Informationen Kurznasenbeutler

wissenschaftlicher Name: Isoodon. Kurznasenbeutler sind eine Gattung der Beuteltiere.


Infos zu den Kurznasenbeutler

  • Englisch: Brown and Golden Bandicoots, Short-nosed Bandicoots
  • Französisch: Bandicoots à nez court

  • Familie: Nasenbeutler, Bandikuts oder Beuteldachse (Peramelidae)
  • Ordnung: Beuteltiere (Marsupialia)
  • Unterklasse: Beutelsäuger (Metatheria)
  • Klasse: Säugetiere (Mammalia)
  • Unterstamm: Kiefertiere (Gnathostomata)
  • Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere (Chordata)
  • Unterabteilung: Neumundtiere (Deuterostomia)
  • Bilateria

Allgemeines

Die Kurznasenbeutler erreichen eine Kopf-Rumpf-Länge von 19-47 cm, eine Schwanzlänge von 8,4 bis 18 cm und ein Gewicht von 260-1500 g. Die Nase ist nur wenig verlängert, die Ohren kurz. Im Beutel befinden sich 8 Zitzen. Die Lebenserwartung liegt bei 4 Jahren.

Verbreitung

Als Lebensraum dienen Gebüsch, Grasland und Eukalyptuswälder in Australien, Indonesien und Papua-Neuguinea.

Feinde

Die Feinde sind Katzen, Füchse, Raubbeutler und Raubvögel, wie die Eulen und der Habicht.

Lebensweise

Die Kurznasenbeutler sind nachtaktive Einzelgänger. Artgenossen gegenüber sind sie aggressiv. Sie bauen Gras- oder Laubnester.

Ernährung

Die Nahrung besteht aus Regenwürmern, Insekten, Beeren, einige Arten fressen auch kleine Wirbeltiere, Grassamen und Zuckerrohr.

Fortpflanzung

Nach einer Tragzeit von 12,5 bis 15 Tagen bringen die Weibchen 2-4 Junge mit einem Gewicht von 0,35 g zur Welt. Mit 60-70 Tagen werden sie entwöhnt. Die Geschlechtsreife ist von Art zu Art unterschiedlich.

Verwandtschaft

Kurznasenbeutler gehören zur Fammilie der Nasenbeutler (Peramelidae)
dazu gehören auch die Familien:

  • Schweinsfuß-Nasenbeutler (Chaeropus)
  • Kaninchen-Nasenbeutler, Bilby oder Ohrendachse (Macrotis)
  • Langnasenbeutler (Perameles)
  • Mausnasenbeutler (Microperoryctes)
  • Stachelnasenbeutler (Echymipera)

Systematik

Zur Gattung der Kurznasenbeutler (Isoodon) gehören die Arten:

  • Kleiner Kurznasenbeutler (Isoodon obesolus)
  • Großer Kurznasenbeutler (Isoodon macrourus)
  • Goldener Kurznasenbeutler (Isoodon auratus)
  • Isoodon arnhemensis

Arten und Gattungen

Großer Kurznasenbeutler (Isoodon macrourus)
Englisch: Brindled Bandicoot, Northern Brown Bandicoot
erstmals 1842 durch Gould erwähnt
Allgemeines: Die Oberseite ist schwarz-braun gesprenkelt. Der Schädel hat keine zusätzliche Gaumenöffnung.
Verbreitung: Der Große Kurznasenbeutler ist in Ost-, Nordost- und Nordaustralien, sowie im südlichen Neuguinea und Indonesien zu Hause.
Fortpflanzung: Die Jungen werden mit 9-12 Monaten geschlechtsreif.

Isoodon arnhemensis
erstmals 1981 durch Lyne & Mort erwähnt

Die Arten Kleiner Kurznasenbeutler (Isoodon obesolus) und Goldener Kurznasenbeutler (Isoodon auratus) sind umfangreicher beschrieben und haben eigene Seiten.

Status

Der Bestand ist gebietsweise gesichert.


Sie sehen Kurznasenbeutler Tiere 1 bis 3
Sie sind hier: Tiere : Kurznasenbeutler
foto Goldener Kurznasenbeutler Goldener Kurznasenbeutler
wissenschaftlicher Name: Isoodon auratus. Der Goldene Kurznasenbeutler gehoert zur Gattung der Kurznasenbeutler
foto Kleiner Kurznasenbeutler Kleiner Kurznasenbeutler
wissenschaftlicher Name: Isoodon obesolus. Der Kleine Kurznasenbeutler gehoert zur Gattung der Kurznasenbeutler
foto Referenzen Referenzen



tiere
travel