit 57 Arten
  • Tropidurus mit 27 Arten
  • Uma mit 5 Arten
  • Uracentron mit 2 Arten
  • Uranoscodon mit einer Art
  • Urosaurus mit 10 Arten
  • Urostrophus mit 2 Arten
  • Seitenfleckleguane (Uta) mit 12 Arten


Sie sehen Leguane Tiere 1 bis 4
Sie sind hier: Tiere : Leguane : Leguane
foto Drusenkopf Oder Galapagos Landleguan Drusenkopf Oder Galapagos Landleguan
wissenschaftlicher Name: Conolophus subcristatus. Der Drusenkopf gehört zur Familie der Leguane.
foto Meerechse Oder Galapagos Meerechse Meerechse Oder Galapagos Meerechse
wissenschaftlicher Name: Amblyrhynchus cristatus. Die Meerechse gehört zur Familie der Leguane
foto Galapagos Lavaeidechse Galapagos Lavaeidechse
wissenschaftlicher Name: Tropidurus delanonis. Die Galápagos-Lavaeidechse gehört zur Familie der Leguane.
foto Santa Fe Drusenkopf Santa Fe Drusenkopf
Santa Fe-Drusenkopf oder Santa Fe-Landleguan
wissenschaftlicher Name: Conolophus pallidus. Der Santa Fe-Drusenkopf gehört zur Familie der Leguane.


tiere
travel